HFO Telecom Gast bei IHK-Workshop am 20. Juni 2017

Was bedeutet die Abschaltung der ISDN-Netze durch die Telekom Deutschland bis 2018 für mein Unternehmen? Das ist die zentrale Frage, mit der sich ein Workshop der IHK für Oberfranken Bayreuth am 20. Juni auseinandersetzt. Mitveranstalter des Workshops, der von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr in den Räumen der IHK in Bayreuth stattfinden wird, sind der Kommunikationsspezialist NAVITEL sowie das BayernLAB Ober-franken. Ein Programmpunkt des Workshops: Ein Referat über das Next Generation Network (NGN) durch die HFO Telecom AG.

HFO-CEO Achim Hager lässt es sich nicht nehmen, selbst beim IHK-Workshop das Thema NGN zu präsentieren. In diesem Zusammenhang beantwortet Hager die Frage, was durch die ISDN-Abschaltung auf alle Unternehmen zukommt und was auf die veraltete Technik folgen wird: ALL IP. Die HFO Telecom ist Spezialist für Lösungen im ALL IP-Sektor und damit verbunden für Telefonie im Next Generation Network.

„Seit 2006 bieten wir Produkte an, die IP-basiert funktionieren. Damit sind wir deutschlandweit Vorreiter in diesem Bereich und haben so eine Menge Erfahrung. Wir sind absolut spezialisiert auf die derzeit stattfindende Umstellung von ISDN- auf ALL IP-Anschlüsse. Zu dieser gibt es nach wie vor viel zu erklären, auch wenn sie schon seit gut anderthalb Jahren läuft“, sagt Hager. „Im schlimmsten Falle sind Unternehmen von der Kommunikation abgekoppelt, kümmern sie sich nicht darum“, so der Vorstand-vorsitzende. Die Unternehmen und deren Chefs sind also gefordert.


Es gibt weitere Fragen, mit denen sich der Workshop auseinandersetzen wird: Wie kann sich ein Unternehmen rechtzeitig auf den Termin vorbereiten, an dem von ISDN auf ALL IP umgestellt wird? Welche technischen Voraussetzungen müssen erfüllt sein? Was ist außer der klassischen Telefonie noch betroffen? Und: Wie können neue Technologien so genutzt werden, um im eigenen Unternehmen Kundenservice und Produktivität zu steigern? Fragen, die nicht nur durch den Vortrag von HFO-CEO Achim Hager eine Beantwortung finden, sondern auch durch weitere Referenten: Diese kommen von der Telekom Deutschland sowie den Telefonanlagenherstellern Starface und Auerswald. Alle als Referenten am Workshop beteiligten Unternehmen haben an diesem Tag auch einen Präsentationsstand, an dem sich die Gäste und Zuhörer der Veranstaltung informieren können.

Weitere Informationen zur Veranstaltung unter www.navitel.de/all-ip

Über die HFO Holding AG

Die HFO Telecom AG wurde 1997 gegründet und beschäftigt mittlerweile rund 130 Mitarbeiter. Telefon-Komplettanschlüsse, Mobilfunk, Internet und Energie sind die vier Kernbereiche der HFO Telecom. Die Tochtergesellschaft Epsilon Telecom ist Deutschlands größter Mobilfunk-Distributor für Geschäftskunden. Hinter der HFO stehen mit der Sparkasse Hochfranken, der VR Bank Hof eG, der Frankenpost Verlag GmbH, der Contract Consulting GmbH, Finanzvorstand Jörg Böckel und Vorstandschef Achim Hager insgesamt sechs Gesellschafter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HFO Holding AG
Ziegeleistraße 2
95145 Oberkotzau
Telefon: +49 (9281) 1448-100
Telefax: +49 (9281) 1448-123
http://www.hfo-telecom.de/

Ansprechpartner:
Christine Rupprecht
Telefon: +49 (9286) 9404-110
E-Mail: christine.rupprecht@hfo-telecom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.