Themen der Energieberatung sind auf der Gebäude.Energie.Technik immer am Puls der Zeit

 

• „Smart Home – Digitalisiertes Zuhause“ als eigener Themenbereich
• Marktplatz Energieberatung erstmals mit speziellen Beratungsplätzen für Smart Home und Barrierefreiheit
• Fachveranstaltung „Holzbau kommt in die Stadt“
• 8. Kongress Energieautonome Kommunen findet parallel statt

Es gibt ihn seit Beginn der Gebäude.Energie.Technik (GETEC): In zwölf Jahren hat sich der Marktplatz Energieberatung mit inzwischen über 6.000 Impulsberatungen als Herzstück der Messe etabliert. Rund 30 zertifizierte Energieberater bieten vom 8. bis 10. Februar 2019 auf dem Freiburger Messegelände unabhängige, neutrale und fachlich kompetente Impulsberatungen zum energieeffizienten Planen, Bauen und Wohnen an. 2019 widmen die Veranstalter dem hochaktuellen Thema digitalisiertes Zuhause einen eigenen Ausstellungsbereich. Dazu wird auch das Spektrum der Informationsmöglichkeiten auf dem Marktplatz Energieberatung um die Themen Smart Home und Barrierefreiheit erweitert.


Alle Informationen rund um das Messeprogramm finden Besucher und Aussteller unter www.getec-freiburg.de. Parallel zur GETEC findet der 8. Kongress Energieautonome Kommunen (EAK) auf dem Freiburger Messegelände statt.

Vor dem Hintergrund ständiger Neuheiten bei gesetzlichen Vorschriften, technischen Lösungen zur Verbesserung der Energieeffizienz und Fördermöglichkeiten unterstützt die GETEC ratsuchende Messebesucher bei allen Fragen zu ihrem konkreten Bau- oder Sanierungsvorhaben mit dem Marktplatz Energieberatung. Das Spektrum der Beratungsmöglichkeiten ergänzen die Veranstalter immer wieder, 2019 beispielsweise mit dem hochaktuellen Thema „Smart Home – Digitalisiertes Zuhause“.

Interessierte Messebesucher der GETEC haben auf dem Marktplatz Energieberatung 2019 die Möglichkeit, an einem speziellen Beratungsplatz „Smart Home“ nach Voranmeldung oder auch spontan vor Ort zu erleben wie es wäre, ihr eigenes Gebäude einmal mittels eines „virtuellen Konfigurators“ komplett in ein Smart Home zu verwandeln. Es steht über die drei Messetage durchgängig ein kompetenter Experte zur Verfügung. Anmeldungen für einen rund 30-minütigen Beratungstermin sind ab 6. Dezember 2018 online über das Buchungstool der Energieagentur Regio Freiburg, die den Marktplatz Energieberatung organisiert und betreut, unter www.energieagentur-regio-freiburg.de möglich.

Rund 30 zertifizierte Energieberater bieten an 13 Beratungsplätzen unabhängige, neutrale und fachlich kompetente Impulsberatungen an. Die Experten stellen ihr Fachwissen zur Verfügung und geben Tipps für die Umsetzung konkreter Bau- und Sanierungsvorhaben sowie die passenden Fördermöglichkeiten. Im Anschluss an eine Impuls-Energieberatung hilft der „Messe-Scout“ bei der zielgerichteten Auswahl von Produkten und Firmen weiter.

Smart Home: Von Messerundgang bis „Lebensräume“

Auch im Rahmenprogramm finden Besucher der GETEC Angebote zum Themenbereich Smart Home. Am Sonntag, 10. Februar 2019 ab 14:00 Uhr gibt es einen Vortragsblock „Digitalisiertes Zuhause/Smart Home – Energiesparen und Komfort“. Nach den Kurzvorträgen können interessierte Messebesucher an einem geführten Messerundgang zu Ausstellern teilnehmen, die Produkte oder Dienstleistungen aus dem Bereich Smart Home im Portfolio haben.

Mit viel Kreativität geht der Aussteller Alexander Bürkle an das Thema heran. Er präsentiert seinen Showroom „Lebensräume“, in dem Bauherren und Renovierer das intelligente Wohnen real erleben können, indem sie selbst ausprobieren, welche Neuheiten es bei Energieeinsparung, Sicherheit, Entertainment und Komfort gibt. Alexander Bürkle stellt auch die individuelle Beratung am „virtuellen Konfigurator“ auf dem Markplatz Energieberatung zur Verfügung. Gemeinsam mit qualifizierten Elektrofachbetrieben berät „Lebensräume“ vor Ort Kunden und Bauherren über die technischen Möglichkeiten eines eigenen Smart Homes.

Sonderfläche, Beratungen und Vorträge zum barrierefreien Leben

Die wachsende Bevölkerungsgruppe der über 60-Jährigen möchte bis ins hohe Alter körperlich und geistig fit und mobil bleiben. Informationen über den geeigneten Weg, wie sich das eigene Wohn- und Lebensumfeld komfortabel barrierefrei und generationenkonform gestalten lässt, bietet die GETEC 2019 mit der Sonderschau „Leben ohne Barrieren“ (L.o.B.). Neben anschaulichen und realitätsnahen Exponaten bietet die Sonderschau L.o.B. auch Vorträge während der GETEC an. Weiterhin sind auf dem Marktplatz Energieberatung speziell zu den Förderprogrammen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zur Barrierefreiheit qualifizierte und zugelassene Berater vor Ort.

