Outplacementberater im BDU starten 2021 mit neuem Vorstand

Der Fachverband Outplacementberatung im Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) wird ab 1. Januar 2021 für zwei Jahre von einem neuen Vorstandsteam geleitet. Zum Vorsitzenden wählten die Mitglieder Dr. Martin Mertes, Geschäftsführer und Partner bei von Rundstedt & Partner. Bereits seit 2007 ist der promovierte Betriebswirt für das Düsseldorfer Beratungsunternehmen tätig. Er verantwortet dort die Geschäftsbereiche Operations und Finance. Claudia Michalski, geschäftsführende Gesellschafterin von OMC OpenMind Management Consulting, übernimmt die Funktion der stellvertretenden Vorsitzenden. Die ehemalige Medienmanagerin und Diplom-Volkswirtin begleitete zahlreiche Restrukturierungs- und Change Prozesse in der Medienbranche, bevor sie 2016 die auf Outplacement, Change Management und Personalentwicklung spezialisierte Beratungsfirma OMC aus Berlin mehrheitlich übernahm. Komplettiert wird das Vorstandsteam durch Stefan Detzel, geschäftsführender Gesellschafter der EL-NET Innovation, der sich bereits langjährig im BDU-Verbandsgremium engagiert. Manfred Bertschat, zuletzt stellvertretender Vorsitzender des Fachverbandes Outplacementberatung, hatte nicht wieder kandidiert.

Hintergrund Fachverband Outplacementberatung im BDU:


1993 haben sich führende deutsche Outplacementberatungen unter dem Dach des Consultingverbandes BDU in einem eigenen Fachverband zusammengeschlossen. Die Unternehmensberatungen sind darauf spezialisiert, Unternehmen und deren Mitarbeiter in Trennungsprozessen zu unterstützen. Damit leisten Outplacementberatungen eine wichtige volks- und betriebswirtschaftliche Aufgabe. Der BDU hat für die Sicherstellung eines qualitativ hochwertigen und seriösen Beratungsprozesses die Grundsätze der Outplacementberatung (GdOPB) entwickelt. Diese bieten sowohl den Kunden und Kandidaten als auch den Outplacementberatungen selbst eine verlässliche Orientierung in allen Phasen der Dienstleistung.

Download „Grundsätze der Outplacementberatung“:
https://www.bdu.de/der-bdu/unsere-fachverbaende/outplacementberatung/

Hintergrund Dienstleistung Outplacement:

Unter Outplacement versteht man die beratende Unterstützung ausscheidender Führungskräfte und Mitarbeiter mit dem Ziel der beruflichen Neuorientierung. Als wichtiger Bestandteil des modernen Personalmanagements kommt ein Arbeitgeber mit der Übernahme einer entsprechenden Beratungsleistung seiner Fürsorgepflicht aus dem Arbeitsverhältnis nach.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bundesverband Deutscher Unternehmensberater BDU e.V.
Joseph-Schumpeter-Allee 29
53227 Bonn
Telefon: +49 (228) 9161-0
Telefax: +49 (228) 9161-26
http://www.bdu.de

Ansprechpartner:
Klaus Reiners
Pressesprecher
Telefon: +49 (228) 9161-16
E-Mail: klaus.reiners@bdu.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel