Bauunternehmen LEONHARD WEISS wählt IMSWARE für sein CAFM

LEONHARD WEISS hat IMSWARE für den Aufbau seines CAFM-gestützten Facility Managements gewählt. Das europaweit tätige Bauunternehmen bewirtschaftet mehr als 300 betriebsnotwendige Immobilien, die zukünftig in IMSWARE systematisch erfasst und professionell verwaltet werden.

LEONHARD WEISS hat sein neues CAFM-System aus insgesamt zehn Produkten ausgewählt. Zentrale Anforderungen waren die Zertifizierung nach GEFMA 444, eine hohe Flexibilität des Systems, ein umfangreiches Angebot an leistungsfähigen Modulen und Zukunftsfähigkeit beispielsweise durch Kompatibilität zu BIM und IFC. Auch die nahtlose Integration der hauseigenen IT-Landschaft war vorausgesetzt.


IMSWARE schaffte es mit zwei weiteren Anbietern auf die finale Shortlist. Den Ausschlag für das System aus Dinslaken gaben seine moderne Oberfläche mit ihrem hohen Grad an Nutzerfreundlichkeit sowie die Zugehörigkeit zur RIB-Gruppe.

Mit dem Aufbau des Pilotprojektes führt LEONHARD WEISS in einem ersten Schritt als Hauptmodule Instandhaltung, Technisches Anlagenmanagement und Flächenmanagement ein. Weitere Module sollen folgen. Ziel ist, die Instandhaltung zu verbessern, die Sicherheit weiter zu erhöhen und Kosten zu senken.

LEONHARD WEISS ist ein in Deutschland und weiten Teilen von Europa tätiges Bauunternehmen mit zwei Hauptsitzen in Göppingen und Satteldorf. Gegründet 1900 beschäftigt die Unternehmens-Gruppe rund 5.800 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 eine Bauleistung von 1,6 Milliarden Euro. Der Immobilienbestand des Bauunternehmens umfasst mehr als 300 Objekte allein in Deutschland, darunter Bürogebäude, Lager, Wohnungen und Wohnhäuser.

 

Über die IMS Gesellschaft für Informations- und Managementsysteme mbH

Die IMS Gesellschaft für Informations- und Managementsysteme mbH mit Sitz in Dinslaken und Geschäftsstellen in Berlin und Philippsburg ist eines der führenden Software- und Beratungshäuser in den Bereichen Immobilien-, Kabel- und Netzwerkmanagement in Deutschland.

Mit rund 70 Mitarbeitern entwickelt IMS seit 1987 innovative ITLösungen für Kabelmanagement, CAFM, Property Management, Billing & Accounting und den User Help Desk. Die Software von IMS umfasst heute über 35 Standard-Module für vielfältigste Aufgaben, die IMS Cloud-Dienste haben eine Verfügbarkeit von mehr 99,97 Prozent.

Mehr als 500 durchgeführten Projekte und über 64.500 aktive Anwender machen Software von IMS zu einer etablierten und marktgestaltenden Größe. Zugleich ist IMS das FM Kompetenz Zentrum der RIB SE.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IMS Gesellschaft für Informations- und Managementsysteme mbH
Erlenstr. 80
46539 Dinslaken
Telefon: +49 (2064) 4986-0
Telefax: +49 (2064) 4986-49
http://www.imsware.de

Ansprechpartner:
Michael Heinrichs
Geschäftsführung
Telefon: +49 (2064) 4986-0
E-Mail: presse@imsware.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel