Return – Magazin für Transformation und Turnaround unterstützt neu gegründete „Initiative für starke Unternehmer in Krisen“

Das Magazin Return – Magazin für Transformation und Turnaround versorgt seine Leser nicht nur mit Informationen. Die Zeitschrift der Springer Fachmedien (siehe Pressemitteilung vom 22. Mai 2017) unterstützt darüber hinaus die „Initiative für starke Unternehmer in Krisen“, die von Unternehmern, Verbänden und Beratern ehrenamtlich gegründet wurde. Die Initiative will anonym, fachkundig und kollegial helfen. Auf der Internetseite www.starker-unternehmer.de können Unternehmer die eigene Lage im Rahmen eines Online-Selbstchecks prüfen. Zudem erhalten sie in persönlichen Gesprächen erste Handlungsempfehlungen.

Im Einzelnen bietet die Initiative:

  • Einen Online-Selbstcheck für Unternehmer zur Einschätzung der individuellen Unternehmenssituation mit ausführlicher Bewertung und praxisnahen Handlungsempfehlungen. Dieser Selbstcheck kann auch auf Internetseiten von Unterstützern eingebunden werden.
  • Sie liefert zahlreiche nützliche Erfahrungsberichte, Studien und weitergehende Informationen für Geschäftsführer und Sanierer über Risiken, Prävention und Krisenbewältigung.
  • Darüber hinaus ist eine kostenlose, telefonische Erstberatung möglich, mit dem Ziel den Unternehmer in seiner Handlungsfähigkeit zu unterstützen.

„Unser Angebot versteht sich als Hilfe zu Selbsthilfe“, betont Prof. Hans Haarmeyer, Vorstand des Deutschen Instituts für angewandtes Insolvenzrecht e.V. (DIAI) und Urheber der Initiative. „Deshalb möchten wir uns bewusst, mit bestehenden Organisationen rund um mittelständische Unternehmen vernetzen, “ sagt Haarmeyer, der zugleich Herausgeber der Zeitschrift return ist. Das Internetportal www.starke-unternehmer.de trete nicht in den Wettbewerb zu bestehenden Institutionen, sondern ziele ausschließlich darauf, allen Unternehmern in Krisen zusätzliche Handlungsoptionen anzubieten. Neben dem DIAI gehört der langjährige Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement, der FDP-Parteivorsitzende Christian Lindner, der Bundesverband ESUG und Sanierung Deutschland e.V. (BV ESUG), der Haftpflichtverband der Deutschen Industrie VVaG (HDI), der Verband der Vereine CREDITREFORM sowie mehrere Hochschulen zu den Partner der Initiative. Als Medienpartner engagieren sich neben der Springer-Zeitschrift return das Wirtschaftsmagazin brandeins. Die gemeinnützige Initiative verfolgt keinerlei wirtschaftliche Interessen. Ihr Ziel ist es, Mittelständlern bei den Herausforderungen der Transformation zu unterstützen.


Kontakte für Rückfragen siehe unter „Weitere Informationen“

Über die Springer Fachmedien München GmbH

Springer Fachmedien sind ein Teil der Professional Group von Springer Nature, einer der führenden Wissenschafts- und Fachverlagsgruppen weltweit. Am Standort Wiesbaden werden Fachzeitschriften, Veranstaltungen und Onlinedienste erstellt, die auf Ingenieure und Manager, vor allem in der Automobil- und Finanzindustrie, zugeschnitten sind.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Springer Fachmedien München GmbH
Aschauer Straße 30
81549 München
Telefon: +49 (89) 203043-0
Telefax: +49 (89) 203043-2100
https://www.heinrich-vogel-shop.de

Ansprechpartner:
Uschi Kidane
Communications
Telefon: +49 (6221) 487-8166
E-Mail: uschi.kidane@springer.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.