Fachveranstaltung „Ökologischer Holzbau“

Holz, der älteste Baustoff der Menschheit, ist heute in technischer und ökologischer Sicht absolut auf der Höhe der Zeit. Daher greift eine Ausstellergemeinschaft um Holzbau Bruno Kaiser auf der GETEC 2019 das Thema „Holzbau kommt in die Stadt“ auf. Das Vortragsforum präsentiert am 8. Februar 2019 ab 15:30 Uhr in Halle 3 unter dem Motto „Mehrgeschossiger Holzbau für Fortgeschrittene“ Beispiele aktueller, zukünftiger sowie bereits abgeschlossener Projekte. Angesprochen sind Fachleute aus der Wohnungswirtschaft sowie Architektur, Planung und Ausführung. Zeitgleich werden im Seminarraum K6 des Kongressbereiches der Messe unter dem Titel „Mehrgeschossiger Holzbau für Einsteiger“ erstmals Grundlagen dieses Themas vermittelt. Da für diese Firmenveranstaltungen nur ein begrenztes Platzangebot besteht, ist eine Anmeldung unter www.holzbau-bruno-kaiser.de erforderlich.

Neben dem Baustoff Holz spielen bei der GETC 2019 auch ökologische Dämmstoffe eine große Rolle. Mehrere Aussteller widmen sich den immer zahlreicher werdenden ökologischen Alternativen im Bereich der Gebäudesanierung und -modernisierung. So präsentiert beispielsweise die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR), wie moderne und gesunde Dämmung mit Hanf, Stroh, Kork, Schafwolle, Schilf, Seegras, Flachs oder Holzfasern funktioniert. Wozu der uralte Rohstoff Lehm in der Lage ist, zeigt der Dachverband Lehm, und der Fachverband Strohballenbau demonstriert die baulichen Einsatzbereiche von Stroh. Weitere Aussteller wie Lignotrend und WEM-Lehmwandheizung, Gutex und Steico u.v.m. runden das Messeangebot mit ökologischen Bau- und Dämmstoffalternativen ab.

8. Kongress Energieautonome Kommunen mit neuem Programm

Der parallel zur GETEC am 8. und 9. Februar 2019 stattfindende 8. Kongress Energieautonome Kommunen (EAK) steht unter dem Motto „Mehr Praxis, mehr Kontakt und mehr Vernetzung“. Das Kongressprogramm konzentriert sich auf sechs „Energiewendethemen“, die für die Umsetzung der Energiewende auf kommunaler Ebene besonders bedeutsam sind: Energiewende, Akteurswende, Effizienzwende, Mobilitätswende, Stromwende und Wärmewende. Programmschwerpunkt ist 2019 die „Klimagerechte Stadtentwicklung“. Zur Vertiefung der Energiewendethemen werden parallel zu den Praxisforen Vertiefungsworkshops angeboten. Der Kongress Energieautonome Kommunen richtet sich an Verantwortliche aus den Bereichen kommunale Verwaltung, Energiewirtschaft, Wohnungswirtschaft, Gewerbe, Industrie und Bürgergenossenschaften. Erwartet werden rund 200 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Weitere Infos, Programm und Anmeldemöglichkeit gibt es unter www.energieautonome-kommunen.de.
Bei Anmeldung bis 31. Dezember 2018 sind alle Video-Aufzeichnungen und Präsentationen des Kongresses 2018 kostenfrei enthalten.

1. Freiburger IMMO-Update und IMMO 2019

Am Freitag, 8. Februar 2019 findet das „1. Freiburger IMMO-Update“ statt. Im Rahmen der Premiere dieses Fachkongresses zeigen hochrangige Experten die neuesten Entwicklungen und Trends des regionalen Immobilienmarkts auf und stellen sich in einer Podiumsdiskussion aktuellen Fragen.

Ergänzend zur Gebäude.Energie.Technik bietet die IMMO 2019 am Samstag, 9. Februar und Sonntag, 10. Februar 2019 in Messehalle 1 bei freiem Eintritt zudem die Möglichkeit, sich zum Thema Immobilien und Finanzierungen zu informieren. Bauherren, Investoren, Eigentümer und Wohnungssuchende treffen hier auf Bauträger, Immobilienmakler und Finanzierungsprofis, Versicherer, Haushersteller sowie Architekten. Kostenfreie Fachvorträge ergänzen das Angebot.

Aktuelle Informationen zum Programm, zur Teilnahme und zu den Ausstellern der IMMO unter www.immo-messe.freiburg.de

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Solar Promotion GmbH
Kiehnlestr. 16
75172 Pforzheim
Telefon: +49 (7231) 58598-0
Telefax: +49 (7231) 58598-28
http://www.intersolarglobal.com

Ansprechpartner:
Martin Pfränger
Projektleitung GETEC
Telefon: +49 (7231) 58598-210
Fax: +49 (7231) 58598-28
E-Mail: pfraenger@solarpromotion.com
Peter Steinchen
PR-Berater
Telefon: +49 (761) 380968-27
Fax: +49 (761) 380968-11
E-Mail: steinchen@solar-consulting.de
Vera Theodor
Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co.
Telefon: +49 (761) 3881-3718
E-Mail: vera.theodor@fwtm.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.