Neue Herausforderungen für Pharma Großhändler durch die MDR

Medical Device Regulation ist in diesen Tagen das Thema auf vielen Branchenveranstaltungen der Pharmabranche. Die neuen Anforderungen müssen für die ersten Produkte bereits zum Mai 2020 umgesetzt werden, dabei müssen neben den Arbeitsprozessen auch digitale Prozesse in Unternehmen angepasst bzw. hinzugefügt werden.

Die MDR Verordnung schreibt etwa Überprüfungsprozesse sowie Stichproben vor, die sich mit händischen Prozessen, wie dem Abschreiben von UDIs nicht wirtschaftlich, effizient und fehlerfrei abbilden lassen. Werden hingegen UDIs mit MDE-Geräten oder Smartphones erfasst und diese bei der EUDAMED verifiziert geht der Händler oder die Apotheke sicher, ein einwandfreies Produkt in Umlauf zu bringen. Ebenso bietet die digitale Erfassung auch die Möglichkeit, die umfangreichen Nachweispflichten bei der Abgabe vollständig zu archivieren und bei Bedarf nachzuweisen.

Die nächsten Schritte
Zu allererst müssen die vertrieben Produkte geprüft werden, um festzustellen welche Produkte betroffen sind. Händler mit Implantaten und Herzschrittmacher müssen diese Produkte bereits frühzeitig melden, da hier eine hohe Risikoklasse angesetzt wurde. Weitere Produkte werden sukzessive über die MDR Verordnung abgedeckt und sind dann ebenfalls meldepflichtig. Außerdem gilt es neue Richtlinien zu den Vorfalls Meldungen wie fehlenden Beipackzetteln, diese sind bei den Herstellern unverzüglich zu melden. Außerdem müssen die Verpackungen EU konform deklariert und das CE Kennzeichen tragen.


COSYS als Softwarepartner
Um Produkte genau zu prüfen, wie es die EU Richtlinie vorschreibt muss der UDI-Code, die jedes Produkt eindeutig identifiziert erfasst und bei der EUDAMED Datenbank verifiziert werden. Ist das Produkt etwa in einer Rückrufaktion z.B. weil das Produkt verunreinigt ist wird diese Meldung auf dem mobilen Gerät angezeigt und an die EU gemeldet.

Insgesamt sorgt die MDR Verordnung so neben hohen Anforderungen auch für mehr Verbrauchertransparenz.

Weitere Inhalte finden Sie unter:

Medical Device Regulation (MDR)

Unique Device Identier (UDI Code)

Über die Cosys Ident GmbH

Die COSYS Ident GmbH mit Sitz in Grasdorf (bei Hildesheim) besteht seit knapp 40 Jahren und ist eines der führenden Systemhäuser im Bereich mobiler Datenerfassungslösungen für Android und Windows. Ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1982 die Entwicklung von Identifikationssystemen vorantreibt und heute branchenspezifische Komplettlösungen für nahezu alle gängigen Geschäftsprozesse anbietet. Vom Prozessdesign und der Konzepterstellung, über die Implementierung der Hard- und Software bis hin zum Projektmanagement und maßgeschneiderten Wartungsverträgen, decken wir das komplette Leistungsspektrum der Systementwicklung, Integration und Betreuung ab. Des Weiteren bietet COSYS einen Reparaturservice, WLAN-Funkvermessung, sowie Lösungen für die Bauteil-Rückverfolgung mittels DPM-Codes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel