Bechtle akquiriert BT Stemmer

Bechtle akquiriert mit der BT Stemmer GmbH, München, einen Spezialisten für Netzwerklösungen, Unified Communications, IT-Security und Managed Services. Der Umsatz lag im abgelaufenen Geschäftsjahr bei rund 60 Millionen Euro. Das Unternehmen beschäftigt 160 Mitarbeiter an den Standorten München, Duisburg, Karlsruhe, Köln, Siegen und Stuttgart. Wie Bechtle betreut BT Stemmer mittelständische Unternehmen, Konzerne und öffentliche Auftraggeber. Seit 2008 gehört der Netzwerkspezialist zu BT (British Telecom). Innerhalb der Bechtle Gruppe firmiert der höchstzertifizierte Cisco- und NetApp-Partner künftig unter dem Namen Stemmer. Als Geschäftsführer bleiben Henning Heimann und Oliver Herrmann auch weiterhin in gleicher Funktion verantwortlich.

„BT Stemmer verstärkt uns in einem zukunftsträchtigen Geschäftsfeld. Netzwerkkompetenz gewinnt für hybride Cloud-Architekturen zunehmend an Bedeutung. Hier hat BT Stemmer viel Erfahrung und ist zuverlässiger, bestens etablierter IT-Partner zahlreicher Unternehmen und öffentlicher Auftraggeber. Wir freuen uns aber ganz besonders, 160 topqualifizierte Spezialisten bei Bechtle willkommen zu heißen“, sagt Michael Guschlbauer, Vorstand IT-Systemhaus & Managed Services, Bechtle AG. BT Stemmer betreut rund 850 Kunden bei der Realisierung von nationalen und internationalen IT-Projekten.

Für beide Partner war neben der Passgenauigkeit des Portfolios auch die bestens harmonierende Unternehmenskultur ein Aspekt für den Zusammenschluss. „Wir haben sehr schnell große Gemeinsamkeiten bei unseren Werten und unternehmenskulturellen Fragen festgestellt. BT Stemmer und Bechtle sind unternehmerisch, entscheidungsfreudig, kundenorientiert, zuverlässig und pragmatisch. Für eine schnelle Integration sind das beste Voraussetzungen“, sagt Michael Guschlbauer.


„Als Teil von Bechtle können wir unseren Kunden ein noch größeres Portfolio und mehr Know-how bieten, gleichzeitig bleiben die etablierten Kontakte zu BT Stemmer erhalten. Für unsere Mitarbeiter bringt dieser Schritt großartige Entwicklungsmöglichkeiten. Ich freue mich auf den Beginn eines spannenden neuen Kapitels in der Geschichte unseres Unternehmens“, sagt Henning Heimann, Geschäftsführer für Vertrieb und Marketing bei BT Stemmer.

„Das sind sehr gute Nachrichten sowohl für die Kunden als auch die Mitarbeiter von BT Stemmer“, sagt Bas Burger, CEO von Global Services, der Geschäftskundensparte von BT. „Der Zusammenschluss mit Bechtle wird für Kontinuität sorgen und neue Wachstumschancen eröffnen. Auch für BT ist dies ein wichtiger Schritt im Rahmen unserer Strategie, uns auf 800 multinationale Unternehmen zu konzentrieren und sie mit Netzwerk-, Cloud- und Security-Lösungen zu versorgen. BT wird weiterhin stark in Deutschland vertreten sein, wo wir einige der bekanntesten internationalen Unternehmen zu unseren Kunden zählen und ein umfangreiches Netzwerk sowie ein modernes Security Operations Centre betreiben.“

Über den Kaufpreis haben BT und Bechtle Stillschweigen vereinbart.

Über Bechtle

Die Bechtle AG ist mit rund 70 IT-Systemhäusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv und zählt mit E-Commerce-Gesellschaften in 14 Ländern zu den führenden IT-Handelsunternehmen in Europa. Gegründet 1983, beschäftigt der Konzern mit Hauptsitz in Neckarsulm derzeit rund 9.000 Mitarbeiter. Seinen 70.000 Kunden aus Industrie und Handel, öffentlichem Dienst sowie dem Finanzmarkt bietet Bechtle herstellerübergreifend ein lückenlo-ses Angebot rund um IT-Infrastruktur und IT-Betrieb aus einer Hand. Bechtle ist im MDAX notiert. 2017 lag der Umsatz bei rund 3,6 Milliarden Euro. Mehr unter: bechtle.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bechtle
Bechtle Platz 1
74172 Neckarsulm
Telefon: +49 (7132) 9812281
Telefax: +49 (7181) 44004
http://www.bechtle.com

Ansprechpartner:
Sabine Brand
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (7132) 981-4122
Fax: +49 (7132) 981-4116
E-Mail: sabine.brand@bechtle.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.