Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller trifft Andreas Schöfbeck

Am Mittwoch, den 20.02.2019, hat der Bundesminister für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit Dr. Gerd Müller Andreas Schöfbeck, den Vorstand der gesetzlichen Krankenkasse BKK ProVita in Berlin getroffen.

Dr. Müller und Andreas Schöfbeck waren auf der UN-Klimakonferenz COP24

Dr. Gerd Müller und Andreas Schöfbeck haben im vergangenen Dezember beide an der Klimakonferenz der Vereinten Nationen COP24 in Kattowitz teilgenommen. Da dort ein Treffen nicht zustande kam, besuchte Andreas Schöfbeck den Minister nun in Berlin, um sich über Klimaschutz und die Auswirkungen der Ernährung auf das Weltklima auszutauschen.


Aktion Pflanzen-Power von ProVeg und BKK ProVita auf der COP24 ausgezeichnet

Andreas Schöfbeck wurde auf der COP24 zusammen mit Sebastian Joy von ProVeg für das gemeinsame Projekt „Aktion Pflanzen-Power“ ausgezeichnet. Diese Aktion zur pflanzenbasierten Ernährung in Schulen erhielt den UN-Klimaschutzpreis „Momentum for Change“ in der Kategorie „Planetary Health“. Andreas Schöfbeck sagt: „Die Art, wie wir uns ernähren, hat massive Auswirkungen auf das Weltklima. Mit dem Klimaschutzpreis für die „Aktion Pflanzen-Power“ haben die Vereinten Nationen betont, dass pflanzenbasierte Ernährung das Klima schont.“

Auch die Art, wie wir uns ernähren, hat Einfluss auf das Klima

Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller freute sich, dass der UN-Klimaschutzpreis zum ersten Mal nach Deutschland ging. Er sagte: „Die reichsten zehn Prozent der Welt verursachen 50 Prozent der CO2-Emissionen. Hauptleidtragende sind aber die Menschen in Entwicklungsländern mit den niedrigsten Emissionen. Auch die Art, wie wir uns ernähren, hat großen Einfluss auf das Klima.“

BKK ProVita handelt klimaneutral und nach der Gemeinwohlökonomie

Andreas Schöfbeck betonte, dass die BKK ProVita ihre Verantwortung für eine enkeltaugliche Welt sehr ernst nehme. Die gesetzliche Krankenkasse gleicht ihren CO2-Ausstoß durch die Unterstützung von Klimaschutzprojekten in Entwicklungsländern aus und handelt somit klimaneutral. Auch ist sie die einzige Krankenkasse, die Gemeinwohlbilanzen nach den Vorgaben der Gemeinwohl-Ökonomie erstellt.

 

Über BKK ProVita

Die BKK ProVita ist die Krankenkasse für ganzheitliche Gesundheit und Nachhaltigkeit. Sie bietet ihren Versicherten beste Leistungen bei natürlichen Heilmethoden, fördert die gesunde pflanzliche Ernährung, klärt über Achtsamkeit auf und setzt sich für Umweltschutz ein.
Die BKK ProVita ist eine bundesweit geöffnete Betriebskrankenkasse mit Sitz in München. Mit rund 120.000 Versicherten zählt sie zu den 50 größten gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland. Im Jahr 2017 wurde die BKK ProVita 155 Jahre alt. Ihre Geschäftsstellen befinden sich in Ansbach, Augsburg, Bergkirchen, Berlin, Coburg, Deggendorf, Hannover, Ingolstadt, Mitterteich, München, Nürnberg, Schwandorf, Wiesbaden sowie jeweils ein Außendienstbüro in Dessau-Roßlau, Kempten, Köln, Möhnesee und Piding.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BKK ProVita
Münchner Weg 5
85232 Bergkirchen
Telefon: +49 (8131) 61330
Telefax: +49 (8131) 61331590
http://www.bkk-provita.de

Ansprechpartner:
Michael Blasius
Marketing
Telefon: +49 (8131) 6133-1300
Fax: +49 (8131) 613391300
E-Mail: michael.blasius@bkk-provita.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.