Rund 290 Schülerinnen und Schüler beim Zukunftstag an der Technischen Hochschule Wildau angemeldet

ie Technische Hochschule Wildau beteiligt sich am 26. April 2018 wieder am Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg. Für das spannende Programm auf dem Campus haben sich rund 290 Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen I und II angemeldet.

Von 8:30 bis 13:30 Uhr wird sich alles um die Lehre und Forschung in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, wirtschaftswissenschaftlichen und juristischen Disziplinen drehen. Fachliche Schwerpunkte bei Laborexperimenten und Workshops sind unter anderem „Luftfracht“, „Europa“, „Informationssicherheit“, „3D-Druck“, „Robotik“, „Regenerative Energien“ und „Lasertechnologie“. Lehrende und Studierende werden über aktuelle Anforderungen, Studieninhalte und Karriereperspektiven berichten.

Der Zukunftstag an der TH Wildau wird um 9:00 Uhr im Audimax (Hörsaalzentrum Halle 17) offiziell von TH-Präsidentin Professorin Dr. Ulrike Tippe eröffnet. Anschließend befasst sich Prof. Dr. Andreas Foitzik(Fachgebiet Mikrosystemtechnik) in einer Schnuppervorlesung mit dem Thema „Engineer your career – Wie man Technik und Naturwissenschaft erfolgreich studiert“.


Fachliche Ansprechpartnerin:

Alisa Schmid M.A.
Zentrum für Studienorientierung und Beratung
Tel. +49 3375 508-144
schmid@th-wildau.de

Über Technische Hochschule Wildau

Die Technische Hochschule Wildau ist die größte (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg. Ihr attraktives Studienangebot umfasst 32 Studiengänge in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, betriebswirtschaftlichen, juristischen und Managementdisziplinen. Ein besonderes Kennzeichen ist ihre Internationalität. Über 20 Prozent der Studierenden kommen aus mehr als 60 Ländern. Kooperationsverträge, Studenten- und Dozentenaustausche verbinden die TH Wildau weltweit mit über 140 akademischen Bildungseinrichtungen.

Als eine der forschungsstärksten Fachhochschulen Deutschlands befördert die TH Wildau Innovationen sowie den Wissens- und Technologietransfer. Wichtige Kompetenzfelder sind Angewandte Biowissenschaften, Informatik/Telematik, Optische Technologien/Photonik, Produktion und Material, Verkehr und Logistik sowie Management und Recht.

Der Campus der TH Wildau befindet sich auf einem traditionsreichen Industrieareal des früheren Lokomotiv- und Schwermaschinenbaus. Die gelungene Symbiose aus denkmalgeschützter Industriearchitektur und preisgekrönten modernen Funktionsgebäuden setzt städtebaulich Maßstäbe.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Technische Hochschule Wildau
Hochschulring 1
15745 Wildau
Telefon: +49 (3375) 508-340
Telefax: +49 (3375) 500-324
https://www.th-wildau.de

Ansprechpartner:
Bernd Schlütter
Kommunikation und Medien
Telefon: +49 (33397) 73010
Fax: +49 (33397) 73151
E-Mail: bernd.schluetter@th-wildau.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.