Daniel Wodera neuer CFO von thyssenkrupp Materials Services

Daniel Wodera wird mit Wirkung zum 1. Oktober 2019 Finanzvorstand beim Werkstoff-Händler & -Dienstleister von thyssenkrupp. Das hat der Aufsichtsrat von thyssenkrupp Materials Services in seiner Sitzung am heutigen Freitag bestätigt. Den Posten als CFO hatte seit 2014 Klaus Keysberg inne, der im Januar diesen Jahres zum Vorstandsvorsitzenden von thyssenkrupp Materials Services berufen wurde und seitdem zusätzlich das Finanzressort kommissarisch geführt hat.

Der 39-jährige Diplom-Kaufmann Wodera ist seit 2001 im Konzern und kommt von der italienischen Konzerntochter Acciai Speciali Terni S.p.A. (AST) zurück nach Essen. In Italien war Wodera seit 2015 CFO. Als Mitglied der Geschäftsführung hat er damit einen wichtigen Anteil an der erfolgreichen Restrukturierung von AST. Vor seiner Ernennung zum CFO von AST hatte Wodera verschiedene Führungsfunktionen bei thyssenkrupp Materials Services inne, zuletzt von 2012 bis 2015 als Leiter Controlling.

„Ich freue mich sehr, dass Daniel Wodera unser Vorstandsteam komplettiert. Jeder von uns bringt unterschiedliche Kompetenzen und eine breite Geschäftserfahrung mit ein. Ich bin davon überzeugt, dass wir bestens aufgestellt sind, um gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Materials Services erfolgreich voranzubringen“, so Klaus Keysberg, Vorstandsvorsitzender von thyssenkrupp Materials Services.


Über die thyssenkrupp Materials Services GmbH

thyssenkrupp Materials Services ist mit rund 480 Standorten – davon 271 Lagerstandorte – in mehr als 40 Ländern der größte Werkstoff-Händler & -Dienstleister in der westlichen Welt. Das vielseitige Leistungsspektrum der Werkstoffexperten ermöglicht es den Kunden, sich noch stärker auf die individuellen Kerngeschäfte zu konzentrieren. Der Fokus von Materials Services erstreckt sich über zwei strategische Handlungsfelder: Den globalen Werkstoffhandel als one-stop-shop – von Stahl und Edelstahl, Rohren und NE-Metallen über Sonderwerkstoffe bis hin zu Kunst- und Rohstoffen – sowie das kundenindividuelle Dienstleistungsgeschäft in den Bereichen Materials Management und Supply Chain Management. Über eine umfassende Omnichannel-Architektur haben die 250.000 Kunden weltweit kanalübergreifenden Zugriff auf mehr als 150.000 Produkte und Services rund um die Uhr. Eine hoch performante Logistik sorgt dafür, dass sich alle gewünschten Leistungen, ob "just-in-time" oder "just-in-sequence", reibungslos in den Fertigungsprozess der Kunden eingliedern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

thyssenkrupp Materials Services GmbH
thyssenkrupp Allee 1
45143 Essen
Telefon: +49 (201) 844-0
http://www.thyssenkrupp-materials-services.com/de

Ansprechpartner:
Lars Bank
Head of External & Internal Communications
Telefon: +49 (201) 844-534416
E-Mail: lars.bank@thyssenkrupp.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel