Welt Multiple Sklerose Tag – Miteinander Stark

„Miteinander Stark“ lautet das Motto zum Welt MS Tag 2020. Bei AMSEL, Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V., bedeutet „Miteinander Stark“: trotz Abstand Verbindungen schaffen, statt realer Begegnungen virtuell zusammenrücken am „Virtuellen Welt MS Tag der AMSEL“ am 27. Mai 2020.

Aufgrund des Corona-Virus wurden vorbereitete öffentlichkeitswirksame Aktionen der AMSEL auf öffentlichen Plätzen in ganz Baden-Württemberg abgesagt. Für Menschen mit Multipler Sklerose, die am Welt MS Tag in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt werden sollen eine große Enttäuschung. Einfach den Tag ausfallen lassen? Auf keinen Fall! Wenn reale Begegnungen nicht möglich sind, dann wird der Tag in das Internet verlegt, werden dort Möglichkeiten der Information und Aufklärung, der Begegnungen und des Austauschs geschaffen. Und Menschen mit Multiple Sklerose sichtbar gemacht.

Ohne Ansteckungsrisiko können MS-Erkrankte, Angehörige und Interessierte am Mittwoch, 27.5.2020 von 10.00-18.00 Uhr anlässlich des Welt Tages im virtuellen Aktionsraum der AMSEL medizinische Vorträge erfahrener MS-Experten zu Dauerbrennerthemen hören und ihnen Fragen stellen. Sie können an vier Webinaren zum Leben mit MS teilnehmen. Sie können unter Anleitung aktiv werden und sie können sich mit einem Rahmenprogramm unterhalten lassen. Eine Anmeldung zu den Angeboten ist erforderlich.


Die Anmeldemöglichkeit und das ausführliche Programm des Tages gibt es auf der Kampagnenseite www.amsel.de/wmst

In Baden-Württemberg leben rund 34.500 Menschen mit der noch unheilbaren chronischen Erkrankung Multiple Sklerose (MS), deutschlandweit sind es mehr als 250.000. Viele von ihnen können derzeit aufgrund der Corona-Pandemie ihr Zuhause nicht verlassen.  Ihre Kontakte nach außen sind auf soziale Netzwerke beschränkt. Umso dringender benötigen MS-Erkrankte und ihre Angehörigen in dieser Zeit fachkundige Informationen und ein Sprachrohr für ihre Anliegen.

Mitmachen – Verbindungen schaffen

Schaffen Sie Verbindungen mit Ihrem Post auf der Facebook- oder Instagram-Seite der AMSEL, zeigen Sie, was aus Ihrer Sicht Verbindungen schafft und wo es noch welche zu schaffen gilt. Damit Verbindungen auch über den Welt MS Tag hinaus Bestand haben.

Der 30. Mai ist Welt MS Tag, an diesem Tag und anlässlich dieses Tages wird rund um den Globus die Lebenssituation von Menschen, die an Multipler Sklerose (MS) erkrankt sind, in den Fokus gerückt. AMSEL ist von Anfang an Teil der weltumspannenden Aktion und lenkt in diesem Jahr zum zwölften Mal die Aufmerksamkeit auf die Situation MS-Erkrankter.

Alle Infos auch auf www.amsel.de/weltmstag oder unter Telefon 0711 697813.

Über den AMSEL e.V., Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V.

AMSEL – wer ist das?
Die AMSEL, Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V. ist Fachverband, Selbsthilfeorganisation und Interessenvertretung für MS-Kranke in Baden-Württemberg. Die Ziele der AMSEL: MS-Kranke informieren und ihre Lebenssituation nachhaltig verbessern. Der AMSEL-Landesverband hat rund 8.600 Mitglieder und über 60 AMSEL-Gruppen in ganz Baden-Württemberg. Schirmherrin der AMSEL ist seit 1982 Ursula Späth. Mehr unter www.amsel.de

Welt MS Tag
Am Welt MS Tag soll darauf aufmerksam gemacht werden,
– dass MS eine schwerwiegende, unheilbare Erkrankung ist, auch wenn dies nicht auf den ersten Blick zu erkennen ist.
– dass MS bereits junge Menschen in der Aufbauphase ihres Lebens trifft, sie ein Leben lang begleitet und ihre Lebensqualität empfindlich einschränken kann.
– dass MS-Kranke das Verständnis ihrer Mitmenschen benötigen.
– dass MS-Kranke die professionelle Unterstützung und die verlässliche Hilfe benötigen, die sie in der AMSEL mit ihrem breiten Leistungsspektrum finden.
Der Welt MS Tag findet seit 2019 immer am 30. Mai statt.

Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems. Aus bislang noch unbekannter Ursache werden die Schutzhüllen der Nervenbahnen an unterschiedlichen Stellen angegriffen und zerstört, Nervensignale können in der Folge nur noch verzögert oder gar nicht weitergeleitet werden. Die Symptome reichen von Taubheitsgefühlen über Seh-, Koordinations- und Konzentrationsstörungen bis hin zu Lähmungen. Die bislang unheilbare, aber mittlerweile behandelbare Krankheit bricht gehäuft zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr aus.

MS in Zahlen
34.500 MS-Kranke in Baden-Württemberg
MS-Kranke pro 1.000 Einwohner in Baden-Württemberg
Neuerkrankungen pro Jahr in Baden-Württemberg
1 Diagnose täglich in Baden-Württemberg
250.000 MS-Kranke deutschlandweit
600.000 MS-Kranke europaweit
2,5 Mio. MS-Kranke weltweit

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AMSEL e.V., Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V.
Regerstr. 18
70195 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 69786-0
Telefax: +49 (711) 69786-99
http://www.amsel.de

Ansprechpartner:
Jutta Hirscher
Leiterin Kommunikation / Presse
Telefon: +49 (711) 69786-60
Fax: +49 (711) 69786-99
E-Mail: jutta.hirscher@amsel-dmsg.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel