KW automotive GmbH gewinnt Großen Preis des Mittelstandes

Seit 1994 wird der „Große Preis des Mittelstandes“ von der Oskar-Patzelt-Stiftung ausgelobt und hat sich seitdem zum wichtigsten Wirtschaftspreis in Deutschland entwickelt. Für das 23. Wettbewerbsjahr wurden am 30. September 2017 die diesjährigen Finalisten und Gewinner auf Landesebene im Würzburger Maritim Hotel gekürt. Bundesweit waren 4.923 Unternehmen nominiert. In der Wettbewerbsregion Baden-Württemberg wurde die KW automotive GmbH aus Fichtenberg im Landkreis Schwäbisch Hall einer von drei Preisträgern. Mit der Auszeichnung als Finalist ging ein zweiter Preis ebenfalls in den Landkreis Schwäbisch Hall an die Fertighaus Weiss GmbH aus Oberrot.

Auch Dr. Andreas Schumm, Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken freut sich besonders, dass in diesem Jahr gleich zwei Unternehmen aus der Region Heilbronn-Franken auf Landesebene für ihre hervorragenden Leistungen ausgezeichnet wurden. „Die KW automotive GmbH wurde in den vergangenen Jahren immer wieder durch die Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH für den Großen Preis des Mittelstandes nominiert, da das Unternehmen sprichwörtlich ein mittelständischer Weltmarktführer ist. Das gut 20 Jahre alte Unternehmen wird getragen durch eine sehr positive Entwicklung, durch eine hohen Innovationsgrad und durch Unternehmergeist.“

Neben dem Preisträger KW automotive GmbH wurde mit der Fertighaus Weiss GmbH aus Oberrot ein weiteres Unternehmen aus dem Landkreis Schwäbisch Hall als Finalist ausgezeichnet. Seit mehr als 135 Jahre erfüllt das Familienunternehmen den Traum vom eigenen Haus und setzt technisch und qualitativ Maßstäbe im nationalen Fertighausmarkt.


In der Wettbewerbsregion Baden-Württemberg waren in diesem Jahr 874 Unternehmen nominiert worden. 129 davon hatten die Chance als Finalist oder Preisträger ausgezeichnet zu werden. Die Region Heilbronn-Franken ging mit 13 Unternehmen ins Rennen.

Über die Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH

Die Oskar-Patzelt-Stiftung will mit der Auszeichnung den öffentlichen Blickauf die besondere Leistungsfähigkeit und die Potenziale mittelständischer Unternehmen lenken. Bewertet werden die Gesamtentwicklung, Schaffungund Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Modernisierung undInnovation, Service, Kundennähe und Marketing sowie regionalesEngagement der teilnehmenden Unternehmen.Die Nominierungsrunde für den 24. Großen Preis des Mittelstandes 2018 beginnt am 1. November 2017.

Weitere Informationen www.mittelstandspreis.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH
Weipertstraße 8-10
74076 Heilbronn
Telefon: +49 (7131) 7669-860
Telefax: +49 (7131) 7669-869
http://www.heilbronn-franken.com

Ansprechpartner:
Heike Rechkemmer
Projektassistentin Standortmarketing
Telefon: +49 (7131) 7669860
Fax: +49 (171) 317669869
E-Mail: h.rechkemmer@heilbronn-franken.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.