Wenns ums Geld geht – noch letzte Plätze frei beim Kinderuniprogramm der Hochschule Worms

Für alle Ferienplaner und Kurzentschlossene, das Kinderuniprogramm der Hochschule Worms hat noch in einem Kurs Plätze zu vergeben. Für alle, die den Umgang mit Geld genauer betrachten wollen und die Zukunft unseres Zahlungsmittels mit seinen Veränderungen in den Blick nehmen möchten, die haben jetzt noch die Möglichkeit, sich für den kostenfreien Workshop an der Hochschule anzumelden.

Am 17.07.2018 findet der Workshop Geld in der Gegenwart und in der Zukunft – Von Bargeld, Buchgeld und Bitcoin mit Prof. Dr. Lars Jäger & Michael Müller statt.

Im Workshop „Geld in der Gegenwart und in der Zukunft – Bargeld, Buchgeld und Bitcoins" erklären Prof. Dr. Lars Jäger und Michael Müller den Teilnehmern, wie wichtig Geld für den Wirtschaftskreislauf ist und welche Formen des Geldes gegenwärtig existieren und künftig existieren könnten. Die Vor- und Nachteile der verschiedenen Zahlungsmittel werden in Form einer Gruppenarbeit proaktiv ausgearbeitet. Die Teilnehmer erfahren außerdem die Gründe der Staatsschuldenkrise und erlernen die Auswirkungen einer Inflation. Ein weiterer Teil der Veranstaltung handelt von der Herstellung und Sicherung von Banknoten. In diesem Zusammenhang lernen die Teilnehmer wie man Falschgeld erkennen kann. Außerdem werden die Teilnehmer gemeinsam lernen, wie man einen Überweisungsträger ausfüllt und erfahren was es mit den Bitcoins auf sich hat, die derzeit in aller Munde sind.


Wer:      Kids von 8-12 Jahren für 15 Teilnehmer
Wann:   9:00 – 12:00 Uhr
Wo:      
N-Gebäude, Treffpunkt im Foyer des N-Gebäude 

Anmeldeschluss ist der 09.07.2018. Anmeldungen und Informationen unter: kinderuni@hs-worms.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Worms
Erenburgerstraße 19
67549 Worms
Telefon: +49 (6241) 509-0
Telefax: +49 (6241) 509-222
http://www.hs-worms.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.