CD des Philharmonischen Kinderchores mit internationalen Weihnachtsliedern erscheint bei Sony Classical

„Am Weihnachtsbaum“ mit insgesamt 18 Weihnachtsliedern und vier Werken für Orgel solo bezeugt den hohen künstlerischen Anspruch des Philharmonischen Kinderchores Dresden ebenso wie den Erfolg der Chorakademie bei der Ausbildung der jungen Sängerinnen und Sänger bei der Dresdner Philharmonie.

Die CD erscheint pünktlich zu Beginn der Adventszeit beim Label Sony Classical.

 

Neben traditionellem Liedgut wie „Sind die Lichter angezündet“ oder Es ist ein Ros‘ entsprungen haben die 75 Mädchen und Jungen unter der Leitung von Chordirektor Prof. Gunter Berger auch Werke aus dem 20. und 21. Jahrhundert eingesungen, begleitet werden sie von Mitgliedern der Dresdner Philharmonie. Die CD bietet vor allem für Dresdner ein besonderes Highlight: Auf ihr erklingen erstmals festliche Orgelwerke auf der neuen Orgel des Kulturpalastes (Organist: Denny Wilke). Sie ergänzen die abwechslungsreiche und stimmungsvolle Aufnahme.


 

Gunter Berger, Direktor der Philharmonischen Chöre:

„Ich freue mich sehr, dass diese CD bei Sony erscheinen kann. Der Philharmonische Kinderchor hat intensiv für die Aufnahmen im Konzertsaal des Kulturpalasts geprobt, und natürlich ist es für jedes Kind eine besonders eindrückliche Erfahrung, die Ergebnisse des gemeinsamen Singens in dieser Weise präsentieren zu können. Die Zusammenstellung der Werke zeigt das gesamte Spektrum des Chores, das von a cappella gesungenen Liedern bis hin zu von der Orgel oder einem Orchester begleiteten Werken aus fünf Jahrhunderten reicht. Mit unserer CD laden wir dazu ein, zu erkunden, wie musikalisch anderswo Weihnachten gefeiert wird.“

 

Annekatrin Klepsch, Kulturbürgermeisterin der Landeshauptstadt Dresden:

„Mit ihrem Kinderchor hat die Dresdner Philharmonie zum einen seit vielen Jahren ein exzellentes junges Vokalensemble am Haus, das aus der Chorlandschaft Dresdens nicht wegzudenken ist und unsere Musikstadt auch überregional und international vertritt. Vor allem ist die nun erscheinende CD aber ein Zeugnis für die erfolgreiche musikalische Bildungsarbeit der Verantwortlichen. Der Philharmonische Kinderchor gehört zu den kostenlosen und gleichzeitig hochwertigen musikalischen Ausbildungsstätten in unserer Stadt, und ich kann aus eigener Erfahrung sagen: Die Jahre der Ausbildung in einem solchen Ensemble prägen junge Menschen entscheidend sowohl in ihrer Persönlichkeit als auch in ihrem musikalischen Können.“

 

Die CD ist ab 23. November 2018 im Handel erhältlich.

Das Projekt wird von der DREWAG – Stadtwerke Dresden GmbH unterstützt.

 

Der Philharmonische Kinderchor Dresden

 

Der Kinderchor verdankt seine Gründung einer Initiative des damaligen Chefdirigenten der Dresdner Philharmonie, Kurt Masur, im Jahr 1967 und blickt damit auf eine über fünfzigjährige Geschichte zurück. Heute zählt der Philharmonische Kinderchor Dresden zu den bekanntesten und erfolgreichsten Kinderchören Deutschlands. Unterstützt wird die kontinuierliche professionelle Arbeit mit den Kindern durch die enge Zusammenarbeit mit der Dresdner Philharmonie. Das vielfältige musikalische Spektrum reicht von der Renaissance bis zu Werken des 21. Jahrhunderts und wird immer wieder auch in gemeinsamen Konzerten präsentiert.

Mit seinem A-cappella-Repertoire ist der Chor deutschlandweit und international zu erleben, zuletzt führte ihn eine überaus erfolgreiche Tournee durch bedeutende Konzerthallen Chinas und für 2018/2019 sind Reisen nach Südafrika und Norddeutschland geplant.  Zurückblicken kann der Chor auch auf Konzerte und Workshops u.a. in  Australien, Afrika,  den USA , den Vereinigten Arabischen Emiraten und Japan. Rundfunk-, Film- und Fernsehproduktionen sowie zahlreiche CD-Aufnahmen runden die vielfältigen Aktivitäten des Chores ab.

 

Voraussetzung für das hohe künstlerische Niveau des Chores ist eine intensive und umfassende Ausbildung. Sie kann bereits im Vorschulalter beginnen, mit fünf Jahren kann ein Kind aufgenommen werden und den Umgang mit Stimme, Rhythmus und Noten lernen. Spielerisch geht es in den ersten zwei Jahren los, schrittweise steigern sich die Lernergebnisse, und ungefähr im Alter von zehn Jahren kann ein Kind im großen Kinderchor mitsingen, an Tourneen teilnehmen, das gesamte Spektrum des Kinderchor-Repertoires bewältigen. Die sorgsame Ausbildung fördert jedes Kind und fordert es heraus, sein Können zu zeigen. Aktuell singen rund 140 Kinder in den verschiedenen Formationen des Chores. Seit 2012 wird er von Chordirektor Prof. Gunter Berger geleitet. 

