Dentaprime Forschungspreis Zahnmedizin 2018 geht nach Aachen!

Der Gewinner des Dentaprime Forschungspreises Zahnmedizin 2018 steht fest.

Dr. med. dent. Kristian Kniha aus Aachen nimmt am Samstag, 24.03.2018, die mit 3.000 Euro dotierte Auszeichnung an der Schwarzmeerküste glücklich entgegen: „Es ist eine große Ehre hier stehen zu dürfen“. Das Team der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie des Universitätsklinikums der RWTH Aachen um Dr. Kniha befasste sich mit dem Forschungsbereich der zahnärztlichen Implantologie und wurde für ihre besondere Arbeit ausgezeichnet.

Die Arbeit mit dem Titel: „Influence of horizontal dimensions around single gap and adjacent zirconia implants on the papilla – A cross-sectional survey” thematisiert die Auswertung neuartiger Keramikimplantate in Hinsicht auf ihre ästhetische Zone. Die Versorgung von zahnlosen Kiefern mit Titanimplantaten kann hinsichtlich einer ästhetisch-natürlichen Versorgung negative Effekte aufweisen. Aus diesem Grund konzentriert sich das Forschungsteam auf Implantate aus Zirkondioxid, die aufgrund ihrer Farbgebung deutlich weniger durch die Schleimhaut durchschimmern.


Veröffentlicht wurde die Arbeit 2017 im European Journal of Implantology. Die untersuchte ästhetische Zone bezeichnet in der Arbeit insbesondere den Abstand zwischen den Implantaten und das entstehende Papillendefizit. Es gelang Dr. Kniha und seinem Team eine neue Messmethode zu entwickeln, die dieses Defizit genau erfasst: „Dies war bis jetzt noch nicht möglich gewesen“, erklärt Dr. Kniha.

Solche Entdeckungen und Entwicklungen zeigen immer wieder wie wichtig der Bereich der Forschung ist. Das weiß auch die Dentaprime-Zahnklinik im bulgarischen Varna. Aus diesem Grund soll der Dentaprime Forschungspreis Zahnmedizin junge Nachwuchswissenschaftler, Absolventen und Doktoranden motivieren und bestärken. Schon bei der letzten Verleihung betonte Dr. Dr. Regina Schindjalova, wissenschaftliche Leiterin der Dentaprime-Zahnklinik: “Die Bedeutung solcher Forschungsarbeiten ist für unseren Bereich enorm, denn nur durch neue Ergebnisse können bestehende Verfahren kontinuierlich verbessert und weiterentwickelt werden”.

Über SWISS Dentaprime

SWISS Dentaprime ist ein internationales Kompetenzzentrum für Implantologie und implantatgetragenen Zahnersatz, gelegen in der Hafenstadt Varna an der bulgarischen Schwarzmeerküste.

SWISS Dentaprime steht für Präzision, Zuverlässigkeit und Qualität. Doch darüber hinaus vor allem für eine Revolution in der Versorgung von Implantatpatienten: Ist bisher eine perfekte, implantologische Versorgung mit hohen Kosten verbunden, ermöglicht Dentaprime durch einen hochmodernen, voll digitalisierten Workflow eine Kostenreduzierung um mehr als 60%. Dies ermöglicht Zahnimplantation für den komplett zahnlosen Kiefer als Regelversorgung, nicht als Ausnahme. Dentaprime macht schöne feste Zähne für alle Patienten erschwinglich – zunächst in Varna und London, bald in ganz Europa.

Das Qualitätsmanagement der Klinik ist vom TÜV Nord zertifiziert, der Patient profitiert von einem Rundum-Service – vom ersten telefonischen Kontakt über die Reiseplanung bis hin zur Behandlung und Nachsorge.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SWISS Dentaprime
ul. 27, No.1
BG9006 Varna
Telefon: +359 (800) 8005203
Telefax: +359 (800) 8005204
https://www.dentaprime.com

Ansprechpartner:
Alexander Krings
Telefon: +49 (800) 8005203
E-Mail: presse@dentaprime.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.