„Sehr gute Berufsaussichten“

„Die Ausbildung an unserer Pflegeakademie könnte man mit einem Bach vergleichen, aus dem speziell für den Altenpflege-Dienst wertvolle Goldstücke herausgewaschen – besser herausgebildet und geformt ­– werden“, sagt Thomas Müller, der Leiter der Vogelsberger Pflegeakademie bei der Verabschiedung von 16 Altenpflegehelfern, die er als „wahre Goldstücke“ bezeichnet.

900 Stunden praktische Ausbildung und 700 Stunden Theorie galt es innerhalb eines Jahres zu absolvieren.  Nach der Abschlussprüfung, die aus einem praktischen, einen schriftlichen und einem mündlichen Teil bestand, werden sieben der Absolventen weiterhin die Pflegeakademie besuchen: Sechs machen verkürzt weiter im laufenden dreijährigen Kurs, einer beginnt die neue dreijährige Ausbildung zum Pflegefachmann.

„Im Vogelsbergkreis gibt es viele offenen Stellen“, hebt Müller bei der Verabschiedung hervor. „Ihre Berufsaussichten sind dementsprechend als sehr gut einzustufen.“ Nun gelte es, das Erlernte an neuer Wirkungsstätte erfolgreich umzusetzen, sich mit seinen Gaben und Fähigkeiten bestmöglich einzubringen.


Müller wünschten den Absolventen „viel Erfolg und ansteckende Freude in der Pflege von Menschen“. Er zeigte sich überzeugt: „Sie können und werden das, was Sie sich angeeignet haben, mit Interesse und echter Hingabe an die Pflegebedürftigen weitergeben.“

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kreisausschuss des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341 Lauterbach
Telefon: +49 (6641) 977-0
Telefax: +49 (6641) 977-336
http://www.vogelsbergkreis.de

Ansprechpartner:
Sabine Galle-Schäfer
Pressesprecherin
Telefon: +49 (6641) 977-272
E-Mail: sabine.galle-schaefer@vogelsbergkreis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel