Singapur setzt auf Innovationspartnerschaften

  • Unternehmen aus Singapur und Deutschland nutzen am 9.12.2020 den globalen Top-Event SWITCH2020 zur Vernetzung 
  • Digitalisierung, Medizintechnik, Industrie 4.0 und  Nachhaltigkeit: Start-ups und Mittelständler kooperieren bei innovativen Lösungen
  • Singapur präsentiert sich als globaler Hub für Innovation in der ASEAN-Region

Singapur wirbt mit einer Strategie der Innovationspartnerschaften  um Start-ups und Mittelständler. Auf Singapurs globaler und hybrider Event-Plattform SWITCH 2020 zielt am 9. Dezember 2020 ein eigenes Forum auf die Vernetzung von Unternehmen aus Deutschland und Singapur. Innovative Start-ups und Mittelständler aus Deutschland nutzen Singapur als Sprungbrett in die asiatischen Märkte. Das Germany Singapore Business Forum Connect (GSBF Connect) am 9. Dezember 2020 ist eine gemeinsame Hybrid-Veranstaltung von Enterprise Singapore (ESG)  und dem Asien-Pazifik-Ausschuss der deutschen Wirtschaft (APA). Sie  ist Bestandteil einer  globalen Eventplattform, der Singapore Week of Innovation and Technology SWITCH 2020. Sechs Spitzenunternehmen aus Deutschland – Lufthansa, BSH Hausgeräte, LafargeHolcim, Erbe, DHL und Volkswagen Group Logistics treffen dabei auf innovative Start-ups and KMU aus Singapur und der ganzen Welt. Vier Start-ups aus Singapur, die sich auf Smart Nation, KI, Food-Technologie und Nachhaltigkeit spezialisiert haben, werden sich dabei Investoren und Scouts aus Deutschland innovative Lösungen präsentieren. Bereits mehrere Start-ups aus Singapur fanden bereits Zugang in die Innovationszentren und Testlabore deutscher Partner.  So haben Infineon mit Gründern von Xnergy und SAP mit Pulsifi  Innovationen zur Marktreife entwickelt.

Umgekehrt haben es auch sechs Start-ups aus Deutschland unter die besten Hundert eines der größten Wettbewerbe für Start-ups im Asien-Pazifik-Raum geschafft: der SLINGSHOT, die ebenfalls Teil der SWITCH 2020 ist. Am Start sind apoQlar GmbH, Casablanca.AI, LiveEO, MedaPlus, Neohelden GmbH und die Pumpkin Organics GmbH.


Die Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen aus Singapur und Deutschland ist bereits seit längerem Teil bilateraler Anstrengungen. Peter Ong, Vorsitzender von Enterprise Singapore über die Rolle Singapurs als Knotenpunkt für Asien: “Singapur hat ein sehr stabiles Ökosystem für Forschung und Entwicklung aufgebaut. Wir erwarten eine wachsende Zahl von Kooperationen von innovativen Start-ups und KMU aus Singapur mit deutschen Unternehmen, was die industrielle und digitale Transformation unserer beiden Volkswirtschaften beschleunigen wird.”

Auch Prof. Axel Stepken, Vorstandsvorsitzender TÜV SÜD AG und  ASEAN-Sprecher des Asien-Pazifik-Ausschusses der deutschen Wirtschaft verspricht sich von Innovationspartnerschaften mit Singapur Technologie-Impulse: “Deutschland und seine Unternehmen, besonders aus dem Mittelstand, sind für Ingenieurskunst und die Fähigkeit bekannt, nachhaltige Lösungen für drängende Probleme zu finden. Von Singapur können wir lernen, neue Technologien viel offener zu begegnen.”

Innovative Unternehmen  zeigen Präsenz in Singapur

Als Plattform unterstützt die GSBF Connect Initiativen, die Singapur mit Start-ups aus Deutschland vernetzen wollen. Eine davon ist das Germany-Singapore SME Funding Programm, das die ESG mit der AiF Projekt GmbH für das Bundeswirtschaftsministerium verwaltet. Industrieunternehmen arbeiten im Bereich Aus- und Weiterbildung zusammen. Jüngstes Beispiel ist die Partnerschaft zwischen dem Polytechnikum Singapore und dem TÜV SÜD, der KMU aus Singapur bei der Implementierung von Industrie 4.0 unterstützt.

Mittelständische Marktführer nutzen Singapur als Testumgebung für innovative Lösungen. “Singapur ist für uns ein Safe Haven, der frei von Instabilitäten und Rechtsunsicherheit ist. Von Singapur aus fahren wir auch unsere Digitalstrategien für den asiatischen Markt”, beschreibt Dr. Gunther Kegel, Vorsitzender Geschäftsleitung des Mannheimer  Automatisierungsspezialisten Pepperl+Fuchs GmbH. Auch für den Sensor-Hersteller SICK AG aus Waldkirch hat sich Singapur zu einem wichtigen und selbständigen Standort entwickelt. “Es gibt Produkte, die ausschließlich in Singapur entwickelt werden – wir sprechen also nicht einfach von einer verlängerten Werkbank der Standorte in Deutschland. Wenn wir auf Lokalisierung setzen, investieren wir vor allem in die Kompetenz unserer Mitarbeiter vor Ort,” berichtet Dr. Robert Bauer, Vorstandsvorsitzender SICK AG.

Qualitätsbewußtsein: Basis für Innovationspartnerschaften

Singapur hat in den vergangenen fünfzig Jahren  eine sehr stabile Infrastruktur bei der Qualitätssicherung und der Durchsetzung von Standards aufgebaut, was bei Innovation und F&E-Projekten von zentraler Bedeutung ist. KMU aus Singapur beherrschen nationale wie international anerkannte Normierungen, meistern damit regulatorische Anforderungen auf allen Märkten der Welt und stärken damit bei Partnern und Kunden das Vertrauen auf Zuverlässigkeit. Enterprise Singapore  hat im Oktober als Teil einer umfassenderen Kooperation eine Vorvereinbarung mit dem Deutschen Institut für Normung e.V. sowie dem VDE/DKE für die Bereiche wie Künstliche Intelligenz und Mobilität der Zukunft unterschrieben. Eine industrielle Partnerschaft sind auch die Singapore Industrial Automation Association und der  OPC Hub ASEAN eingegangen, um KMU bei der Industrie 4.0 durch Weiterbildung und technische Beratung  zu den entsprechenden Standards zu unterstützen.

Enterprise Singapore

Ms Yi Jing SEAH, Business Partner
Corporate Communications
M   : +65 9672 6435
E : seah_yi_jing@enterprisesg.gov.sg

Über Enterprise Singapore 

Enterprise Singapore ist die Agentur der Regierung Singapurs zur Förderung der Entwicklung von Unternehmen. Sie unterstützt das Wachstum Singapurs als Hub für den Welthandel und Start-ups. Die Agentur fördert Unternehmen bei der Ansiedlung ihrer globalen oder asiatischen Zentralen in Singapur. Als weltweit führendes Handelszentrum verfügt Singapur über ein umfassendes Ökosystem für Cluster im Handel mit Energie, Agrargütern, Metallen und Rohstoffen. Im unternehmensfreundlichen Singapur sind zahlreiche global aktive Unternehmen, Start-ups und Investoren angesiedelt. Enterprise Singapore setzt auf Qualität und Standards, um das Vertrauen  in Produkte und Dienstleistungen aus Singapur zu steigern. Die für ihren Einsatz für Qualität und Innovation bekannten Unternehmen aus Singapur sind ideale Geschäftspartner. Das weltweite Netzwerk von Enterprise Singapore mit über 35 Standorten in zahlreichen Märkten der Welt unterstützt Unternehmen bei der Suche nach Kooperationspartnern aus Singapur.

Information: www.enterprisesg.gov.sg

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

local global GmbH
Marienstr. 5
70178 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 2255880
Telefax: +49 (711) 22558811
http://localglobal.de/

Ansprechpartner:
Hans Gäng
Telefon: +49 (711) 225588-30
Fax: +49 (711) 22558811
E-Mail: gaeng@localglobal.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel