Tatjana Gebauer gewinnt COSMETICA Schul-Award 2018

Strahlendes Lächeln, die gerahmte Urkunde in der Hand und mit zwei Fingern das Siegeszeichen in die Kamera gereckt: So feierte Tatjana Gebauer von der Kosmetikschule Schäfer aus Gießen ihren Sieg beim Cosmetica-Schul-Award 2018 in Frankfurt.

Die Schülerin der staatlich anerkannten Berufsfachschule für Kosmetik stellte damit eindrucksvoll unter Beweis, dass die Kosmetikschule Schäfer zu den besten Kosmetikschulen Deutschlands gehört. Nachdem bereits 2014 eine Schäfer-Schülerin die Deutsche Meisterschaft der Kosmetikerinnen gewann, dokumentiert nun der COSMETICA Schul-Award die Sonderstellung der Berufsfachschule für Kosmetik in Gießen, worüber sich natürlich auch Schulleiter Thorsten Schäfer freut.

Beste von 30 Teilnehmerinnen


Der bundesweite Wettbewerb steht ganz im Zeichen der Nachwuchsförderung. Aus insgesamt 30 zugelassenen Teilnehmerinnen haben nach Theorieprüfungen an den Standorten Hannover, Berlin und Stuttgart die sieben besten Finalistinnen in Frankfurt ihr praktisches Können unter Beweis stellen müssen.

Die Aufgabenstellung in dieser praktischen Prüfung war durchaus anspruchsvoll. Innerhalb von 90 Minuten musste ein kompletter Look zum Thema »Coachella-Time« erstellt werden.

Bewertet wurden die Finalistinnen dabei von den drei fachkundigen Juroren Ivan Saputera, Brigitte Würfl und Silke Detlefsen. Auf der Bühne wurde Tatjana Gebauer unter Beifall zur Siegerin gekürt. Auf dem Weg zu ihrem Erfolg wurde sie vom Team der Kosmetikschule Schäfer unterstützt und begleitet. Dabei haben ihre Trainerinnen Laura Böhn, die den Fachbereich Make-up Artist leitet und Hannah Hasselhorn, die den Unterricht im Bereich Theorie der Kosmetik sowie Produkt- und Warenkunde führt, Tatjana Gebauer bestmöglich auf das Finale vorbereitet.

Ausbildung zu staatlich geprüften Kosmetikerin

Tatjana Gebauer besucht an der Kosmetikschule Schäfer in Gießen die Ausbildung zur staatlich geprüften Kosmetikerin. Der Beruf „Kosmetiker/in“ gewinnt immer mehr Bedeutung, da die Themen Hautgesundheit, Anti-Aging und Entspannung in der Gesellschaft einen höher werdenden Stellenwert eingenommen haben.

Die Vollzeit-Ausbildung über 12 Monate folgt einen staatlich genehmigten Lehrplan, der von der Kosmetikschule Schäfer aus Gießen und dem zuständigen Staatlichem Schulamt umgesetzt wird.

Dabei haben die Schüler/Innen 50% Praxis und 50% Theorie. Die Unterrichtseinheiten in der Praxis stehen in der Regel höher in der Gunst der Auszubildenden, aber ein starkes Fundament an theoretischem Fachwissen gehört zum Berufsbild dazu.

Der Praxisunterricht besteht aus der kosmetischen Grundausbildung. Angefangen bei der Anamnese, der Bestimmung des Hauttyps und des aktuellen Hautzustandes, folgen die verschiedenen Möglichkeiten der Gesichtsreinigung und der kosmetischen Massagen.

Die Möglichkeiten der apparativen Kosmetik sind heute aus einem anspruchsvollen Kosmetikinstitut nicht mehr wegzudenken. So sind z.B. Kurbehandlungen, wie die Mesotherapie oder die Microdermabrasion, ebenfalls Bestandteil der Premium-Ausbildung.

Genauso wichtig wie eine solide Grundausbildung ist das „Depot“ einer Kosmetikerin. Als einer der wenigen Kosmetikschulen in Deutschland führ die private Berufsfachschule für Kosmetik B. Schäfer die Premiumhersteller Babor, Dr. Eckstein, Dermalogica und Reviderm. Alle Depots lernen die Schülerinnen während der Ausbildung kennen.

Weiter werden die Schüler/Innen in der Maniküre und Pediküre, zusammen mit Zusatzdienstleistungen wie der Hand- und Fußmassage, ausgebildet. Auch die Ganzkörpermassage gehört dazu.

Für viele Schüler/Innen das „Highlight“ ist der Unterricht in der dekorativen Kosmetik. Vom Tages-Make-up, über das Abend-Make-up bis zum Braut-Make-up deckt der Visagistik Unterricht alles ab, was eine gut ausgebildete Kosmetikerin können muss.

08.09. – Schnuppertag an der Kosmetikschule Schäfer

Am 01.10. beginnt wieder eine Ausbildung zur staatlich geprüften Kosmetikerin über 12 Monate an der Kosmetikschule Schäfer in Gießen.

Wer Interesse hat und den Beruf einmal „hautnah“ kennen lernen möchte, kann sich zum Schnuppertag anmelden und spannende Eindrücke sammeln. Die Infoveranstaltung mit Theorie und Praxis startet am 08.09. um 13:00 Uhr und wird von der Luxus-Kosmetikmarke Reviderm begleitet.

Infos zur Schnuppertag-Anmeldung findet man auf der Homepage der Kosmetikschule Schäfer. Wer Interesse hat, sollte sich schnell anmelden, da nur 20 Plätze zur Verfügung stehen.

Über Kosmetikschule Schäfer

Die staatlich anerkannte Berufsfachschule für Kosmetik B. Schäfer gehört zum Schulverbund der Kosmetik und Make-up Schule Schäfer mit Schulungszentren in Frankfurt und in Gießen.

Angeschlossen sind die staatlich anerkannten Ergänzungsschulen für Kosmetik – die Kosmetikschule S. Schäfer in Frankfurt und die Kosmetikschule B. Schäfer in Gießen sowie die Visagistenschule Famous Face Academy in Frankfurt.

Die private Berufsfachschule unter der Leitung von Sevgi Schäfer (Frankfurt) und Thorsten Schäfer (Gießen) unterrichtet seit über 50 Jahren professionell und kompetent in allen Bereiche der Körper- und Schönheitspflege.

Auf über 1500 qm Schulungsräumen stehen Ihnen 60 Dozenten aus allen Bereichen der kosmetischen Dienstleistungen als souveräne und erfahrene Ausbilder zur Seite. Lernen können Sie fast alles, was mit Kosmetik zu tun hat, so z.B. Ausbildungen in: Make-up Artist, Permanent Make-up, Kosmetikerin – staatlich geprüft, Kosmetikerin – berufsbegleitend, Fachkosmetikerin, Naildesign, Maniküre, Nail Art, Permanent Nail Art, med. Fußpflege, Sport- und Wellnessmassagen, Hot Stone oder Lomi Lomi Massage.

Im Fachbereich der einjährigen Vollzeit-Ausbildung zur staatlich geprüften Kosmetikerin führen die Kosmetikschulen in Gießen und Frankfurt den Titel "staatlich anerkannte Ergänzungsschulen".

Hessens größte und älteste Berufsfachschule für Kosmetik wird heute in 3. Generation geleitet wurde 1953 von Janina Bilski gegründet. Barbara Schäfer eröffnete die erste Kosmetikschule unter dem Namen "Kosmetikschule Schäfer" Ender der 1980er Jahre in Gießen.

1991 folgte die Kosmetik- und Fußpflegeschule Barbara Schäfer in Gotha. 1997 übernahm Sevgi Schäfer die staatlich anerkannte Berufsfachschule für Kosmetik M. Gerlach-Bröker in Frankfurt. 1998 eröffnete Barbara Schäfer das neue Schulungszentrum der Kosmetik- und Fußpflegeschule B. Schäfer in Gießen/Wieseck.

Im Oktober 2005 gründet Sevgi Schäfer mit der Famous Face Academy eine schuleigene Visagistenschule, die als einer der ersten Schulen in Deutschland eine einjährige Ausbildung zum Make-up Artist anbietet. Heute zählt die Famous Face Academy zu den besten Visagistenschulen in Europa.

Seit Oktober 2009 ist die Berufsfachschule zertifizierter Bildungsträger nach AZAV – d.h.: Bildungsgutscheine der Agentur für Arbeit für die Ausbildungen in Kosmetik, Make-up Artist, med. Fußpflege und Naildesign werden angenommen.

Seit Januar 2010 ist das Schulungszentrum Gießen offizieller "LCN Certified Trainer" der renommierten LCN Wilde Cosmetics Gruppe. Zertifiziert sind die Ausbildungen in Nail Design und Permanent Make-up, die nach den Vorgaben und den hohen Standards der LCN Wilde Cosmetics Gruppe unterrichtet werden.

Seit Januar 2011 sind die Kosmetikschulen Schäfer in Gießen offizielle Partnerschulen der 3TO GmbH. Seminare in der Spangentechnik Ausbildung werden nach den Vorgaben und Richtlinien von 3TO unterrichtet.

Seit Mai 2011 ist der Kosmetikschule Schäfer das Zentrum für Hautgesundheit SKIN8 angeschlossen. Die hoch qualifizierten Hautpflegeexperten der Kosmetikschule beraten lösungsorientiert bei Hautproblemen.

Im Oktober 2011 wird mit der Famous Face Agency, eine schuleigene Vermittlungsagentur für Make-up Artists und Hairdesigner mit Niederlassungen in Frankfurt/Main und Los Angeles, gegründet.

Die Kosmetikschule Schäfer gründet im Februar 2012 zusammen mit der Famous Face Academy den beautyShop123 – mit dem schuleigenen Web-Shop haben aktuelle und ehemalige Schülerinnen und Schülern des Schulverbunds Einkaufsvorteile auf Produkte der Körper- und Schönheitspflege .

Im März 2012 wird das schuleigene Kosmetikinstitut SKIN8 – Zentrum für Hautgesundheit von dem US-amerikanischen Hersteller Dermalogica als bestes Deutsches Hautpflegeinstitut 2011 ausgezeichnet.

Mit der Gründung der Trainee Akademie by Clarins im Frühjahr 2012 gehört die Kosmetikschule Schäfer in Gießen zu insgesamt vier ausgesuchten Partnerschulen, die das Projekt zur Nachwuchsförderung aktiv unterstützen.

Seit Mai 2012 ist die Kosmetikschule Schäfer in Gießen Partnerschule vom weltweit größten Endermologie-Hersteller LPG und dessen Vertriebspartner K-Form. Die Endermologie und die Lipomassage werden als vorbildliche Methode bei mechanischer Zellstimulierung zur Rückbildung von Cellulite in den Lehrplan integriert.

Im Oktober 2014 gewinnt Leona König, Juniortrainerin der Kosmetikschule Schäfer in Gießen und Hautpflege-Expertin bei SKIN8, die Deutsche Meisterschaft in der Kosmetik und qualifiziert sich für die Weltmeisterschaft 2015 in Sao Paulo.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kosmetikschule Schäfer
Bahnhofstrasse 55-57
35390 Gießen
Telefon: +49 (641) 5591991
Telefax: +49 (641) 5591961
http://www.kosmetikschule-schaefer.de

Ansprechpartner:
Thorsten Schäfer
Geschäftsführender Direktor
Telefon: +49 (641) 5591991
Fax: +49 (641) 5591961
E-Mail: thorsten.schaefer@kosmetikschule-schaefer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.