bvdm lädt ein zum Treffpunkt Innovation 2018

Am 27. und 28. September 2018 findet im Berliner VKU-Forum der „Treffpunkt Innovation“ statt. Die bvdm-Veranstaltung führt das Erfolgskonzept des „Treffpunkt Technik“ fort, der 2017 die Teilnehmerzahl um ein Drittel gegenüber dem Vorjahr steigern konnte. Auch in diesem Herbst stehen aktuelle Fragen der Prozessgestaltung und der Geschäftsfeldentwicklung im Fokus. Für Druck- und Medienunternehmen ist die Teilnahme kostenlos.

Der erste Veranstaltungstag steht unter dem Motto „Vom Produktanbieter zum Systempartner – Innovative Konzepte für Problemlöser“. In Referaten und Podiumsdiskussionen werden Potenziale für die Entwicklung von Druck- und Medienunternehmen im Kontext der „Druckindustrie 4.0“ analysiert. Im Zentrum steht dabei die Frage, wie durch eine engere Verzahnung der eigenen Leistungsprozesse mit denen der Kunden die Wertschöpfungskette verlängert und Alleinstellungsmerkmale entwickelt werden können. Diskutiert wird außerdem, ob neue Finanzierungsinstrumente wie Crowdfunding oder Abonnementmodelle innovative Strategien fördern können. Außerdem erhalten die Teilnehmer Anregungen, wie sie eine innovationsfördernde Unternehmenskultur schaffen.

Themenpanels fördern den Dialog


Am zweiten Tag können die Teilnehmenden zwei Mal unter je vier parallel angebotenen Themenpanels wählen. Dort werden aktuelle Projekte und Arbeitsschwerpunkte des bvdm vorgestellt und diskutiert. Unter anderem geht es um folgende Fragen: Wohin bewegt sich die Offset-Standardisierung? Was bedeutet das neue Verpackungsgesetz für Druck- und Medienunternehmen? Wie lässt sich die Instandhaltung langfristig genutzter Zeitungsproduktionsanlagen sicherstellen? Wie ändern sich Kundenanforderungen im Industrie 4.0-Zeitalter?

Das Konzept der Veranstaltung ist dialogorientiert. „Die Teilnehmer schätzen am Treffpunkt Innovation nicht zuletzt die einzigartige kollegiale Atmosphäre. Es ist uns gelungen, diesen Spirit zu erhalten, obwohl sich mit der Umwandlung des einstigen Gremientreffs zu einer Veranstaltung für die gesamte Branche die Teilnehmerzahl deutlich erhöht hat“, so Harry Belz, der den Treffpunkt Innovation beim bvdm organisiert. Vor allem die Themenpanels bieten neben der Möglichkeit, in moderierten Gesprächen Meinungen und Erfahrungen mit ausgewiesenen Experten auszutauschen, auch Gelegenheit, Wünsche und Anregungen unmittelbar in die Verbandsarbeit einzubringen. Der Treffpunkt Innovation richtet sich somit an alle, die nicht nur zuhören, sondern mitreden möchten.

Für Druck- und Medienunternehmen ist die Teilnahme am Treffpunkt Innovation kostenlos. Für alle weiteren Teilnehmer beträgt die Teilnahmegebühr € 480,– zzgl. MwSt. Programm und die Anmeldemöglichkeit sind unter www.bvdm-online.de/TreffpunktInnovation zu finden. (bvdm)

Über den Bundesverband Druck und Medien e.V.

Der Bundesverband Druck und Medien e.V. (bvdm) ist der Spitzenverband der deutschen Druckindustrie. Als Arbeitgeberverband, politischer Wirtschaftsverband und technischer Fachverband vertritt er die Positionen und Ziele der Druckindustrie gegenüber Politik, Verwaltung, Gewerkschaften und der Zulieferindustrie. Getragen wird der bvdm von acht regionalen Verbänden. International ist er über seine Mitgliedschaft bei Intergraf und FESPA organisiert. Zur Druckindustrie gehören aktuell rund 8.000 überwiegend kleine und mittelständische Betriebe mit etwa 133.500 Beschäftigten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bundesverband Druck und Medien e.V.
Friedrichstraße 194-199
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 2091390
Telefax: +49 (30) 209139113
http://www.bvdm-online.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.