Mit starken Partnern in die erste Saison: Top-Unterstützer stehen hinter der VCO ProSIM SERIES

.

• Start der VCO ProSIM SERIES am 18. November mit hochklassigen Partnern.
• Ansatz, die reale Welt des Rennsports mit dem Esports Racing zu verknüpfen, zeigt sich auch bei der Auswahl der Supporter.
• Serie begleitet Fans des Esports Racing an acht Renntagen den gesamten Winter über.


Der Draft ist Geschichte, die Paarungen stehen, der Countdown für den Start der VCO ProSIM SERIES am 18. November (ab 20.00 Uhr im Live-Stream) läuft. Doch dass die Virtual Competition Organisation (VCO) ihre erste eigene Rennserie überhaupt auf die Beine stellen kann, ist auch den Partnern zu verdanken, die das Projekt mit Know-how und Leidenschaft unterstützen. Dabei ist es kein Zufall, dass die VCO auch hier die Welt des Esports Racing mit der realen Welt verknüpft.
 
Eine echte Benchmark im Esports Racing ist die MAHLE International GmbH. Das in Stuttgart ansässige Unternehmen ist einer der Top-Automobilzulieferer weltweit – und einer der „first mover“ im Esports Racing. So ist es fast selbstverständlich, dass MAHLE auch bei der VCO ProSIM SERIES mit am Start ist. „Wir fühlen uns der neuen Mobilität verpflichtet – und aus diesem Grund müssen wir auch neue Plattformen erkunden, um für unsere Marke zu werben und die größten Talente in unserer Industrie auf uns aufmerksam zu machen“, sagt Sebastian Goldbach, bei MAHLE für die Esports-Kommunikation verantwortlich. „Esports ist für uns mehr als nur ein Schlagwort. Junge eMobility- und Software-Ingenieure schauen sich schon jetzt Esports-Events auf YouTube und Twitch an – Tendenz steigend. Esports Racing ist für uns eine ideale Plattform. Rennsport gehört seit fast 100 Jahren Teil zu unserem Unternehmen. Die Industrie befindet sich im Wandel, und wir nehmen uns dem Thema neue Mobilität begeistert an – und jetzt auch dem neuen Rennsport.“
 
Dass der „neue Rennsport“ nicht nur bei Supportern und Fans, sondern auch bei den Fahrerinnen und Fahrern extrem gut ankommt, liegt nicht zuletzt an einem weiteren Partner der VCO ProSIM SERIES – den Entertainment-Profis von D-BOX. Die Kanadier definieren realistische und immersive Entertainment-Erfahrungen neu. Der Körper wird bewegt und die Vorstellungskraft durch haptische Erlebnisse entfacht. D-BOX hat schon mit einigen der besten Firmen weltweit zusammengearbeitet und dabei neue Wege gefunden, großartige Geschichten noch einmal besser zu erzählen. Egal, ob Filme, Videospiele, Virtual-Reality-Anwendungen, „Themed Entertainment“ oder professionelle Simulation – D-Box stellt ein so lebensnahes Gefühl her wie nie zuvor.
 
„D-BOX ist begeistert, bei der VCO ProSIM SERIES dabei zu sein und unsere Technologie in einer Wettbewerbssituation zum Einsatz zu bringen. Unsere jüngst erzielte Vereinbarung mit der FIA hat die Führungsposition von D-BOX in der Entwicklung haptischer Systeme, die den Fahrern einen echten Vorteil geben, noch einmal gefestigt. Die Partnerschaft mit der VCO ist für D-BOX nun eine großartige Möglichkeit, um auch bei den eingefleischten Simracern und Esports-Fans Aufmerksamkeit bei der Suche nach dem bestmöglichen Renn-Equipment zu erzeugen“, meint Sébastien Mailhot, CEO von D-BOX.
 
Ein weiterer echter Simulator-Profi – jedoch mit anderem Schwerpunkt als D-BOX – ist SiFaT Performance. Kernangebot der Marke von SiFaT Road Safety ist die Planung und Umsetzung von Projekten im Bereich Automobil- und Motorsportsimulation. Das in Berlin ansässige Unternehmen entwickelt vor allem professionelle Simulatoren und die dazu passende, individuelle Software. Darüber hinaus ist SiFaT im Esports tätig, bietet Lösungen für den Esports-Markt an und betreibt ein eigenes Sim-Racing-Team. „Wir sind überzeugt vom professionellen Konzept der VCO ProSIM SERIES und glauben, dass eine starke Reichweite erzielt werden kann“, sagt Jan Höing, Automotive, Motorsport & eSports-Manager bei SiFaT. „Unser Ziel ist es, diesen Sport möglichst erfolgreich zu betreiben, dabei gegen Fahrer aus der realen Welt und professionelle Sim-Racer anzutreten und uns mit den besten Piloten der Welt zu messen. Daher ist die Teilnahme an der VCO ProSIM SERIES ein absolutes Muss für uns.“
 
Mit Sport Signage hat die VCO ProSIM Series einen echten Branding- und Werbeprofi für sich gewinnen können. „We bring sport to life“ lautet das Motto des Unternehmens, das sich auch auf die Fahne geschrieben hat, Sponsoren und Fans näher an die Action heranzubringen – und in diesem Sinne auch im Esports gute Möglichkeiten sieht. „Esports erlebt aktuell ein enormes Wachstum. Aufgrund der jüngsten Entwicklungen wird das Simracing mehr sein als nur die Zukunft des Motorsports. Unser Engagement bei der VCO ProSIM SERIES ist ein weiterer Schritt ins digitale Zeitalter, von dem wir uns Synergien und vor allem Digital Signage innerhalb der beiden Welten versprechen“, sagt Bernd Wagner, CEP der Wagner GmbH & Co. KG Sport Signage.
 
Ein weiterer neuer Partner an der Seite der VCO für die VCO ProSIM SERIES ist SUPERDRINK. Das Münchner Unternehmen, das Experte für Functional-Drinks in jeder Lebenslage (natürlich auch auf und neben der – virtuellen – Rennstrecke) ist, war in diesem Jahr schon Partner der DTM Trophy und weitet sein Rennsport-Engagement nun auf die Welt des Esports aus. Von der VCO ProSIM SERIES waren die Drink-Spezialisten von Anfang an überzeugt und freuen sich nun auf die Wintermonate auf einer spannenden und vielversprechenden Plattform, die für eine deutliche Steigerung der Markenbekanntheit sorgen soll.
 
Mit der Virtual Racing School (VRS) nimmt zudem ein echter Zeitenjäger Anlauf auf die am kommenden Mittwoch startende Serie. Die VRS verfolgt mit Hilfe der eigenen Telemetrie-Software den Anspruch, Menschen auf einfachem Wege an das hochkomplexe Thema Simracing heranzuführen. Der Hintergedanke: Möglichst viele Menschen sollen Zugang zum perfekten Simracing-Erlebnis bekommen. Dabei bietet die VRS Hilfestellung und Coaching für Racing-Enthusiasten an – egal, ob diese zwei Zehntel oder fünf Sekunden langsamer als die Spitze fahren. In der VCO ProSIM SERIES sieht Philip Stamm aus dem Bereich Business Development „einen super Ansatz, die reale Welt mit der Welt des Simracings zu verbinden. Deswegen war es für uns Ehrensache, dabei zu sein und diesen Ansatz zu unterstützen.“

Über iRacing
iRacing ist die weltweit führende Motorsport-Simulation. Es bietet hunderte Fahrzeuge und Strecken aus nahezu jeder wichtigen Rennsport-Disziplin. iRacing arbeitet mit einigen der wichtigsten Hersteller, Fahrer und Motorsport-Verbänden zusammen, um ein einzigartiges Fahrerlebnis zu bieten. Von Weltmeisterschaften und „Special Events“ bis hin zu öffentlichen, gehosteten und Liga-Rennen: Unabhängig vom fahrerischen Niveau und dem jeweiligen Rennsport-Hintergrund gibt es für jeden User immer das richtige iRacing-Event. Erfahren Sie mehr über iRacing, und werden Sie einer von über 170.000 aktiven iRacern auf www.iRacing.com.

Über die Virtual Competition Organisation GmbH

Die Virtual Competition Organisation (VCO) bringt verschiedene Stakeholder im Esports zusammen: von der Simulations- oder Gaming-Plattform über interessierte Partner bis hin zu den aktiven Teams und Fahrern sowie der Community. In einem schnell wachsenden Segment steht die VCO für Professionalität, Fokussierung und breite mediale Präsenz. Mit ihrem internationalen Netzwerk bietet die VCO zudem Lösungen für die bestmögliche Konzeption und Umsetzung von Esports-Projekten aller Art.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Virtual Competition Organisation GmbH
Lindwurmstrasse 88
80337 Munich
Telefon: +49 (89) 4523509-11
http://www.vco-motorsports.com

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel