IMMAC baut trotz Corona-Barrieren Platzierungsergebnis 2020 aus

Der Hamburger Spezialist für Sozialimmobilien-Investments IMMAC hat 2020 trotz der Einschränkungen im beratungsintensiven Vertrieb bei Privatanlegern sowie professionellen und semiprofessionellen Investoren rund insgesamt 66 Millionen Euro Eigenkapital im Immobiliensegment platziert. Damit konnte das Platzierungsergebnis des Vorjahres von 55 Millionen Euro deutlich übertroffen werden.

Auch unter den herausfordernden Pandemie-Bedingungen gelang es der IMMAC group im Jahr 2020 sieben neue Investmentvermögen anzubieten. Den Investitionsschwerpunkt bildeten erneut Healthcare Objekte in Deutschland, Österreich und Irland. Bei zwei Investmentvermögen in Österreich wurden darüber hinaus Erweiterungsbauten realisiert und von den Gesellschaftern im Rahmen von Kapitalerhöhungen finanziert Zum ersten Mal platzierte IMMAC 2020 auch einen AIF speziell für institutionelle Anleger.


IMMAC hat 2020 den Ausbau seines Pflegeportfolios in Deutschland, Irland und Österreich kontinuierlich über die Fondsplatzierung hinaus vorangetrieben. Es konnten die Transaktionen und Neubauten von 11 Pflegeheimen und 2 Anlagen für Betreutes Wohnen finalisiert werden. Das Investitionsvolumen der IMMAC Healthcare-Sparte betrug 2020 über 170 Mio. Euro. Der Bestand wurde damit auf 144 Immobilien bestehend aus stationären Pflegeeinrichtungen, Kliniken und Wohnanlagen mit einer hervorragenden immobilienwirtschaftlichen Performance für die Anleger ausgebaut.

„Gerade in der aktuellen Krisenzeit hat sich unsere Investitionsstrategie bewährt“, resümiert Florian M. Bormann, Geschäftsführer IMMAC Immobilienfonds GmbH. „Wir setzten auf hochwertige Objekte im krisenresistenten Nischensegment Healthcare. Die Assetklasse reagiert nach einhelliger Research-Meinung zum Jahresbeginn mit sehr positiver Zukunftsperspektive. Ende 2020 konnte unsere Transaktionsabteilung noch einige Transaktionen abschließen, weitere befinden sich bereits in der Pipeline. Auf der Platzierungsseite konnten wir Investoren auch während der Lockdowns erreichen. Den diesjährigen Erfolg schreiben wir aber auch zu einem großen Teil der hohen Wiederanlagequote erfolgreicher IMMAC-Investitionen zu.“

Das Jahr 2021 läuft vielversprechend an. Die Auflage des ersten Fonds 2021 ist bereits für das 1. Quartal geplant. IMMAC, 2020 anlässlich der Altenheim EXPO Spezial als Investor des Jahres ausgezeichnet, rechnet auf Anlegerseite mit keiner großen Zurückhaltung. Gründe hierfür sind der anhaltend starke Kapitaldruck sowie der fortschreitende Impfprozess, der für ein Aufleben des Sicherheitsgefühls in der Gesellschaft sorgt.

Über die IMMAC Holding AG

IMMAC ist ein führendes Investmentunternehmen für Immobilien im Healthcare-Sektor. Die vor über 20 Jahren gegründete Konzerngruppe investiert in stationäre Pflegeheime, Kliniken und Seniorenwohnanlagen. Mit ihren spezialisierten Tochtergesellschaften, zu denen als Bauträger die IMMAC Sozialbau und die IMMAC Wohnbau, sowie die Spezialistin für Hotels, Wohn- und Infrastrukturprojekte DFV Deutsche Fondsvermögen GmbH gehören, hat die IMMAC group bisher über 1,7 Mrd. Euro in Bestands- und Neubauimmobilien investiert. Die Objekte wurden vorwiegend als Investments für Spezial- oder Publikumsfonds gebaut und erworben. IMMAC ist in Deutschland, Österreich und Irland tätig.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IMMAC Holding AG
Große Theaterstraße 31-35
20354 Hamburg
Telefon: +49 (40) 349940-0
Telefax: +49 (40) 349940-119
http://www.immac.de

Ansprechpartner:
Felicitas von Kap-herr
Leitung Presse & Kommunikation
Telefon: +49 40 34 99 40-250
E-Mail: f.kap-herr@immac.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel