Endspurt für den European Citizens Award – Jetzt noch für das Thüringer Netzwerk Natura-2000-Stationen abstimmen

Das Thüringer Netzwerk Natura 2000-Stationen ist für den „European Citizens Award“ nominiert. Um diesen zu erhalten, ist das Thüringer Netzwerk auf die Unterstützung der Thüringer Bürger und Bürgerinnen angewiesen. Sie können noch bis einschließlich 15. September online unter https://natura2000award-application.eu/finalist/4439 für das Thüringer Netzwerk Natura 2000-Stationen abstimmen.

„Wir freuen uns, dass das Thüringer Netzwerk Natura 2000-Stationen für einen der wichtigsten europäischen Naturschutzpreise nominiert ist“, erklärt Dr. Burkhard Vogel, Landesgeschäftsführer des BUND Thüringen. „Ursprünglich nur eine Idee, hat sich das Netzwerk innerhalb von gerade einmal vier Jahren zu einer echten Erfolgsgeschichte entwickelt. Mit viel Kraft ist es gelungen, die Thüringer Naturschutzverbände in ihren Anstrengungen zum Schutz des europäischen Naturerbes zu einen. Jetzt soll die Anerkennung auf europäischer Ebene diesen Erfolg krönen.“

Der Publikumspreis „European Citizens Award“ bietet Menschen aus ganz Europa die Möglichkeit, aus den Finalisten des „European Natura 2000-Awards“ ihren Favoriten zu wählen. Der Award wird seit 2014 alle zwei Jahre von der Europäischen Kommission für herausragende Leistungen in Bezug auf Natura 2000 verliehen. Die Bewerbung ist ein Gemeinschaftsprojekt des BUND Thüringen, des NABU Thüringen, des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege und des Thüringer Ministeriums für Umwelt, Energie und Naturschutz. Das Umweltministerium unterstützt das Netzwerk der Stationen mit ca. 1,6 Mio. Euro jährlich.


Martin Schmidt, Vorsitzender des NABU Thüringen: „Thüringen leistet mit über 250 Natura-2000-Gebieten einen wichtigen Beitrag zum Schutz des europäischen Naturerbes. Gerade in Zeiten des bedrohlichen Artensterbens nimmt die Arbeit der Natura 2000-Stationen eine besondere Bedeutung ein. Sie bringen die Umsetzung von Natura 2000 voran, indem sie Arten- und Biotopschutzmaßnahmen initiieren sowie zum Thema beraten. Und das mit Erfolg. Deshalb freut es uns, dass das Thüringer Modell jetzt auch auf europäischer Ebene als Vorbild wahrgenommen wird.“

Dr. Jürgen Metzner, Geschäftsführer des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege (DVL), ergänzt: „Die Umsetzung von Natura 2000 kann in Thüringen nur gemeinsam gelingen. Die Natura-2000-Stationen haben sich in den letzten Jahren zur anerkannten Schnittstelle zwischen den Landnutzern, unserem Ehrenamt und den Behörden vor Ort entwickelt. Gemeinsam konnten wir bereits über 150 Projekte anstoßen und umsetzen. Die 12 Natura-2000-Stationen und das Kompetenzzentrum sind heute aus der Naturschutzlandschaft Thüringens nicht mehr wegzudenken. Jetzt ist unser Ziel, auch auf europäischer Ebene als Vorbild wahrgenommen zu werden. Dabei können uns alle Thüringerinnen und Thüringer mit ihrer Stimme tatkräftig unterstützen.“

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BUND für Umwelt und Naturschutz Deutschland Landesverband Thüringen e.V.
Trommsdorffstrasse 5
99084 Erfurt
Telefon: +49 (361) 5550312
Telefax: +49 (361) 5550319
http://www.bund.net/thueringen

Ansprechpartner:
Leonhard Mäckler
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (981) 180099-24
E-Mail: l.maeckler@lpv.de
Jürgen Ehrhardt
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (3641) 605704
E-Mail: Juergen.Ehrhardt@NABU-Thueringen.de
Stefanie Haupt
Telefon: +49 (361) 55503-14
Fax: +49 (361) 55503-19
E-Mail: Stefanie.Haupt@bund.net
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel