Susanne Wiegand wird Vorstandsmitglied von Rheinmetall Defence

Susanne Wiegand (45) ist mit Wirkung zum 1. März 2018 zum Mitglied des Bereichsvorstands von Rheinmetall Defence mit Zuständigkeit für die Division Electronic Solutions ernannt worden. Zugleich ist sie zur Vorsitzenden der Geschäftsführung der Rheinmetall Electronics GmbH in Bremen bestellt. In beiden Funktionen tritt sie die Nachfolge von Gordon Hargreave an, der als Mitglied im Rheinmetall Defence Vorstand den weiteren Ausbau des internationalen Geschäfts in Asien betreiben soll und in der Region den „Hub Asien“ aufbauen wird.

Susanne Wiegand war von April 2007 bis Dezember 2017 Geschäftsführerin der Werftengruppe German Naval Yards (GNY). In dieser Funktion führte sie erfolgreich die drei Traditionswerften German Naval Yards Kiel (ehemals HDW-Gaarden), Nobiskrug und Lindenau zu einer Werftengruppe zusammen. Überdies war Frau Wiegand für das Defence-Geschäft verantwortlich und zugleich CFO der Unternehmensgruppe. Vor ihrem Engagement bei GNY war die Diplom-Kauffrau in der Managementberatung, bei T-Systems und bei Thyssen Krupp Marine Systems (TKMS) tätig.

In ihrer neuen Verantwortung bei Rheinmetall ist sie für die Division Electronic Solutions zuständig, in der die elektronischen Komponenten und Systemlösungen und das Flugabwehrgeschäft sowie die Aktivitäten im Bereich Simulation und Ausbildung der Defence-Sparte von Rheinmetall gebündelt sind. Die Division erwirtschaftete mit 3.000 Mitarbeitern einen Umsatz von zuletzt rund 700 MioEUR. Neben Bremen verfügt die Division Electronic Solutions über größere Standorte und Tochtergesellschaften in Zürich, Rom sowie in den USA, Skandinavien, Australien und in Asien. Für die Bundeswehr liefert der Bereich unter anderem das Soldatensystem „Infanterist der Zukunft – Erweitertes System“ sowie wesentliche elektronische Komponenten für Fahrzeuge und komplette Simulationssysteme. Außerdem ist die Division für den Betrieb des Gefechtsübungszentrums des Heeres in der Altmark zuständig.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Rheinmetall AG
Rheinmetall Platz 1
40476 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 473-01
Telefax: +49 (211) 473-4158
http://www.rheinmetall.com

Ansprechpartner:
Oliver Hoffmann
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (211) 4734748
Fax: +49 (211) 47341-58
E-Mail: oliver.hoffmann@rheinmetall.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.