Materna-Gruppe kauft Manufacturing-Spezialisten

Die IT-Unternehmensgruppe Materna hat den Manufacturing- und IoT-Spezialisten Trebing + Himstedt Prozeßautomation GmbH & Co. KG übernommen. Das Traditionsunternehmen ist spezialisiert auf die digitale Transformation zu intelligenten Fabriken und intelligenten Produkten, beschäftigt rund 60 Mitarbeitende und sitzt in Schwerin, Berlin und Stuttgart. Angesiedelt ist der Zukauf beim Tochterunternehmen cbs Corporate Business Solutions, dem SAP-Beratungsunternehmen in der Materna-Gruppe. Um seine Lösungen zu realisieren, nutzt Trebing + Himstedt das Innovationsportfolio von SAP.

Mit der Akquisition baut cbs innerhalb der Materna-Gruppe seine Fähigkeiten im Produktionsumfeld nachhaltig aus, um ein umfassendes Digitalisierungsangebot für den Fachbereich „Fertigung“ und „Produktentwicklung” zu schaffen. Kunden sollen mit durchgängig vernetzten, agilen und modularen Lösungen und Services unterstützt werden. cbs und Trebing + Himstedt kennen sich bereits aus gemeinsamen Kundenprojekten. Schon die dortige Zusammenarbeit war vielversprechend. Beide Unternehmen adressieren die gleiche Kundengruppe: die europäischen Weltmarktführer und Hidden Champions der Fertigungsindustrie. Die jeweiligen Märkte und Kunden ergänzen sich ideal.

„cbs und Trebing + Himstedt passen perfekt zusammen. Wir teilen zudem die Überzeugung, exzellente Qualität auf Augenhöhe zu liefern. Jetzt greifen wir die Vision der Digital Factory auf, bündeln das Know-how basierend auf über 500 Smart Factory Projekten und werden daraus umfassende Lösungen für die Industry Community entwickeln“, erklärt cbs CEO Rainer Wittwen.

„Die cbs ist ein eigenständiges Mitglied der Materna-Gruppe und trägt zu den ambitionierten strategischen Zielen unserer Unternehmensgruppe bei. Ein wichtiger Baustein zur Erreichung der Ziele unserer Gruppenstrategie „Mission 2025“ ist anorganisches Wachstum über strategisch wertvolle Zukäufe wie Trebing + Himstedt, die unseren Marktangang im Industries-Umfeld weiter stärken wird“, erläutert Martin Wibbe, CEO der Materna-Gruppe. Die Materna-Gruppe verfügt über eine langfristig ausgerichtete grundsolide Kapitalstruktur, die es erlaubt, Transaktionen kapitalmarktunabhängig aus den Eigenmitteln zu finanzieren. Im Verlaufe dieses Jahres hatte Materna bereits die Unternehmen TraffGo Road GmbH und Virtual Solution AG gekauft. Weitere Zukäufe sind bereits in Vorbereitung.

Über cbs

Als Spezialist für digitale End-to-End-Geschäftsprozesslösungen fokussiert sich cbs auf die Champions der produzierenden Industrie. Mehr als 70 Prozent der Weltmarktführer aus der DACH-Region sind cbs-Kunden. Dazu gehören so namhafte Global Player wie Claas (Landmaschinen), Roche (Pharma), Schott (Glastechnologie), MAN, Hella (Automotive), Mann + Hummel (Filtertechnik), Salzgitter (Stahl und Technologie), GEA (Anlagenbau), Trumpf (Smart Factory) und Dräger (Medizintechnik).

Über Materna Information & Communications SE

Die Materna-Gruppe realisiert nachhaltige IT- und Digitalisierungsprojekte für Kunden aus Konzernen, Mittelstand und Behörden. Materna erwirtschaftet mit weltweit mehr als 3.100 Mitarbeitenden einen Umsatz von 355,1 Millionen Euro (2020). Know-how und Kompetenzen sind entlang von neun Fokusfeldern gebündelt. In den Fokusfeldern Verwaltung Digital, Enterprise Service Management und Passenger Journey besitzt Materna bereits seit vielen Jahren eine marktführende Position. Mit den Fokusfeldern SAP-Transformation, Journey2Cloud™ und Cyber Security bietet Materna Lösungen für die aktuell drängendsten Herausforderungen in nahezu allen Branchen. In den Fokusfeldern Digital Experience, Nachhaltigkeit & Widerstandsfähigkeit sowie Data Economy bietet Materna Lösungen, mit denen sich Kunden langfristig nachhaltig und mehrwertgenerierend aufstellen können.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Materna Information & Communications SE
Voßkuhle 37
44141 Dortmund
Telefon: +49 (231) 559900
Telefax: +49 (231) 5599-100
http://www.materna.de

Ansprechpartner:
Christine Siepe
Teamleitung Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (231) 5599-168
Fax: +49 (231) 5599-165
E-Mail: christine.siepe@materna.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel