Sicherheit und Komfort, Leistung und Umweltverträglichkeit: Noch nie waren Autos so gut wie heute

„Das Auto ist so viel besser als sein Ruf!“ betont Ralph Alex, Chefredakteur der Zeitschrift AUTO MOTOR UND SPORT. In der Titelstory der neuen Ausgabe zeigt das Magazin auf, wie hochwertig die heutigen Fahrzeuge im Vergleich zu früheren Generationen sind.

So waren Autos vor 50 Jahren im Schnitt gerade mal 8 Jahre alt, wenn sie verschrottet wurden. 1995 schafften sie 12 Jahre, während sie heute ein stattliches Alter von 18 Jahren erreichen. Ein anderes Beispiel: Während ein VW Käfer von 1974 einen Benzinverbrauch von 12,3 l/100 km hatte, kommt ein aktueller Golf 1,0 TSI mit gut der Hälfte aus. Zudem holen mehrstufige Katalysator- und Filtersysteme einen Großteil der Giftstoffe aus den Abgasen.

Doch in kaum einem anderen Bereich sind die Fortschritte so deutlich wie bei der Sicherheit. Obwohl die Zahl der Fahrzeuge auf den Straßen viel höher ist als in früheren Jahrzehnten, kommen längst nicht mehr so viele Menschen im Verkehr um wie noch in den 1970er Jahren. Die damalige Rekordzahl lag bei 21332 Opfern im Jahr, heute sind es etwa 3000. Neben gesetzlichen Vorschriften wie Tempolimits, Alkoholgrenzwerten und Gurtpflicht haben dazu vor allem neue Sicherheitssysteme beigetragen, die nach und nach auch in kleineren Fahrzeugklassen Standard wurden wie ABS, Airbags, ESP und andere Assistenzsysteme.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Motor Presse Stuttgart
Leuschnerstr. 1
70174 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 182-0
Telefax: +49 (711) 182-1779
http://www.motorpresse.de

Ansprechpartner:
Dirk Johae
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (711) 182-1657
E-Mail: djohae@motorpresse.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel