Sicherer Hort für große Datenmengen: DataLocker DL3 ab sofort auch mit 4 TB SSD

DataLocker (www.datalocker.com), Spezialist für verschlüsselte Speichermedien und entsprechende Management-Lösungen, stellt zwei neue Topmodelle der gleichnamigen externen USB-Festplatten vor. Der hardwareverschlüsselte DataLocker DL3 sowie die Variante DL3FE (FIPS Edition mit dualer Krypto-Einheit) sind ab sofort mit einer 4 TB großen SSD verfügbar. Das ermöglicht die sichere Speicherung und den geschützten Transport von großen Datenmengen bei gleichzeitig schnellen Transferraten. Die neuen Modelle sind mit einem hochwertigen 6G MLC Solid State Drive ausgestattet und ab 2.799 Euro erhältlich (unverbindlich empfohlener Endkunden-Netto-Listenpreis zzgl. MwSt.).

Authentifizierung und lokale Verwaltung per Touchscreen

Beide Speichermedien basieren auf der bewährten DataLocker DL3-Plattform und sind unabhängig vom genutzten Betriebssystem ohne jegliche Treiber oder zusätzliche Software einsetzbar. Die Authentifizierung sowie die lokale Verwaltung erfolgen direkt am Gerät selbst über einen patentierten Touchscreen. Dabei kommen spezielle Sicherheitsmerkmale zum Einsatz, etwa eine zufällige Anordnung des PIN-Pads auf dem Display, um ein physisches „Ausspähen“ der Zugangsdaten zu verhindern. Die externen Festplatten verfügen zudem über einen „Selbstzerstörungsmechanismus“: Nach einer vorab definierbaren Anzahl von fehlgeschlagenen Login-Versuchen werden der AES-Schlüssel sowie die Daten auf der SSD unwiederbringlich gelöscht. Konfigurierbar sind außerdem Features wie ein Read-Only-Modus und die Auto-Lockfunktion.

Zentrales USB-Device-Management


Mit der USB-Device-Managementlösung SafeConsole können die Speichermedien zentral verwaltet werden, wahlweise per Cloud oder On-Premises. Für Administratoren und IT-Verantwortliche stehen dadurch viele zusätzliche Möglichkeiten zur Verfügung, um beispielsweise individuelle Sicherheitsrichtlinien abzubilden oder Aktivitäten in Compliance-Reports aufzuzeichnen. Zum Schutz vor Viren und Trojanern kann zudem ein Anti-Malware-Scanner direkt in die Firmware der Laufwerke integriert werden.

DataLocker DL3FE mit zwei separaten Verschlüsselungs-Mechanismen

Ein nochmaliges Plus an Sicherheit bietet der DataLocker DL3FE mit dualer Verschlüsselung: Durch zwei unabhängige Krypto-Einheiten werden die Daten zunächst im XTS-Modus und dann nochmals per CBC (Cipher Block Chaining) verschlüsselt (jeweils AES 256 Bit). Alle Dokumente, Dateien oder sonstigen Daten durchlaufen dadurch vor der Speicherung auf der SSD zwei separate Verschlüsselungsprozeduren mit unabhängigen AES-Schlüsseln.

„Kunden aus Bereichen wie Messtechnik und Wissenschaft sind mit der Herausforderung an uns herangetreten, große Datenmengen mit hohen Transfer- und Zugriffsraten sicher speichern und transportieren zu können“, erklärt Konstantin Fröse, EMEA Account Executive bei DataLocker. „Der DataLocker DL3 erfüllt als Premium-Produkt höchste Ansprüche an Sicherheit und Datenschutz und eignet sich für viele Anwendungen, bei denen es auf kompromisslose Speicher-Performance ankommt.“

Preise und Verfügbarkeit:

DataLocker DL3 und DL3FE sind in der 4-TB-SSD-Variante ab sofort über den Fachhandel verfügbar.

Die unverbindlich empfohlenen Endkunden-Netto-Listenpreise zzgl. MwSt. liegen bei 2.799 Euro (DL4000V3SSD) beziehungsweise 2.999 Euro (FE4000SSD).

Reseller und Systemhäuser erhalten die DataLocker-Lösungen im deutschsprachigen Raum über die Distributoren Ingram Micro und ProSoft.

Über DataLocker Inc.

DataLocker ist ein innovativer Hersteller von Datenverschlüsselungslösungen. Das umfangreiche Portfolio beinhaltet externe, hardwareverschlüsselte Massenspeicher, Softwareverschlüsselung für Cloud-Speicherdienste sowie zentrale USB-Device-Management-Lösungen, die als On-Premises- oder Cloudlösung bereitgestellt werden. Durch DataLocker-Produkte kann die Umsetzung von Sicherheitsrichtlinien unterstützt und die Einhaltung von gesetzlichen Vorgaben (z.B. Teilbereiche der DSGVO / Datenschutzgrundverordnung) sichergestellt werden. Das zentrale USB-Management erlaubt eine umfangreiche Kontrolle über verschlüsselte USB-Festplatten und Flash-Speicher. Ermöglicht wird dadurch unter anderem die Umsetzung von Passwortrichtlinien, die Bereitstellung von Compliance Reports, das Zurücksetzen des Passwortes, die Zerstörung kritischer Daten im Verlustfall und vieles mehr. Zu den Kunden von DataLocker zählen weltweit Regierungen, Militär und Unternehmen aus verschiedensten Wirtschaftszweigen sowie Finanz-, Rechts- und Gesundheitswesen, die sensible Daten sicher speichern, transportieren und austauschen müssen. DataLocker Inc., mit Sitz in Overland Park (Kansas / USA), entwickelt Produkte, die trotz komplexer Sicherheitsmerkmale durch eine einfache Einrichtung und Bedienbarkeit Administratoren und Anwender gleichermaßen überzeugen. DataLocker ist "Simply Secure".

www.datalocker.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DataLocker Inc.
7007 College Blvd Suite 240
USA66211 Overland Park, KS
Telefon: +1 (913) 3109088
http://datalocker.com

Ansprechpartner:
Konstantin Fröse
EMEA Account Executive
Telefon: +49 (2191) 4379-702
Felix Hansel
Pressekontakt
Telefon: +49 (89) 6230-3490
E-Mail: hansel@fx-kommunikation.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.