Weichen für neue Wachstumsphase gestellt, stabile Dividende, Wahlen zum Aufsichtsrat

  • Christian Baier, Co-Vorsitzender und Finanzvorstand der METRO AG: „Wir haben die Weichen für die neue Wachstumsphase nach der Pandemie gestellt – mit einem fokussierten und innovativen Großhandelsprofil.“
  • Dividende von 0,70 € je Aktie beschlossen
  • Jürgen Steinemann zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats wiedergewählt
  • Aktionäre wählen wie vorgeschlagen Roman Šilha und Stefan Tieben in den Aufsichtsrat

Auf der ersten virtuellen Hauptversammlung der METRO AG hat Christian Baier, Co- Vorsitzender und Finanzvorstand, trotz deutlicher COVID-19-Effekte ein insgesamt positives Fazit für das Geschäftsjahr 2019/20 gezogen: „2020 war ein besonderes Jahr. Gleich zu Beginn der Pandemie haben wir sehr schnell unser gesamtes Tun darauf ausgerichtet, unsere Kunden in der Gastronomie und im Handel durch diese herausfordernde Zeit zu begleiten und ihnen zu helfen“, sagte Christian Baier. „So konnten wir Marktanteile gewinnen, uns zügig von den Folgen der 1. Lockdown-Welle erholen und unsere Kundenbeziehungen auf ein neues Niveau heben. Wir rechnen nach dem 2. Lockdown mit einer baldigen und substanziellen Erholung unserer Gastronomiekunden. Dabei haben wir bereits heute die Weichen für die neue Wachstumsphase gestellt und schauen optimistisch in die Zukunft – mit einem fokussierten und innovativen Großhandelsprofil“, ergänzte Co-Vorsitzender und COO Rafael Gasset, der gemeinsam mit Christian Baier die Fragen der Aktionäre an den Vorstand während der Hauptversammlung beantwortete.

Die Hauptversammlung stimmte der vorgeschlagenen Dividende von 0,70 € je Aktie zu. Anwesend waren rund 80,29 % des gesamten stimmberechtigten Kapitals. Aufsichtsrat und Vorstand wurden von der Hauptversammlung entlastet. Neu in den Aufsichtsrat gewählt wurden Roman Šilha sowie Stefan 2 – 2 Tieben. Mit Ende der Hauptversammlung waren die Mandate der bisherigen Aufsichtsratsmitglieder Herbert Bolliger und Peter Küpfer ausgelaufen. Roman Šilha ist Leiter Mergers & Acquisitions der EP Global Commerce a.s. und der VESA Equity Investment S.à r.l. Stefan Tieben ist Mitglied des Vorstands der Meridian Stiftung und des Stiftungsrats der von der Meridian Stiftung getragenen gemeinnützigen Stiftung Mercator Schweiz.


Im Nachgang zur Hauptversammlung hat der Aufsichtsrat Jürgen Steinemann zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats wiedergewählt. Ab 2015 bis zur Spaltung des METRO Konzerns im Juli 2017 war er Mitglied des Aufsichtsrats der alten METRO AG (heute firmierend unter CECONOMY AG) und ab Februar 2016 dessen Vorsitzender. Seit 2017 ist Jürgen Steinemann Mitglied und Vorsitzender des Aufsichtsrats der heutigen METRO AG.

 

Über die METRO AG

METRO ist ein führender internationaler Großhändler mit Food- und Non-Food-Sortimenten, der auf die Bedürfnisse von Hotels, Restaurants und Caterern (HoReCa) sowie von unabhängigen Händlern spezialisiert ist. Die weltweit über 16 Millionen METRO Kunden können wahlweise in einem der großflächigen Märkte einkaufen, online bestellte Ware dort abholen oder sich beliefern lassen. Mit digitalen Lösungen unterstützt METRO zudem die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmern und Selbstständigen und trägt damit zur kulturellen Vielfalt in Handel und Gastronomie bei. Nachhaltigkeit ist für METRO ein wesentlicher Pfeiler sämtlicher Aktivitäten, seit 7 Jahren ist METRO im Dow Jones Sustainability Index gelistet. Das Unternehmen ist in 34 Ländern aktiv und beschäftigt weltweit mehr als 97.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2019/20 erwirtschaftete METRO einen Umsatz von 25,6 Mrd.€. Mehr Informationen unter www.metroag.de. Zudem berichten wir in unserem Onlinemagazin www.MPULSE.de über das, was unsere Kunden, Mitarbeiter, Partner und Lieferanten bewegt – und was wir für sie bewegen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

METRO AG
Schlüterstraße 1
40235 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 6886-0
Telefax: +49 (211) 688620-00
http://www.metrogroup.de

Ansprechpartner:
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (211) 688642-52
Fax: +49 (211) 688620-01
E-Mail: presse@metro.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel