Rhein-Lahn-Kreis/Stadt Koblenz: DB Regio Bus Rhein-Mosel GmbH gewinnt Linienbündel Lahnstein

In der im Auftrag des Rhein-Lahn-Kreises durchgeführten europaweiten Vergabe für 10 Buslinien im Linienbündel Lahnstein hat die DB Regio Bus Rhein-Mosel GmbH aus Montabaur das attraktivste Angebot eingereicht und den Zuschlag erhalten. Sie übernimmt die Verkehre zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2020 für zehn Jahre.

Zum Linienbündel Lahnstein gehören die neu geordneten Buslinien:

1 StadtBus: Braubach – Oberlahnstein – Niederlahnstein – Koblenz Hbf – Deutsches Eck


11 StadtBus: Oberlahnstein Kliniken Lahnhöhe – Ev. Kirche – Niederlahnstein – Koblenz Hbf – Deutsches Eck

21 Koblenz Zentralplatz – Niederlahnstein Kaserne (– Oberlahnstein)

512 Oberlahnstein Kliniken Lahnhöhe – Ev. Kirche – Braubach

513 StadtBus: Friedland – Oberlahnstein – Niederlahnstein Bahnhof – Kaserne – Lag

514 Niederlahnstein Bahnhof – Lag – Kaserne – Bahnhof

515 Block – Vallendar – Ehrenbreitstein – Niederlahnstein – Oberlahnstein

516 Pfaffendorf – Niederlahnstein – Oberlahnstein

517 Frücht / Friedland / Kliniken Lahnhöhe – Oberlahnstein

N1 NachtBus: Braubach – Oberlahnstein – Niederlahnstein – Koblenz Hbf – Altstadt

Das neue Angebot sieht u.a. eine bessere Bedienung aller Lahnsteiner Stadtteile vor, die nicht über eine Schienenanbindung verfügen. So erhält beispielsweise die Lahnhöhe in Oberlahnstein montags bis freitags einen 30-Minuten-Takt. Zwischen Oberlahnstein und dem Koblenzer Zentralplatz fahren die Busse montags bis freitags in den Hauptverkehrszeiten alle 15 Minuten.

Die Linien von Oberlahnstein und Braubach werden über den Koblenzer Zentralplatz hinaus in die Altstadt verlängert. Damit erhält das Deutsche Eck eine neue Abendanbindung im 30-Minuten-Takt bis Mitternacht.

Die neue NachtBus-Linie N1 wird zwischen der Koblenzer Altstadt und Braubach im 60-Minuten-Takt verkehren. Sie fährt in den Nächten vor Samstagen, Sonntagen und Feiertagen zwischen 23:30 und 3:30 Uhr.

Der Stadtteil Friedland erhält erstmals einen Abend- und Wochenendverkehr im 60-Minuten-Takt. Auch die Siedlung Lag und die Deines-Bruchmüller-Kaserne werden mit einem regelmäßigen Angebot an allen sieben Wochentagen in das Busnetz eingebunden.

Eine neue schnelle Verbindung wird mit der Linie 21 montags bis freitags in den Hauptverkehrszeiten zwischen Oberlahnstein, der Kaserne Niederlahnstein und Koblenz geschaffen.

Die Ausschreibung der 10 Linien mit rund 807.100 Nutzwagenkilometern jährlich erfolgte nach den Vorgaben des EU-Rechts. Den Zuschlag erhielt das Verkehrsunternehmen, welches das qualitativ beste und wirtschaftlichste Angebot abgegeben hatte. Mit diesem Verfahren wollen die im VRM organisierten Landkreise in den kommenden Jahren das Verkehrsangebot für die Fahrgäste trotz demografischem Wandel aufrechterhalten und gleichzeitig den steigenden Ansprüchen an Umweltstandards, Modernität und Komfort genügen.

Kostenlos surfen, chatten und Musik hören oder mit „TV to Go“ Lieblingsserien und -filme streamen: Mit Free-WifFi des VRM ist wird dies in allen neuen Fahrzeugen möglich. Außerdem sind alle Sitzplätze mit USB-Steckdosen zum Aufladen der mobilen elektronischen Begleiter ausgestattet.

Alle Busse verfügen über einen niedrigen Einstieg (Niederflurbusse). Damit wird auch älteren Fahrgästen mit Rollatoren, Personen mit Kinderwagen oder im Rollstuhl ein bequemer Ein- und Ausstieg ermöglicht. Zusätzlich verfügen diese Busse auch über eine Klimaanlage, was den Fahrkomfort ebenfalls deutlich steigert.

Der Ausschreibungsgewinner wurde zudem verpflichtet, das Fahrpersonal mindestens gemäß dem rheinland-pfälzischen Landestariftreuegesetz zu entlohnen.

Muss ich mich beim Umstieg beeilen? Kann ich mir noch Kaffee und Brötchen holen, bevor der Bus kommt? Diese alltäglichen Fragestellungen können künftig beantwortet werden, wenn die Ankunft- bzw. Abfahrtzeiten der Busfahrten auf den neuen Linien minutengenau prognostiziert und in der Fahrplanauskunft des VRM bereitgestellt werden, so dass sich Fahrgäste beispielsweise über die VRM-App für Smartphones und Tablets jederzeit über die Pünktlichkeit informieren können.

Die konkreten Fahrpläne werden derzeit endabgestimmt und rechtzeitig vor dem Betriebsstart am 13. Dezember 2020 bekannt gegeben.

Möchten Sie mehr über den VRM und seine Angebote wissen? Unter 0800 5 986 986 (kostenfrei, täglich von 8 bis 20 Uhr) oder www.vrminfo.de erhalten Sie weitere Informationen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Verkehrsverbund Rhein-Mosel GmbH
Schloßstr. 18
56068 Koblenz
Telefon: +49 (261) 30355-0
Telefax: +49 (261) 3035521
http://vrm-info.de

Ansprechpartner:
Ulrich Barwinski
Bereichsleiter Marketing & Information
Telefon: +49 (261) 30355-13
Fax: +49 (261) 30355-21
E-Mail: u.barwinski@vrminfo.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel