Frühjahrssitzung der Arbeitsgruppe „Textilbeton“ übertraf Erwartungen

Seit zwei Jahren bündeln die Arbeitsgruppen „Textilbeton“ und „Modellierung Faserverstärkung im Bauwesen“ der Fachabteilung CC TUDALIT als 2er-Arbeitsgruppe ihre Kräfte und gehen gemeinsam auf ihre Zielgruppen zu. Am 11.04.17 fand im Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik der Technischen Universität Dresden die Frühjahrssitzung der Arbeitsgruppe Textilbeton statt. Das große Interesse übertraf die Erwartungen der Veranstalter bei weitem. Zu den fast 50 Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet gehörten neben Wissenschaftlern, Unternehmern, Architekten und planenden Ingenieuren auch Vertreter der Wirtschafts- und Forschungsförderung. Eine besondere Ehre war es, dass Prof. Werner Hufenbach, Gründer des weltweit renommierten Instituts, in der Veranstaltung zugegen war. Das Vortragsprogramm stand unter dem Motto „Leicht bauen – gestalten und konstruieren mit Carbonbeton“.
Dieses entfaltete sich in drei Themenblöcken: Architektur und Leichtbau im Dialog, Feinbetonmatrices von und für Architekten und Ingenieure sowie Konstruieren mit Faserverbundwerkstoffen. In der Mittagspause wurden Führungen durch die Labore und Technikums-Hallen des gastgebenden Instituts angeboten. Nicht zuletzt trugen vielfältige Möglichkeiten zu Diskussion und gegenseitigem Kennenlernen über Branchengrenzen hinweg zum Gelingen der Veranstaltung bei. Währenddessen laufen schon die Vorbereitungen für die Sitzung der Schwester-AG am 09.11.17 im Institut für Verbundwerkstoffe der TU Kaiserslautern.
Über den Carbon Composites e.V.

Carbon Composites e.V. (CCeV) ist ein Verband von Unternehmen und Forschungseinrichtungen. CCeV vernetzt Forschung und Wirtschaft im Süden des deutschsprachigen Raums (Deutschland, Österreich, Schweiz). Sitz des Vereins ist Augsburg.

CCeV versteht sich als Kompetenznetzwerk zur Förderung der Anwendung von Faserverbundtechnologien. Die Aktivitäten von CCeV sind auf die Produktgruppe "Marktfähige Hochleistungs-Faserverbundstrukturen" ausgerichtet. Der Fokus liegt auf Faserverbundstrukturen mit Kunststoffmatrices, wie sie aus vielen Anwendungen auch einer breiteren Öffentlichkeit bekannt sind, sowie auf Faserverbundstrukturen mit Keramikmatrices mit ihren höheren Temperatur- und Verschleißbeständigkeiten.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Carbon Composites e.V.
Am Technologiezentrum 5
86159 Augsburg
Telefon: +49 (821) 598-5747
Telefax: +49 (821) 59814-5747
http://www.carbon-composites.eu/

Ansprechpartner:
Rita Fritsch
MAI Carbon
Telefon: +49 (821) 268411-14
Fax: +49 (821) 268411-09
E-Mail: rita.fritsch@mai-carbon.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.