„2018 NPI Award“ für das neue YXLON Cheetah EVO PLUS, das flexible Röntgensystem für den Einsatz im Labor

YXLON International, ein Unternehmen der Schweizer COMET Group, ist stolz, mit dem „2018 NPI Award“ ausgezeichnet worden zu sein. Die Auszeichnung erfolgte in der Kategorie der Erstmusterprüfung für sein neues Cheetah EVO PLUS Mikrofokus-Röntgenprüfsystem, das speziell für Anwendungen im Labor entwickelt wurde. Die Preisverleihung fand am Dienstag, den 27. Februar 2018 im San Diego Convention Center im Rahmen der Fachmesse IPC APEX EXPO statt. Die Cheetah EVO-Familie mit Röntgenlösungen für die speziellen Applikationsbereiche in der Elektronikproduktion hat ein einfaches Ziel: das absolut beste Bild in kürzester Zeit für jede Prüfaufgabe in den einzelnen Marktsegmenten.

„Das Cheetah EVO PLUS ist das ultimative Röntgensystem für Anwendungen im Bereich der Fehleranalyse“, sagt Keith Bryant, Global Director Electronics Sales bei YXLON. „Es überzeugt besonders im Laborumfeld und ist vielfältiger einsetzbar als die Systeme von Wettbewerbern.“

Die Cheetah EVO-Systeme vereinen in sich die Stärken mehrerer YXLON Innovationen – die FeinFocus Röntgenröhrentechnologie, Hochleistungstargets, ein fein kalibrierter, langlebiger Flachdetektor sowie ein hochmodernes Manipulationssystem. EVO-Systeme können Bilder in extrem hoher Auflösung erzeugen und somit die besonderen Herausforderungen von Laboranwendungen mit Leichtigkeit meistern.


Cheetah EVO-Software kann auf individuelle Anforderungen zugeschnitten werden und ermöglicht damit den Bedienern , ihre eigenen, speziellen Analysen frei zu definieren. Dazu gehören auch maßgeschneiderte Algorithmen. Durch Schichtbildtechnologie ist die zerstörungsfreie Prüfung größerer Flächen möglich, was zu beträchtlichen Kosteneinsparungen führt, da die Prüfteile nicht länger zerteilt und damit zerstört werden müssen. Darüber hinaus können diese Schicht-für-Schicht-Bilder automatisch genauso einfach und schnell wie ein 2D-Bild ausgewertet werden. Vorhandene Hohlräume an Schnittstellen werden klar und deutlich angezeigt: der Schlüssel zur Sicherheit.

Neben der vortrefflichen Qualität bei der Bildgebung profitieren die Anwender beim Cheetah EVO von einfachen, benutzerfreundlichen Bedienelementen und einer intuitiven FGUI-Software (FeinFocus grafische Benutzeroberfläche) wie auch von den vielfältigen Vorteilen einer umfassenden Automatisierung. Mit der „1-Click-Bedienung“ wird die manuelle Prüfung mühelos, während „Live“-SMART-Filter für perfekte Bilder sorgen.

Das Cheetah EVO ist ideal für die Kleinteilprüfung in der Automobil-, Elektronik-, Luft- und Raumfahrtindustrie sowie im Bereich der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik, dort wo genaue Ergebnisse von entscheidender Bedeutung sind, um hohe Sicherheits- und Qualitätsanforderungen zu erfüllen. Für weitere Informationen besuchen Sie www.yxlon.com.

2008 ins Leben gerufen, feiert das „NPI Award“-Programm jedes Jahr die Produktexzellenz oberflächenmontierter Bauteile im Bereich der Elektronik. Von einer hochkarätigen Jury aus Industrieexperten werden erstklassige Produkte prämiert, die herausragende kreative Entwicklungen in der Technologie vorweisen.

COMET Group

Die COMET Group ist ein weltweit führendes, innovatives Schweizer-Technologieunternehmen, das sich auf Geschäftsbetriebe im Bereich der Röntgen-, Hochfrequenz- und ebeam-Technik konzentriert. Mit erstklassigen High-Tech-Komponenten und         -Systemen ermöglichen wir es Kunden in zahlreichen Industrien, die Qualität ihrer Produkte zu verbessern wie auch ihre Produktion effizienter und umweltfreundlicher zu gestalten. Für Anwendungen wie zum Beispiel die Material- und Sicherheitsprüfung, die Beschichtung und Behandlung von Oberflächen sowie berührungslose Sterilisation sind unsere innovativen Lösungen unter den Marken COMET, YXLON und ebeam sehr gefragt.

Der Hauptsitz der Gruppe ist in Flamatt in der Schweiz, gleichzeitig ist die COMET Group auf allen Weltmärkten vertreten. Das Unternehmen beschäftigt weltweit ca. 1.300 Mitarbeitende, rund 440 davon in der Schweiz. Neben Produktionsstandorten in China, Dänemark, Deutschland, der Schweiz und den USA unterhält es verschiedene Tochtergesellschaften in den USA, China, Japan und Korea. Die Aktien der COMET AG (COTN) sind an der SIX Swiss Exchange notiert.

Über die YXLON International GmbH

YXLON International entwickelt und produziert radioskopische und CT-Prüfsysteme für eine große Bandbreite an industriellen Anwendungen und Fachbereichen. Ob in der Luft- und Raumfahrt-, der Automobil- oder der Elektronikindustrie, unsere Kunden gehören zu den größten Herstellern der Welt – bedeutende Unternehmen, die ihr Vertrauen in unsere hervorragende Qualität setzen. Unsere Wurzeln gehen zurück bis zur Entdeckung der Röntgenstrahlen durch Wilhelm Conrad Röntgen im Jahre 1895 und dem Bau der ersten Röntgenröhre durch Carl Heinrich Florenz Müller in Hamburg im Jahre 1896.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

YXLON International GmbH
Essener Bogen 15
22419 Hamburg
Telefon: +49 (40) 52729-0
Telefax: +49 (40) 52729-170
http://www.yxlon.com

Ansprechpartner:
Emre Batur
Product Manager
Telefon: +49 (40) 52729-427
E-Mail: emre.batur@hbg.yxlon.com
Gina Naujokat
Marketing Communications
Telefon: +49 (40) 52729-404
Fax: +49 (40) 52729-170
E-Mail: gina.naujokat@hbg.yxlon.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.