Zeit zu zweit: Date Nights sind essentiell für den Erfolg von Beziehungen

Parship Studie zeigt: Die Anzahl der Verabredungen miteinander hat einen erheblichen Einfluss auf das Glück in deutschen Beziehungen. Die meisten Bundesbürger verbringen mindestens einmal pro Monat Zeit zu zweit – die Aktivitäten der einzelnen Paare variieren jedoch stark.

Irgendwann schleicht sich der Alltag bei den meisten Beziehungen ein. Der Tagesablauf wird bestimmt von Arbeit, Hobbies oder Kindern – die Zeit zu zweit bleibt oft auf der Strecke. Dabei hat die Häufigkeit an Gemeinsam-Zeit einen direkten Einfluss auf das Glücklichsein der vergebenen Deutschen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage der Online-Partnervermittlung Parship (www.parship.de) unter rund 1.000 Bundesbürgern. So geben 95 Prozent der Befragten, die sich mehrmals die Woche mit dem_der Partner_in zu Dates verabreden, an, glücklich bis sehr glücklich in ihrer Partnerschaft zu sein. Lediglich ein Prozent würde sich als unglücklich beschreiben. Im Gegensatz dazu sind 18 Prozent der vergebenen Deutschen, die nie romantische Abende mit dem_der Partner_in planen, gar nicht happy. Bereits das gemeinsame Feiern von Jahrestag und Co. hat aber einen positiven Einfluss auf Beziehungen: 76 Prozent derer, die besondere Anlässe mit dem_r Partner_in verbringen, beschreiben sich als (sehr) glücklich.

Gemeinsame Quality time abhängig von Alter und Beziehungsstatus


Sich regelmäßig mit dem_r Partner_in zu verabreden, gehört für vergebene Deutsche zu einer funktionierenden Partnerschaft einfach dazu. 62 Prozent verbringen mindestens einmal im Monat einen romantischen Abend zu zweit. Besonders für jüngere Pärchen zwischen 18 und 29 Jahre hat diese Zeit einen hohen Stellenwert (76 Prozent; 50 bis 65 Jahre: 57 Prozent). 27 Prozent von ihnen genießen sogar mehrmals die Woche romantische Stunden miteinander. Doch nicht nur das zunehmende Alter sorgt für einen Rückgang der Date Nights: Steckt ein Ring am Finger, verabreden sich nur rund 58 Prozent der Befragten mindestens einmal im Monat mit dem_r Liebsten – bei nicht verheirateten Paaren sind es 68 Prozent. Und auch zwischen Windelwechseln und pubertierenden Teenagern bleibt die Zweisamkeit durchaus auf der Strecke. Kinderlose Paare planen häufiger gemeinsame Abende als Paare mit Kindern: 64 Prozent verabreden sich mindestens einmal im Monat für ein Rendezvous (Paare mit Kindern: 57 Prozent). Immerhin gut jede_r Achte plant jedoch nie gemeinsame romantische Dates.

Dates: actionreich bei Jüngeren, gemütlich im Alter

Liebe geht durch den Magen – das trifft auch bei Date Nights zu. Knapp drei Viertel der vergebenen Deutschen (71 Prozent) planen ein gemeinsames Abendessen im Restaurant. Zuhause ein romantisches Essen zuzubereiten, gefällt 38 Prozent der Befragten. Etwas gemütlicher geht es bei rund der Hälfte zu: 54 Prozent verbringen die Zeit mit dem_r Liebsten bei Netflix (and Chill) auf der Couch. Das Heimkino kommt übrigens deutlich besser an als der klassische Kinobesuch (31 Prozent). Insbesondere jüngere Paare (18 bis 29 Jahre) erleben gemeinsam gern auch etwas Actionreiches oder Neues (23 Prozent bzw. 20 Prozent). Eine aufregende Alltagsflucht in Form einer gemeinsamen Nacht im Hotel wagt hingegen nur jede_r zehnte Vergebene (11 Prozent).

Parship Psychologe und Paarberater Markus Ernst erklärt: „Jede Beziehung wird irgendwann mehr oder weniger stark vom Alltag eingeholt. Dann ist es umso wichtiger, sich immer wieder Zeit füreinander zu nehmen. Echte Date Nights können für mehr Schwung im Alltag sorgen. Ob Restaurantbesuch, ausgiebiger Spaziergang oder gemeinsame Sportart – Paare sollten sich gemeinsame Aktivitäten suchen, die beiden Spaß machen und bei der sie für ein paar Stunden den stressigen Trubel vergessen.“

Lese-Tipp

Romantischer Abend: Die 7 Ideen kommen garantiert an:
http://www.parship.de/ratgeber/verabreden/romantischer-abend

Alle Zahlen im Überblick finden Sie in der Pressemitteilung im Anhang.

Über die Studie

Für die vorliegende Studie hat Parship gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut INNOFACT AG 1.040 Personen zwischen 18 und 65 Jahren befragt – davon 703 in Beziehung lebend. Die Stichprobe entspricht nach Alter und Geschlecht der repräsentativen Verteilung in der deutschen Bevölkerung. Die unabhängige Online-Erhebung fand im September 2020 statt.

Über die PARSHIP GmbH

Parship (www.parship.de) ist die Partnervermittlung in Deutschland. Überzeugt davon, dass es für jeden Menschen den richtigen Lebenspartner gibt, unterstützt das Unternehmen anspruchsvolle Singles bereits seit 2001 dabei, den passenden Partner für eine langfristige und glückliche Beziehung zu finden. Die Mehrheit der Parship-Mitglieder sind aktive Frauen und Männer ab 25 Jahren mit gehobenem Bildungsniveau auf der Suche nach einer dauerhaften Partnerschaft. Herzstück des Parship-Services ist dabei das Parship-Prinzip®. Es beruht auf einem wissenschaftlich basierten Verfahren, dessen Grundlage der rund 80 Fragen umfassende Parship-Fragebogen zur Analyse der eigenen Partnerschaftspersönlichkeit bildet. Mit Hilfe dieses Verfahrens werden jedem Mitglied potenzielle Partner vorgeschlagen, bei denen die Chance auf eine langfristige und glückliche Partnerschaft am höchsten ist. Zusätzlich bietet Parship seinen Mitgliedern ein umfassendes Angebot maßgeschneiderter Services, um sie bei der Suche nach dem richtigen Partner zu unterstützen. Das in Hamburg ansässige Unternehmen bietet seinen Service unter parship.com in derzeit 13 Ländern an.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PARSHIP GmbH
Brandstwiete 1
20457 Hamburg
Telefax: +49 (1805) 06-9500
http://www.parship.de

Ansprechpartner:
Jana Bogatz
Telefon: +49 (40) 460026-222
E-Mail: Jana.Bogatz@parship.com
Marie Kling
Klenk & Hoursch
Telefon: +49 (69) 719168-151
E-Mail: marie.kling@klenkhoursch.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel