Online Bildungsexperten treffen sich

Vom 13. – 15. Juni 2018 treffen sich wieder Online-Bildungs-Experten rund um die Virtuelle Fachhochschule (VFH) zum internen Symposium in den Media Docks in Lübeck. Als bedeutendes Forum für den Austausch zum digitalen Lehren und Lernen in der Hochschulbildung ist das Symposium für die Weiterentwicklung des Verbundes Virtuelle Fachhochschule von herausragender Bedeutung. Keynotes zu Themen wie „Digitales Vertrauen", „Blockchain" und „Collaborate Learning" und Workshops, die sich Fragestellungen wie E-Prüfungen, Datenschutz, Studiengangkonstruktion widmen, stehen auf der Agenda.

Auf der Abendveranstaltung, am 14. Juni blicken die gastgebende Fachhochschule Lübeck sowie die Gäste des Symposiums auf 20 Jahre erfolgreiche Projekte im Online-Bildungsbereich zurück. Gleichzeitig nehmen die Gastgeber*innen dieses Treffen in Lübeck zum Anlass, ihren wissenschaftlichen Direktor des Instituts für Lerndienstleistungen der FH Lübeck und Vater der Online-Lehre an der FH Lübeck, Prof. Dr.-Ing. Rolf Granow, nach langjähriger und erfolgreicher Arbeit als Beauftragter für Online-Lehre des FH Präsidiums in den Ruhestand zu verabschieden.

Der Verbund Virtuelle Fachhochschule umfasst mittlerweile 11 Online-Studienprogramme an 13 Hochschulstandorten mit ca. 4.500 Studierenden.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Fachhochschule Lübeck
Mönkhofer Weg 239
23562 Lübeck
Telefon: +49 (451) 300-5482
Telefax: +49 (451) 300-5443
http://www.fh-luebeck.de

Ansprechpartner:
Frank Mindt
Präsidium, Stabsstelle Presse
Telefon: +49 (451) 300-5305
Fax: +49 (451) 300-5470
E-Mail: frank.mindt@fh-luebeck.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.