Aerem Technology – Erfolgreicher Auszug aus dem Regionalen Innovationszentrum Ludwigshafen

Das seit 2018 im TZL-Regionales Innovationszentrum niedergelassene Unternehmen der Gründerin Trine Huusfeldt verlässt Ludwigshafen und zieht nach Speyer.

Das Start-up ist im Bereich Ammoniak-Neutralisation tätig und trägt mit einem neuartigen Produkt zur Reduktion von Umweltbelastung und zur Gas-, Staub- und Geruchsneutralisation bei. Mit Hilfe der  Absorptionstechnik werden Ammoniak- und Schwefelwasserstoff-Gase chemisch neutralisiert und gleichzeitig der Feinstaub gebunden. Diese Gase stellen in vielen industriellen Bereichen sowie in der Tierzucht ein erhebliches Problem dar, da sie in höheren Konzentrationen als giftig eingestuft sind. Es gibt seit Jahren staatliche Auflagen Emissionen aus NH3 und H2S zu reduzieren, besonders für Schweine- und Geflügelzuchten, Deponien und weitere Industriezweige. Das Neutralisationsprodukt besteht ausschließlich aus lebensmittelzugelassenen Rohwaren und kann somit überall verwendet werden, z.B. in Altersheimen, Krankenhäuser, Hotels, öffentliche Toiletten und Deponien. Auch in der produzierenden Lebensmittelindustrie wie die fischverarbeitende Industrie oder im gastronomischen Bereich ist es einsetzbar.


Die aus Dänemark stammende Biochemikerin und Verfahrenstechnik-Ingenieurin Trine Huusfeldt hat dafür das deutsche Patent erhalten und eine PCT Anmeldung, d.h. eine internationale Patentanmeldung, beantragt. Derzeit laufen mehrere Forschungsprojekte in Zusammenarbeit mit verschiedenen Universitäten, unter anderem mit der Universität Osnabrück, für die EU-Fördergelder bewilligt wurden.

„Ich war gerne im TechnologieZentrum Ludwigshafen, da ich aber eine Lagerhalle und Produktionsmöglichkeiten benötige, verlasse ich das TZL und ziehe nach Speyer“, erklärt Trine Huusfeldt  und ergänzt: „Am TZL schätze ich den Support und die gründerfreundliche Umgebung.“

„Wir freuen uns über die erfolgreiche Entwicklung von Aerem Technology und wünschen Frau Huusfeldt weiterhin viel Erfolg mit Ihrem Unternehmen“, äußert sich TZL-Geschäftsführer Michael Hanf. „Derzeit haben wir noch zwei Räume zu vermieten. Durch geschicktes Raummanagement versuchen wir alle vorhandenen Ressourcen zu nutzen, damit der Bedarf gedeckt werden kann", so Michael Hanf weiter.

 

 

Über die TechnologieZentrum Ludwigshafen am Rhein GmbH

Das TZL – Regionales Innovationszentrum Ludwigshafen ist eines der Technologiezentren des Landes Rheinland-Pfalz. Gesellschafter der TZL GmbH sind das Land vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau mit 70% und die Stadt Ludwigshafen mit 30%. Das TZL vermietet Geschäftsräume an technologieorientierte und innovative Unternehmensgründer und Startups, bietet Büroserviceleistungen an und berät in der Gründungs- und Wachstumsphase zu Themen wie Businessplan, Finanzierung und Fördermittel, Unternehmensstrategie, Netzwerk und Öffentlichkeitsarbeit.

Die Initiative chem2biz, die das TZL in Kooperation mit der BASF SE betreibt, vernetzt, unterstützt und berät Unternehmensgründer und bestehende Unternehmen aus den chemienahen Bereichen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TechnologieZentrum Ludwigshafen am Rhein GmbH
Donnersbergweg 1
67059 Ludwigshafen
Telefon: +49 (621) 59530
Telefax: +49 (621) 5953120
http://www.tz-lu.de

Ansprechpartner:
Chrisa Papadopoulou
Telefon: +49 (621) 5953-112
Fax: +49 (621) 5953-120
E-Mail: Chrisa.Papadopoulou@tz-lu.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel