WDR Funkhausorchester fördert Dirigenten-Nachwuchs

Dank der Flexibilität des WDR Funkhausorchesters ist es trotz der Corona-Auflagen gelungen, einen Dirigierkurs unter der Künstlerischen Leitung von Enrico Delamboye mit einem unterhaltsamen Programm von Giuseppe Verdi über Johann Strauss bis Henri Mancini zu gestalten. So haben fünf junge Stipendiaten aus dem Dirigentenforum die Chance sich im Genre der Unterhaltungsmusik fortzubilden und ihr Können am 2. Oktober 2020 um 13 Uhr beim Lunchkonzert im WDR Funkhaus zu präsentieren.

Zu erleben sein werden David Quang Tho Bui (Student, Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin), Martijn Dendievel (Assistent-Dirigent des Symfonieorkest Vlaanderen), Harutyun Muradyan (Student, Robert Schumann Hochschule Düsseldorf), Christoph Schäfer (Freiberuflicher Dirigent) und Gabriel Venzago (1. Kapellmeister am Salzburger Landestheater).

Der Kurs beginnt am 28. September mit einer Klavierprobe, die den Nachwuchsdirigenten zur ersten Orientierung gemeinsam mit Enrico Delamboye dient. Die folgenden Orchesterproben werden von Videoanalysen begleitet, in denen sich die Dirigenten mit ihren Aufnahmen auseinandersetzen.


Hinweis für Journalisten: Journalisten sind herzlich eingeladen nach vorheriger Anmeldung auch folgende Orchesterproben zu besuchen:

Do., 01.10.2020, 10.00 – 14.30 Uhr
Fr., 02.10.2020, 10.00 – 12.00 Uhr (GP)

Veranstaltungsort: WDR Funkhaus, Wallrafplatz 1, 50667 Köln

Informationen zum Kartenverkauf und den aktuellen Hygienevorschriften finden Sie auf der Homepage des WDR Funkhausorchesters: https://www1.wdr.de/orchester-und-chor/funkhausorchester/konzerte/wdr-drei-lunchkonzert-142.html

 

Weitere Informationen: 

Dirigentenforum des Deutschen Musikrates

Das Dirigentenforum ist das Förderprogramm des Deutschen Musikrates für den dirigentischen Spitzennachwuchs in Deutschland. In den Sparten Orchesterdirigieren und Chordirigieren werden durch Meisterkurse junge Talente gefördert und die künstlerische Begegnung der jungen Dirigentengeneration mit renommierten Dirigentenpersönlichkeiten ermöglicht. Die Stipendiaten des Dirigentenforums durchlaufen ein umfangreiches Arbeitsprogramm mit professionellen Orchestern und Chören. Die Vermittlung von Assistenzen, Förderkonzerten, Preisen und Stipendien ist weiterer Bestandteil der Förderung. Das Dirigentenforum richtet außerdem den Deutschen Dirigentenpreis in Köln und den Deutschen Chordirigentenpreis in Berlin aus.

Über die Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH

Der Deutsche Musikrat (DMR) ist der Dachverband des Musiklebens in Deutschland und Träger zahlreicher Förderprojekte. Die Organisation fügt sich zusammen aus dem Deutscher Musikrat e.V. sowie der Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH und vertritt die Interessen von rund 14 Millionen Musizierenden. Das Generalsekretariat des Vereins in Berlin steht für das musikpolitische Wirken des Verbands mit seinen rund 100 Mitgliedorganisationen und 16 Landesmusikräten. Die Projektgesellschaft in Bonn organisiert die zwölf langfristig angelegten Projekte: Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler, Bundesjazzorchester, Bundesjugendchor, Bundesjugendorchester, Deutscher Chorwettbewerb, Deutscher Musikwettbewerb, Deutscher Orchesterwettbewerb, Deutsches Musikinformationszentrum (MIZ), Dirigentenforum, Förderprojekte Zeitgenössische Musik, Jugend jazzt, Jugend musiziert und PopCamp. Der DMR wurde 1953 gegründet, hat sich als Mitglied der UNESCO in seinem Handeln der Konvention zum Schutz und zur Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen verpflichtet und steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH
Weberstraße 59
53113 Bonn
Telefon: +49 (228) 2091-0
Telefax: +49 (228) 2091-200
http://www.musikrat.de

Ansprechpartner:
Dr. Elfi Vomberg
Dramaturgin WDR Funkhausorchester
E-Mail: elfi.vomberg@wdr.de
Lisa Valdivia
Projektmanagement Orchesterdirigenten, Presse und ÖA
Telefon: +49 (228) 2091141
E-Mail: valdivia@musikrat.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel