Sergio Bassi ist erster GaultMillau Gastgeber des Jahres

Das Castello del Sole hat erneut Grund zum Feiern. Nach den Auszeichnungen zum besten Ferienhotel des Jahres 2020 im Hotelrating der Schweizer SonntagsZeitung und im BILANZ Hotel-Ranking sowie der Ernennung von Daniele Sardella zum Restaurantleiter des Jahres 2020 im selbigen, folgt nun die nächste hohe Auszeichnung. Sergio Bassi, Maître und Sommelier des Locanda Barbarossa, ist zum ersten GaultMillau Gastgeber des Jahres 2021 gekürt worden.

Der 46-Jährige ist bereits seit 2011 Teil des Castello del Sole-Teams, nachdem er zuvor in renommierten Häusern in ganz Europa, wie dem The Savoy Hotel in London und dem Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg, gearbeitet hat. Im Fünf-Sterne-Hotel am Lago Maggiore hat der gebürtige Italiener sein berufliches Zuhause gefunden. Hier ist er mit seinem fundierten Fachwissen und viel Menschenkenntnis Gastgeber aus Leidenschaft. Er schafft es wie kein Zweiter, gemeinsam mit dem mehrfach ausgezeichneten Küchenchef Mattias Roock, den Gästen des Restaurants Locanda Barbarossa ein kulinarisches Erlebnis der Sonderklasse zu bieten. Seine Weinempfehlungen inszenieren Roocks Kreationen elegant – nie aufdringlich, aber präsent. Genauso wie er auch die Gäste empfängt: „Der Gast kommt nicht nur ins Restaurant zum Essen und Trinken, sondern sucht ein Erlebnis. Meine Philosophie ist: immer versuchen die Erwartung des Gastes zu übertreffen."


Diese hohe Kunst des Gastgebens schätzen auch Simon V. und Gabriela Jenny: „Obschon diese Saison für die Tourismusbranche eine sehr große Herausforderung war, freut es uns umso mehr, mit Sergio Bassi eine weitere Auszeichnung feiern zu dürfen. Das ausschlaggebende Element für diesen großen Erfolg sind unsere 160 Mitarbeiter und ebenso die Freude und Leidenschaft unserer Besitzer an diesem außergewöhnlichen Anwesen. Entsprechend möchte ich mich bei unserem ganzen Team sowie Besitzern herzlich bedanken und wir freuen uns auf weitere erfolgreiche Jahre in unserem Paradies.“ Nach einem Rekordsommer ruht sich das Castello del Sole-Team aber nicht auf dem Erfolg aus – diesen Winter werden 30 Zimmer renoviert und das Restaurant Tre Stagioni sowie die vergrößerte Terrasse erhalten neues Mobiliar. Gäste können sich also bereits auf nächsten Frühling freuen, wenn im großen Hotelpark die ersten Blumen erblühen, sind die Mitarbeiter mit großer Leidenschaft und viel Gastfreundschaft bereit.

Über The Living

Circle Wenn Luxus auf den Kräften der Natur basiert: Mit vier renommierten Hotels, drei nachhaltig bewirtschafteten Landgütern, einem Restaurant sowie einem Rustico setzt sich die noch junge Schweizer Gruppe The Living Circle aus einer Kollektion von neun erlesenen Betrieben zusammen, die den Bezug zur Natur und Nachhaltigkeit großschreiben. Während die vier Luxushotels Castello del Sole am Lago Maggiore, der Storchen Zürich an der Limmat, das Widder Hotel im Herzen der Züricher Altstadt und das Alex Lake Zürich direkt am Ufer des Zürichsees in Thalwil mit jeweils ganz eigenem Charme empfangen, wird auf dem Schlattgut in Herrliberg, der Terreni alla Maggia in Ascona und dem Château de Raymontpierre in Vermes im Kanton Jura, Landwirtschaft mit ökologisch hohem Anspruch betrieben. Auch im Restaurant Buech, eingebettet in die Weinberge von Herrliberg, sowie im Rustico del Sole, 1.000 Meter über dem Lago Maggiore gelegen, wird das „farm-to-table“-Konzept gelebt. Regionale Verwurzelung, die Vielfalt der Natur wertschätzen und authentischen Luxus leben – das ist das Credo des The Luxury Circle, der sich im Privatbesitz der Schweizer Familien Anda und Franz-Bührle befindet.

Über Castello del Sole

Beste Lage am Lago Maggiore mit Privatstrand und 140 Hektar Fläche – das Castello del Sole ist ein Fünf-Sterne-Luxusresort in Ascona. Das Sonnen-Refugium inmitten des Tessin bietet 41 Suiten sowie 37 Zimmer und wartet mit einer eigenen Landwirtschaft, der Terreni alla Maggia, auf. Das angrenzende Gut produziert nicht nur exzellenten Wein, Gemüse und Getreide, sondern betreibt auch den ältesten Reisanbau der Schweiz, dessen "Loto Risotto" legendär ist. Charmante Innenhöfe, verstecke Winkel im Park und der lässige Beachclub bieten viel Raum zum Verweilen, während Naturfreunde durch das Vogelreservat spazieren, das ebenfalls zum Castello del Sole gehört. Sternekoch Mattias Roock sorgt in den zwei Hotelrestaurants Locanda Barbarossa und Tre Stagioni für kulinarischen Genuss. Im wahrsten Sinne des Wortes abheben können Gourmets, wenn sie mit dem Helikopter Richtung Rustico del Sole starten und ein Dinner auf 1.000 Metern genießen. Insider schätzen die 2.500 Quadratmeter große Wellnessoase Castello Spa & Beauty, während direkt angrenzend einer der renommiertesten Golfplätze der Schweiz, der Golf Club Patriziale di Ascona, liegt. Das edle Erlebnis können Gäste auch dann auf dem See abrunden: Das hoteleigene Frauscher Boot lädt zu einer exklusiven Spritztour ein. Weitere Informationen unter www.castellodelsole.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Castello del Sole
Via Muraccio 142
CH6612 Ascona
Telefon: +41 (91) 79102-02
http://www.castellodelsole.com

Ansprechpartner:
Sarah Hameister
segara Kommunikation® GmbH
Telefon: +49 (0) 89 – 552 797 60
E-Mail: sarah.hameister@segara.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel