Die VeggieWorld

Die VeggieWorld ist Europas älteste und größte Messe rund um den veganen Lebensstil.

Historie

Die VeggieWorld ist 2011 mit 21 Ausstellern in Wiesbaden gestartet und war vom ersten Tag an eine Erfolgsgeschichte. Die Messehalle wurde von Besuchern überrannt und Tagesschau und Tagesthemen haben berichtet.


ProVeg (ehemals VEBU) war 2011 Ideengeber und Mit-Initiator der VeggieWorld und ist bis heute Schirmherr und enger Kooperationspartner des Veranstalters. Besonders in inhaltlichen Fragen unterstützt ProVeg den Veranstalter an zahlreichen Stellen in den Bereichen Rahmenprogramm und Ausstellerauswahl. ProVeg ist die erste weltweit tätige Ernährungsorganisation, die sich für die pflanzliche Lebensweise einsetzt.

Seit der Übernahme von Wellfairs im November 2014 wird das Thema Expansion großgeschrieben. In 2016 veranstaltete Wellfairs bereits 9 Messen an 8 Standorten in 4 Ländern.

Ab 2017 werden es dann schon 6 Messen in Deutschland und 11 weitere in 8 europäischen Ländern sein. Insgesamt wurden in 2016 fast 1.000 Stände von Aussteller gemietet und die VeggieWorld begrüßt über 90.000 Besucher.

Wer ist eingeladen?

Die VeggieWorld ist eine Messe für Jedermann – und das ist genau so gemeint, wie es hier steht. Die Veranstalter betonen, dass neben Veganern und Vegetariern auch ganz besonders Flexitarier und Menschen, die regelmäßig Fleisch essen, herzlich willkommen sind.

„Gerade Fleischesser wissen vielleicht gar nicht, welche unglaublichen Möglichkeiten die vegane Küche bietet. Genau das ist unser Ansatz: Nicht überreden, sondern überzeugen.“, sagt Wellfairs Geschäftsführer Hendrik Schellkes.

Aber die VeggieWorld bietet auch Fachbesuchern, wie Gastronomen, Einzel- oder Großhändlern ein reichhaltiges Angebot. „Gerade die vielen kleinen Manufakturen unter unseren Ausstellern sind vielen Händlern oder Gastronomen noch nicht bekannt, da sie bis dato nirgendwo gelistet sind“, so Schellkes weiter.

Was erwartet die Besucher?

Die Besucher erwartet auf einer VeggieWorld das volle Programm: Sie können an vielen Ständen probieren, sich für die nächsten Wochen mit veganen Gerichten und Zutaten eindecken – und das oft zu Messepreisen. Das wichtigste beim Einkaufen oder Degustieren ist aber der persönliche Kontakt zu den jeweiligen Herstellern. Der Hersteller kann wie kein anderer wichtige Informationen zu Inhaltsstoffen und Zusammensetzung geben und über gesundheitliche Auswirkungen sprechen.

Neben den Ausstellern erwartet die Besucher ein reichhaltiges, abwechslungsreiches und informatives Rahmenprogramm. Das Rahmenprogramm besteht aus Vorträgen, Kochshows und Workshops.

Ja und dann bietet die VeggieWorld besonders den vegan lebenden Menschen einen einzigartigen Treffpunkt – ein Treffpunkt für Gleichgesinnte. Auf der VeggieWorld kann jeder Veganer nach Herzenslust schlemmen, ohne sich Gedanken um Zutaten und Inhaltsstoffe machen zu müssen.

Über die Wellfairs GmbH

Wellfairs wurde im November 2014 gegründet und startete mit der Übernahme der beiden Messereihen VeggieWorld und PARACELSUS MESSE. Wellfairs ist inhabergeführt und versteht sich als Veranstalter von professionellen Messeveranstaltungen. Geschäftsführender Gesellschafter ist Hendrik Schellkes (38). Er blickt auf 13 Jahre Erfahrung im Messewesen zurück, u.a. bei der Messe Düsseldorf, Tarsus plc. und der Innofairs GmbH & Co. KG. Wellfairs beschäftigt aktuell 4 feste Mitarbeiter und bildet zwei Auszubildende zum Veranstaltungskaufmann aus.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Wellfairs GmbH
Düsseldorfer Straße 41
40667 Meerbusch
Telefon: +49 (2131) 66399-18
Telefax: +49 (2131) 66399-01
http://www.wellfairs.de

Ansprechpartner:
Hendrik Schellkes
Geschäftsführer
Telefon: +49 (2131) 66399-18
Fax: +49 (2131) 66399-01
E-Mail: schellkes@wellfairs.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.