Weingut Galler: 2× Grosses Gold und 2× Gold beim „11. Internationalen Bioweinpreis 2020“

Kirchheim an der Weinstraße, 18. Mai 2020 – Ansgar und Katja Galler vom Weingut Galler haben trotz der Eisheiligen dieses Wochenende Grund zur Freude: Ihre vier beim „11. internationalen bioweinpreis 2020“ eingereichten Weine stehen weit oben auf dem Siegertreppchen: Zwei Weißweine erhielten die höchste Auszeichnung „Großes Gold“ nämlich „FEODORA“ und „HEINRICH“. Zwei Rotweine erhielten „Gold“: „AGNES“ und „KUNIGUNDE“.

Die intensive, qualitätsorientierte Pionierarbeit in Sachen pilzwiderstandsfähige Rebsorten (PIWI), die Ansgar und Katja Galler auf dem Weingut Galler leisten, wird auf ein Neues belohnt. Die beiden setzen mit ihrem Fokus auf PIWI-Rebsorten Maßstäbe in Sachen Ökoweinbau. Dass ihr Fokus dabei weit über die ökologisch nachhaltigen Aspekte hinausgeht, zeigen Erfolge und Auszeichnungen wie die heutige: Alle ihre beim „11. internationalen bioweinpreis 2020“ eingereichten Weinen überzeugten die Jury auf ganzer Linie.

Die ausgezeichneten Weine


GROSSES GOLD:

FEODORA – 99 Punkte
Weißwein, Sauvignac, 2018, g.g.A. / Prädikatswein.
Spontan im Eichenfass gegoren, 8 Monate auf der Hefe gereift.

HEINRICH – 97 Punkte
Weißwein, Cabernet blanc, 2018, g.g.A. / Deutscher Qualitätswein.
Spontan im Eichenfass gegoren, 10 Monate auf der Hefe gereift.

GOLD:

KUNIGUNDE – 94 Punkte
Rotwein, Satin noir, 2017, g.g.A. / Deutscher Qualitätswein.
Spontan auf der Maische gegoren, 24 Monate im Eichenfass gereift.

AGNES – 90 Punkte
Rotwein, Pinotin, 2017, g.g.A. / Deutscher Qualitätswein.
Spontan auf der Maische gegoren, 15 Monate im Eichenfass gereift.

Der Wettbewerb

Der „internationale bioweinpreis“ ausgelobt von der WINE Systems AG hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2009 zu einem der wichtigsten Qualitätswettbewerbe der Branche entwickelt. Mit dem weltweit anerkannten Prüfsystem PAR® hat es die Verkostung unter der Leitung des Sensorik-Experten und PAR®-Entwicklers Martin Darting geschafft, großes Vertrauen zu gewinnen. Die Verkostung leistet durch die quantitative Dokumentation der Wein-Inhaltsstoffe wertvolle Informationen darüber, wie Herkunft und Klima den Wein prägen. Terroir wird so immer mehr zu einer verständlich-transparenten Größe für Winzer und Kunden. Nachvollziehbare und objektive Dokumentation der sensorischen und önologischen Weineigenschaften in Bezug auf Originalität, Herkunft und Machart gehören natürlich auch zur Bewertung.

Über Weingut Galler

Bei den PIWI-Pionieren Ansgar und Katja Galler gehört die Bühne ihren Weinen. Sie selbst führen "nur" Regie. Ist es doch ihr Anspruch, die Eingriffe in die Natur auf ein Minimum zu reduzieren und gleichzeitig Spitzenweine zu produzieren. Als familiengeführtes Bio-Weingut ist Galler seit 2017 nach den strengen Richtlinien von Bioland zertifiziert. Seit 2012 ziehen sie auf den 11 ha nur mehr pilzwiderstandsfähige Rebsorten. Pflanzenschutz können sie so auf ein Minimum reduzieren und extrem nachhaltigen, ressourcenschonenden Weinbau betreiben. Ansgar Galler beschränkt seine Eingriffe im Weinberg und Keller auf das Notwendigste. Seine Weine sind lebendig mit authentischem Profil und individuellem Lagen- und Jahrgangscharakter. Die Namen der Weine wie Agnes, Feodora, Kunigunde und Friedrich sind eine Hommage an ihre Herkunft, das Leininger Land und seinen Grafen. Gallers Engagement und Qualität im nachhaltigen Weinbau wurde bereits beim Internationalen PIWI Weinpreis mehrfach mit Gold und Silber Medaillen gewürdigt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Weingut Galler
Bissersheimer Str. 13
67281 Kirchheim/Weinstraße
Telefon: +49 (6359) 9193-91
Telefax: +49 (6359) 9193-88
http://www.weingut-galler.de

Ansprechpartner:
Constanze Braun
komma,zum.punkt
Telefon: +49 (176) 701322-21
E-Mail: braun@kommazumpunkt.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel