Taunus Sparkasse und Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen fördern freiwilliges Engagement einer jungen Erwachsenen bei Bad Homburger Schlosskonzerten

Vanja Christin Munk leistet bei den Bad Homburger Schlosskonzerten seit 1. September 2018 ein Freiwilliges Soziales Jahr Kultur (FSJ Kultur). Das FSJ Kultur in Hessen unterliegt der Trägerschaft der Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen e.V. (LKB) und wird seit 2008 von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen gefördert. Diese Unterstützung wird vielfach von den Sparkassen vor Ort ergänzt, damit Einsatzstellen, denen ohne finanzielle Unterstützung die Beschäftigung einer/eines Freiwilligen nicht möglich wäre, dennoch einen Platz anbieten können.

Der Fächer an Einsatzstellen in Hessen ist breit: Er reicht von Theatern, Radiosendern und Museen bis hin zu Stiftungen und Festivalorganisationen. Auch ein Zirkus ist dabei. Die Arbeit in der jeweiligen Einsatzstelle wird durch Seminare und freie Bildungstage ergänzt, die kulturelle und ethische Themen aus dem Alltag mit viel Kreativität vermitteln.

Vanja Christin Munk erhält die Möglichkeit, sich in ihrer Einsatzstelle ein Jahr ehrenamtlich zu engagieren, um soziale und methodische Kompetenzen zu entfalten und die Kulturarbeit mitzugestalten. Im vergangenen halben Jahr konnte sie unter anderem einen Einblick in die Öffentlichkeitsarbeit, die Pflege des Onlineauftritts sowie die Kommunikation mit Künstlern, die Programmheftgestaltung und weitere organisatorische Aufgaben. Die meisten der Konzerte werden in der Schlosskirche aufgeführt. Die Mithilfe beim Auf- und Abbau an Konzerttagen gehört im kleinen Team der Schlosskonzerte auch zu ihren Aufgaben.


Oliver Klink, Vorstandsvorsitzender der Taunus Sparkasse, dankte Vanja Christin Munk dafür, dass sie ein Freiwilliges Soziales Jahr leistet. Viele öffentliche Angebote würden durch das Engagement von „FSJlern“ unterstützt oder manchmal sogar erst ermöglicht.

Matthias Haupt, Geschäftsführer der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, führte aus, dass die Stiftung hessenweit 15 Einsatzstellen über die LKB fördere und damit für Hessen flächendeckend eine Möglichkeit zum Absolvieren eines Freiwilligendienstes in der Kultur etabliert habe. Die Bedeutung dieser Förderung wurde von Susanne Hilf, Geschäftsführerin der LKB noch einmal hervorgehoben. Durch diese sei es auch kleineren kulturellen Institutionen, wie den Bad Homburger Schlosskonzerten möglich, den Freiwilligen einen Einblick in und die Möglichkeit für eigenes kulturelles und ehrenamtliches Engagement zu bieten.

Karl-Werner Joerg, der künstlerische Leiter der Bad Homburger Schlosskonzerte, unterstrich, dass ohne die Unterstützung der Taunus Sparkasse und der Sparkassen Kultur-Stiftung Hessen Thüringen die FSJ-Stelle nicht angeboten werden könne.

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Taunus Sparkasse
BV040 – 40141, Postfach 18 41
61348 Bad Homburg
Telefon: +49 (6172) 270-0
Telefax: +49 (6172) 270-8430
http://www.taunussparkasse.de

Ansprechpartner:
Kaja Kunz
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (6172) 270-72607
E-Mail: kaja.kunz@taunus-sparkasse.de
Matthias Haupt
Geschäftsführer der Sparkassen-Kulturstiftung
Telefon: +49 (69) 2175-511
E-Mail: beate.maedel@sgvht.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.