Einladung zum Pressebriefing mit ZdK-Präsident Prof. Dr. Sternberg in Wuppertal

An die
Damen und Herren
von Presse, Hörfunk
und Fernsehen 5. April 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 10. April 2018 trifft der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Prof. Dr. Thomas Sternberg, Initiatoren und Mitglieder der Wuppertaler Initiative "Der Ölbaum | Im Glauben über Grenzen".


Viele glauben, dass ausschließlich Muslime aus den Kriegsgebieten nach Deutschland fliehen, doch unter den Flüchtlingen aus dem Nahen Osten befinden sich schätzungsweise 20 Prozent Christen. Die meisten von ihnen sind mit der römisch-katholischen Kirche verbunden oder stehen mit ihr in Kirchengemeinschaft. Sie bringen eigene Gebetsweisen, Riten und Liturgien mit in die neue Heimat, die sie in eigenen Gottesdiensten feiern möchten. Die Katholische Citykirche Wuppertal bietet ihnen hierfür mit dem Projekt "Der Ölbaum | Im Glauben über Grenzen" ein neues Zuhause und gründete in Wuppertal eine Gemeinde arabisch-sprachiger Christen.

Anlässlich des Besuches laden wir Sie herzlich zu einem Pressebriefing mit anschließendem Fototermin ein.

Wir würden uns freuen, Sie am

Dienstag,10. April,
um 12 Uhr,
vor dem Hauptportal Basilika St. Laurentius,
Laurentiusplatz
42103 Wuppertal
,

begrüßen zu dürfen.
Ende: ca. 12.45 Uhr.

Für die Presse besteht im Anschluss des Fototermins die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch mit Pastoralreferent Dr. Kleine und dem Präsidenten des ZdK, sowie mit Mitgliedern der Gemeinde.

Informationen zur Initiative finden Sie unter www.der-oelbaum.de .

Ich würde mich freuen, wenn wir Sie oder ein anderes Mitglied Ihrer Redaktion bei dem Pressebriefing begrüßen dürfen. Bitte teilen Sie uns per Email presse@zdk.de mit, ob wir mit Ihrer Teilnahme rechnen dürfen. Als Ansprechpartner steht Ihnen vor Ort Herr Christoph Molitor als Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des ZdK zur Verfügung.
Kontaktdaten: christoph.molitor@zdk.de, 0228 / 38 297 – 78

Mit freundlichen Grüßen

Theodor Bolzenius
Pressesprecher

Über Zentralkomitee der deutschen Katholiken

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) ist der Zusammenschluss von Vertretern der Diözesanräte und der katholischen Verbände sowie von Institutionen des Laienapostolates und weiteren Persönlichkeiten aus Kirche und Gesellschaft. Entsprechend dem Dekret des II. Vatikanischen Konzils über das Apostolat der Laien (Nr. 26) ist das ZdK das von der Deutschen Bischofskonferenz anerkannte Organ, das die Kräfte des Laienapostolats koordiniert und das die apostolische Tätigkeit der Kirche fördern soll. Die Mitglieder des Zentralkomitees fassen ihre Entschlüsse in eigener Verantwortung und sind dabei von Beschlüssen anderer Gremien unabhängig.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Zentralkomitee der deutschen Katholiken
Hochkreuzallee 246
53175 Bonn
Telefon: +49 (228) 38297-28
Telefax: +49 (228) 38297-48
https://www.zdk.de

Ansprechpartner:
Theodor Bolzenius
Pressesprecher
Telefon: +49 (228) 38297-28
Fax: +49 (228) 38297-44
E-Mail: theodor.bolzenius@zdk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.