Rückkehr der Busunternehmen zum Schulfahrplan und Anhebung des Schienenverkehrs

Die Busunternehmen im Ortenaukreis werden ab 4. Mai zum Schulfahrplan zurückkehren. Die Eisenbahnverkehrsunternehmen heben die derzeitige Leistung an.

Ab Montag 4. Mai 2020 werden auch im Ortenaukreis die Schulen zumindest teilweise geöffnet sein. Um die Beförderung der Schüler sicherzustellen kehren daher die Busunternehmen zum regulären Fahrplan an Schultagen zurück. Auch die Schienenverkehrsunternehmen werden den jetzigen Fahrplan wieder stückweise anheben. Bitte informieren Sie sich vor Fahrtantritt zusätzlich auf den Internetseiten und digitalen Fahrplanmedien des jeweiligen Verkehrsunternehmens über Ihre Verbindung.


Weiterhin gilt in ganz Baden-Württemberg die Maskenpflicht für bestimmte Bereiche des öffentlichen Lebens. Beim Einkaufen und im öffentlichen Personenverkehr müssen sogenannte „Alltagsmasken“ getragen werden, die Mund und Nase bedecken. Das bedeutet, dass auch die Fahrgäste des Tarifverbund Ortenau (TGO) bei ihrer Fahrt mit Bus und Bahn eine Maske tragen müssen, die Mund und Nase bedeckt. Neben den herkömmlichen einfachen – nicht medizinischen – Alltagsmasken können auch Schals, Tücher oder Buffs über Mund und Nase gezogen werden.

Weiterführende Informationen und Anleitungen zum Nähen eigener Alltagsmasken bietet die TGO im Internet unter www.ortenaulinie.de/maskenpflicht an.

Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um das Coronavirus (COVID-19) und seine Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr bietet die TGO gesammelt im Internet unter: www.ortenaulinie.de/corona

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TGO – Tarifverbund Ortenau GmbH
Hauptstr.66
77652 Offenburg
Telefon: +49 (781) 96678991-0
Telefax: +49 (781) 96678991-99
http://www.ortenaulinie.de/301803.html

Ansprechpartner:
Jens Hodapp
Telefon: +49 (781) 805-9798
Fax: +49 (781) 805-9634
E-Mail: tgo@ortenaukreis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel