Schön und nutzlos?

Welche Rolle spielen analoge Touchpoints im Zeitalter der digitalen Revolution? Antworten und Beispiele lieferte Guido Mamczur, Geschäftsführer der Neusser Kreativagentur D’art Design Gruppe (Dart), auf der EHI Retail Design Konferenz vom 19. bis 20.09.2017 in Köln.

In seinem Vortrag „Beautiful and useless?“ untersuchte Mamczur interdisziplinäre Kommunikationsmöglichkeiten im Raum. Seiner Ansicht nach geht es dabei vor allem um die multisensorische Übertragung eines Markenkerns in körperlich erfahrbare Raumsituationen. Zur Veranschaulichung zeigte der Dart-Geschäftsführer neue Konzepte und Entwürfe für Bereiche wie Shop, Pop-up, Showroom und Collaboration Spaces. Als Beispiele dienten aktuelle Case-Studies der Agentur, unter anderem das Canon Customer Experience Center in Krefeld, der Auftritt von Gabor auf der neuen Düsseldorfer Schuhmesse Gallery Shoes sowie der erfolgreiche Pop-up Store und daraus resultierende, permanente Shop der Marke Würth in Stuttgart.

Die jährliche EHI Retail Design Konferenz dreht sich um die Zukunft des Handels. Innovative Store-Konzepte werden präsentiert und diskutiert – Impulse und Denkanstöße kommen auch von Vortragenden fachfremder Disziplinen. Veranstalter der Konferenz ist das Kölner EHI Retail Institute.


Über Guido Mamczur:

Guido Mamczur ist seit 1997 verantwortlich für den Bereich Konzept & Kommunikation der D’art Design Gruppe. Bereits während seines Studiums (Dipl. Kommunikationsdesign) an der Fachhochschule Düsseldorf bei Prof. Wilfried Korfmacher und Prof. Philipp Teufel entwickelte sich sein deutlich crossmedial geprägter Gestaltungswille. Im Rahmen seiner ausgezeichneten gestalterischen Tätigkeit (iF Design Award, DDC Award, Designpreis NRW, Designpreis der Bundesrepublik Deutschland) erforscht er kontinuierlich den Bereich der interdisziplinären Konzeption und Gestaltung von Kommunikation im Raum.

Seit 2010 verstärkt Guido Mamczur die D’art Design Gruppe als Geschäftsführer. An der Hochschule Düsseldorf hat er seit 2009 einen Lehrauftrag und unterrichtet dort den Nachwuchs im Bereich „Dreidimensionale Kommunikation / Raum und Interior“.

Seit 2016 ist er Gastprofessor des jungen Studiengangs „Retail Design“.

Über die D’art Design Gruppe

Die D’art Design Gruppe gehört zu den führenden Agenturen für Kommunikation im Raum in Deutschland und ist seit mehr als 25 Jahren ein Experte für multisensuale Markeninszenierung. Ausgezeichnet mit internationalen Design Awards, gestaltet die D’art Design Gruppe Marken- und Erlebnisräume für Kunden wie 3M, adidas, Amtico, Britax, C.H. Beck, Electrolux, Gabor, Gräfe und Unzer, Grundig, Henkel, Kanzan, Lloyd, MFI, Norske Skog, Panasonic, Parador, Philips, Reebok, RWE, Schüco, Turck, Würth und Zaha Hadid.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

D’art Design Gruppe
Am Zollhafen 5
41460 Neuss
Telefon: +49 (2131) 403070
Telefax: +49 (2131) 4030789
http://www.d-art-design.de

Ansprechpartner:
Thomas Kutz
Senior Corporate Communications
Telefon: +49 (2131) 40307-32
E-Mail: pr@d-art-design.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.