Kampagne „Wir versorgen unser Land“

„Lebensmittel aus unserer Region sind nicht nur ein wahrer Genuss, sie stehen auch für Nachhaltigkeit und Vielfalt. Das bestätigen die Bilder und Geschichten unserer Landwir-tinnen und Landwirte, die sich an der Kampagne „Wir versorgen unser Land“ beteiligen“, erklärte Südbadens Bauernpräsident Werner Räpple anlässlich des Starts der Kampagne des Landwirtschaftsministeriums. „Trotz aller Herausforderungen sind unsere Bauernfa-milien mit viel Engagement bei der Sache und arbeiten gerne für unsere Lebensmittel“, betonte Räpple, „die Kampagne bestätigt die große Wertschätzung, die die Landwirt-schaft in den vergangenen Wochen erfahren hat. Vielen Bürgerinnen und Bürgern ist wieder bewusstgeworden, wie wichtig eine sichere Versorgung mit Lebensmitteln ist. Wir begrüßen es sehr, dass das Landwirtschaftsministerium dieser Wertschätzung jetzt auch eine Plattform bietet“, so Räpple weiter.

Jedes Jahr erlebten wir aufs neue die große Vielfalt, die unsere heimische Landwirtschaft in Südbaden zu bieten habe, erklärte Räpple. „Es sind nicht nur die vielen verschiedenen heimischen Lebensmittel, sondern auch die vielfältige Landschaft, die unsere Region so besonders machen. Die landwirtschaftliche Vielfalt ist auch für Insekten wichtig, darum müssen wir unseren landwirtschaftlichen Familienbetrieben nicht nur mehr Wertschätzung entgegenbringen, sondern auch dafür Sorge tragen, dass sie von ihrer Arbeit auch leben können“, so Räpple. „Und jeder, der beim Einkauf auf heimische Lebensmittel setzt, trägt seinen Teil dazu bei“.

„Derzeit wird von vielen Verbrauchern unsere vielfältige heimische Produktpalette neu entdeckt und wertgeschätzt. Es ist toll zu beobachten, wie Familien gemeinsam in der Küche stehen und regionale Lebensmittel zubereiten und genießen“, begrüßte Präsident Räpple. Er rief dazu auf, Plakate und Banner aufzuhängen und aufzustellen und die Zeit zu nutzen, für unsere heimische Landwirtschaft Werbung zu machen – auf den Äckern und auf den Höfen. Die gedruckten Banner und Plakate liegen nun für alle Mitglieder kostenfrei auf den BLHV-Bezirksgeschäftsstellen bereit.
Landwirtinnen und Landwirte, die von sich eigene Plakate oder Banner haben möchten, können sich diese demnächst gegen Entgelt über Pixelacker erstellen lassen. Die Gra-fikagentur des Bund Badischer Landjugend benötigt dazu lediglich ein druckfähiges Foto. (info@pixelacker.com)


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Badischer Landwirtschaftlicher Hauptverband e.V.
Merzhauser Str. 111
7910 Freiburg
Telefon: +49 (761) 27133-0
Telefax: +49 (761) 27133-63
http://www.blhv.de

Ansprechpartner:
Benjamin Fiebig
Telefon: +49 (761) 27133-202
Fax: +49 (761) 27133-201
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel