AIV-Einladung: Große Pläne! Wie sich die Preisträger des Internationalen Städtebaulichen Ideenwettbewerbs Berlin-Brandenburg 2070 die Zukunft vorstellen

In seinen Metropolengesprächen, die die Ausstellung „Unvollendete Metropole“ begleiten, sucht der Architekten- und Ingenieurverein zu Berlin-Brandenburg (AIV) Antworten auf drängende Gegenwarts- und Zukunftsfragen. Für die kommende Veranstaltung lädt der AIV herzlich ein:

Fr. 16.10.20, 19 Uhr
Sa. 17.10.20, 19 Uhr
Große Pläne!
Wie sich die Preisträger des Internationalen Städtebaulichen Ideenwettbewerbs Berlin-Brandenburg 2070 die Zukunft vorstellen
Das Wochenende der Gewinner im Kronprinzenpalais
Freitag: Präsentationen 3. bis 5. Preis. Einführung Prof. Dr. h.c. Wolfgang Schuster. Moderation Jan Lerch.
Samstag: Präsentationen 1. und 2. Preis. Einführung Prof. Dr. Markus Tubbesing. Moderation Jan Lerch.
Infos und Tickets für die Teilnahme im Kronprinzenpalais
Der AIV hat Mitte Juli die fünf Gewinner des Internationalen Städtebaulichen Ideenwettbewerbs zur Zukunft der Metropolregion Berlin-Brandenburg bekannt gegeben. Anlass des Wettbewerbs, der sich an Architekten, Stadtplaner und Landschaftsarchitekten gerichtet hat, ist das 100-jährige Jubiläum Groß-Berlins. Der AIV möchte damit eine breite gesellschaftliche Debatte über die Zukunft der Metropolregion Berlin-Brandenburg in 50 Jahren anstoßen. Die Wettbewerbsbeiträge zeigen Ideen auf, wie der existierende Raum in eine lebenswerte Zukunft geführt werden kann. Bei der Preisvergabe war es dem AIV wichtig, auf der aktuellen Situation aufbauend, realistische Absichten für die zukünftige Metropolregion zu kreieren.

Ein Besuch der Veranstaltung vor Ort im Kronprinzenpalais, Unter den Linden 3, ist nach vorheriger Anmeldung möglich. Der Eintritt ist frei. Da Covid-19-bedingt nur 35 Zuschauer vor Ort sein können, werden die Gespräche live gestreamt und aufgezeichnet, so dass sie auch nach dem Ereignis angesehen werden können. Spannende Diskussionsbeiträge sind jederzeit willkommen! Das Programm wird laufend aktualisiert und ergänzt auf https://unvollendete-metropole.de/metropolen-gespraeche/. Dort können Sie sich für eine Teilnahme vor Ort anmelden. Zudem finden Sie die Livestreams des aktuellen Metropolengesprächs und jederzeit die Aufzeichnungen vergangener online.


Über den Architekten- und Ingenieurverein zu Berlin-Brandenburg e.V.

Der AIV hat das Ziel, die Berliner und Brandenburger Baukultur zu fördern. Seine wichtigste Aufgabe sieht der traditionsreiche und älteste noch bestehende Verein Berlins somit darin, Stellung zu aktuellen Planungsvorgängen zu beziehen. Er nimmt damit Einfluss auf die Entwicklungen in wichtigen Bereichen der Metropolregion. Der AIV analysiert und kommentiert Etappen und Projekte; er stellt Diskussionsansätze für die zukünftige Stadt- und Metropolentwicklung vor und ist somit ein kritischer Begleiter der Bau- und Kulturgeschichte Berlins und Brandenburgs. www.aiv-berlin-brandenburg.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Architekten- und Ingenieurverein zu Berlin-Brandenburg e.V.
Bleibtreustraße 33
10707 Berlin
Telefon: +49 (30) 8834598
http://www.aiv-berlin.de

Ansprechpartner:
Martina Rozok
Pressesprecherin
E-Mail: kommunikation@aiv-berlin.de
Tobias Nöfer
Vorsitzender
Telefon: +49 (30) 88345-98
E-Mail: mail@aiv-berlin.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel