Der echte Norden auf der MEDICA 2018

Vom 12. bis zum 15. November 2018 präsentiert sich die norddeutsche Gesundheitswirtschaft auf der MEDICA 2018 in Düsseldorf. Auf der weltgrößten Medizinmesse werden in 17 Messehallen mehr als 5.100 Aussteller aus 70 Nationen erwartet – und der echte Norden wird mit einem norddeutschen Gemeinschaftsstand prominent vertreten sein. An Stand F40 in Halle 15 stellen insgesamt 15 Unternehmen und Institutionen aus Schleswig-Holstein und Hamburg ihre Produkte und Anwendungen einem internationalen Fachpublikum vor. Organisiert wird der gemeinsame Auftritt von der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH).

„Wirtschaftsfreundliche Strukturen, eine hohe Durchlässigkeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und ein großes Unterstützungsangebot für innovationsfreudige Unternehmen – das macht den echten Norden für die Life Sciences so attraktiv“, sagt WTSH-Geschäftsführer Dr. Bernd Bösche. „Ich freue mich auch in diesem Jahr wieder auf die zahlreichen medizinisch relevanten Innovationen, Produkte und Technologien, die Unternehmen aus dem echten Norden auf der MEDICA präsentieren werden.“

Zwei der insgesamt 15 Partner am Gemeinschaftsstand sind die CellmatiQ GmbH und die microdrop Technologies GmbH. CellmatiQ ist Spezialist für den Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI) in der medizinischen Diagnostik und stellt auf der MEDICA 2018 unter anderem „DentaliQ ortho“ vor. Das KI-basierte System zur vollautomatischen anatomischen Analyse in der Kieferorthopädie verkürzt Diagnosezeiten von bisher bis zu 20 Minuten auf etwa eine Sekunde. Als einer der führenden Hersteller von Mikrodosierungssystemen bietet microdrop Technologies eine große Bandbreite berührungsloser Produkte zur Dosierung im Pico- und Nanoliterbereich – vom einkanaligen Mikrodosiersystem bis zur automatisierten Komplettlösung.


Ebenfalls am WTSH-Gemeinschaftsstand-Stand präsent sind die MediTECH Electronic GmbH und die Dr. Brill + Partner GmbH, Institut für Hygiene und Mikrobiologie. MediTECH ist ein führender Anbieter spezieller medizinischer Test- und Trainingslösungen und stellt unter anderem eine neue Hörtrainings-App vor. Dr. Brill + Partner bietet Dienstleistungen im Bereich der angewandten Hygiene, Mikrobiologie und Virologie und hat mit „ProDent“ eine innovative Lösung im Gepäck, mit der die Aufbereitungsqualität von Zahnarztinstrumenten erstmals produktunabhängig nachgewiesen werden kann.

Darüber hinaus präsentieren an Stand F40 in Halle 15 noch elf weitere norddeutsche Unternehmen und Institutionen ihr Know-how rund um das Thema Gesundheit – unter anderem aus den Bereichen Diagnostik und Analyse, Medizintechnik, Maschinenbau und IT, Forschung und Dienstleistung.

Die altona Diagnostics GmbH entwickelt und vertreibt molekular-diagnostische Systeme für den Nachweis, die Quantifizierung und Differenzierung einer großen Bandbreite von Viren, Bakterien und Parasiten. Die Behnk Elektronik GmbH & Co. KG ist ein Spezialist für die Entwicklung von Automaten zur Analyse von Blutgerinnungswerten.

Ebenfalls Partner am Gemeinschaftsstand sind die Mammotome/Devicor Medical Europe GmbH und die GHC German Health Care GmbH. Als Geschäftsbereich von Leica Biosystems ist Devicor weltweiter Marktführer im Bereich vakuumgestützter Brustbiopsien. GHC ist Spezialist für Herstellung und Vertrieb medizintechnischer Produkte mit Schwerpunkt im Bereich der ableitenden Inkontinenzversorgung.

Führende Anbieter auf medizintechnischem Gebiet sind die G. Heinemann Medizintechnik GmbH, die Groth Feinwerktechnik GmbH & Co. KG und die ILO electronic GmbH. G. Heinemann Medizintechnik stellt nicht nur HNO-Behandlungseinheiten her, sondern ist auch Berater, Planer und Vertriebspartner von Praxen und Kliniken. Groth Feinwerktechnik ist spezialisiert auf die Produktion hochwertiger Einzelteile und die Montage mechanischer und elektromechanischer Baugruppen. ILO electronic ist einer der europaweit führenden Hersteller von Lichtquellen, Kamerasystemen und Kombinationen für alle Arten der endoskopischen Diagnostik und Chirurgie.

Komplett machen den Gemeinschaftsstand die IHK zu Lübeck, die Life Science Nord Management GmbH und die Maschinenfabrik HARRY LUCAS GmbH & Co. Die Spezialität des internationalen Herstellers von Textilmaschinen ist die Konstruktion von Strickmaschinen zur Produktion technischer und medizinischer Textilien. Life Science Nord ist Clusteragentur und international agierendes Netzwerk für die Branchen Medizintechnik, Biotechnologie und Pharmazie der Bundesländer Hamburg und Schleswig-Holstein. Und die IHK zu Lübeck präsentiert auf der MEDICA 2018 nicht nur die Hansestadt als regionalen Schwerpunkt für Medizintechnikindustrie und Lebenswissenschaften, sondern organisiert auch ein Bio-Med-Tec Match-Making für Unternehmen aus Norddeutschland und Skandinavien.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WTSH GmbH
Lorentzendamm 24
24103 Kiel
Telefon: +49 (431) 66666-0
Telefax: +49 (4321) 66666769
http://www.wtsh.de

Ansprechpartner:
Ute Leinigen
Leiterin
Telefon: +49 (431) 66666-820
Fax: +49 (431) 66666-769
E-Mail: leinigen@wtsh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.