 

Der Philharmonische Kinderchor wurde bei zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben mit Ersten Preisen ausgezeichnet. In seiner Heimatstadt Dresden ist er Gastgeber des alle zwei Jahre stattfindenden „Internationalen Kinderchorfestivals“.

 

 Am Weihnachtsbaum

 

Titelliste:

 

1. Sind die Lichter angezündet

Musik: Hans Sandig (1914-1989) / Text: Erika Engel-Wojahn (1911-2004)

Kammerorchester

2. Süßer die Glocken nie klingen

Volkweise / Text: Friedrich Wilhelm Kritzinger (1816-1890)

Chor, Orgel

3. Carillon de Westminster

Aus „24 Pièces de fantaisie“ Suite Nr. 3 op. 54 Nr. 6

Louis Vierne (1870-1937)

Orgel solo

4. Carol of the Bells

Mykola Leontovych (1877-1921)

Text und Bearbeitung: Peter J. Wilhousky (1902-1978)

Chor a cappella

5. Mariä Wiegenlied

Aus „Schlichte Weisen“ Op. 76 / Max Reger (1873-1916)

Text: Martin Boelitz (1874-1918) / Bearbeitung: Anton Beckers

Chor, Klavier**

6. Die Heilige Nacht

Spanisches Volkslied

Satz: Rainer Lischka (*1942) / Bearbeitung: Carsten Gerlitz (*1966)

Chor, 2 Violinen, Klavier*, Percussion

7. Maria im Dornwald

Volksweise vor 1850 / Satz: Armin Knab (1881-1951)

Chor a cappella

8. Jul, jul, strålande jul

Hugo Hammarström (1891-1974)

Text: Edvard Evers (1853-1919) (dt. Fassung: Uta Helmbold-Rollik)

Chor, Kammerorchester

9. O Tannenbaum, du trägst ein’n grünen Zweig

Worte und Weise aus Westfalen / Satz: Horst Irrgang (1929-1997)

Chor a cappella

10. Choralvorspiel über „Es ist ein Ros’ entsprungen“

Aus „Elf Choralvorspiele“ op. posth. 112 Nr. 8

Johannes Brahms (1833-1897)

Orgel solo

11. Es ist ein Ros’ entsprungen

Satz: Michael Prätorius (1571-1621)

Chor a cappella

Vier weihnachtlichen Motetten

Adam Gumpelzhaimer (1599-1625) / Michael Prätorius (1571-1621)

Arrangements Orchester: Carsten Gerlitz

12. Nun freuet Euch

13. Nun komm, der Heiden Heiland

14. Der Morgenstern

15. Preis sei Gott in der Höhe

Chor, Kammerorchester

16. Choralvorspiel über „In dulci jubilo“ BWV 751

Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Orgel solo

17. In dulci jubilo

Weihnachtslied aus dem 14. Jahrhundert

Satz: Michael Prätorius (1571-1621)

Chor, Orgel

18. The Snow Op. 26 No. 1

Edward Elgar (1857-1934) / Text: Caroline Alice Elgar (1848-1920)

Chor, 2 Violinen, Klavier*

19. See, the conqu‘ring hero comes!

Aus „18 Pièces nouvelles“ op. 90

„Paraphrase sur un Choeur de Judas Macchabée de Händel“

Alexandre Guilmant (1837-1911)

Orgel solo

20. Dizdizka zeruan

Eva Ugalde (*1973)

Chor, Klavier**

21. Am Weihnachtsbaum

Volksweise

Satz: Siegfried Strohbach (*1929) / Text: Hermann Kletke (1813-1886)

Chor a cappella

22. Herbei, o ihr Gläubigen (Adeste fideles)

Satz: Siegfried Strohbach (*1929) / Melodie und lat. Text: Liber Usualis

dt. Text: Friedrich Heinrich Ranke (1798-1876)

Arrangement Orchester: Rainer Promnitz

Chor, Kammerorchester

 

Mitwirkende:

PHILHARMONISCHER KINDERCHOR DRESDEN

DENNY WILKE Orgel/Cembalo

IRIS GEISSLER Klavier

MICHAEL SCHÜTZE Klavier

THOMAS OTTO/JOHANNES GROTH/JULIA SUSLOV Violine

BEATE MÜLLER Viola

VICTOR MEISTER Violoncello

TOBIAS GLÖCKLER Kontrabass

FRIEDERIKE HERFURTH-BÄZ Flöte

JENS PRASSE Oboe

DANIEL HOCHSTÖGER Klarinette

MARIO HENDEL Fagott

MICHAEL SCHNEIDER Horn

ALEXEJ BRÖSE/GIDO MAIER Schlagzeug

GUNTER BERGER Leitung

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dresdner Philharmonie
Schloßstraße 2
01067 Dresden
Telefon: +49 (351) 4866-282
Telefax: +49 (351) 4866-283
http://www.dresdnerphilharmonie.de

Ansprechpartner:
Dr. Claudia Woldt
Leitung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (351) 4866-202
Fax: +49 (351) 4866-753
E-Mail: woldt@dresdnerphilharmonie.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.