Online Umfrage des KI Labs Nordschwarzwald bei Unternehmen in der Region definiert Potenzial der Künstlichen Intelligenz

Künstliche Intelligenz (KI) gilt als Schlüsseltechnologie für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und ist damit ein zentraler Baustein für die digitale Transformation. Durch die ständig fortschreitende Digitalisierung können kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Start-Ups an dieser Entwicklung partizipieren.

Zur Stärkung der regionalen Wirtschaft brachte die Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald (WFG) mit dem KI-Lab Nordschwarzwald eine regionale Anlaufstelle für Künstliche Intelligenz auf den Weg. Das KI-Lab wird vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg mit insgesamt 100.000€ gefördert. Erklärtes Ziel des KI-Labs ist es, in der Region die Künstliche Intelligenz für die Wertschöpfung der Zukunft zu fördern.

In einer kürzlich durchgeführten Online Umfrage des KI Labs Nordschwarzwald waren interessierte Unternehmen der Region eingeladen, ihre individuellen Bedarfe und konkrete Fragestellungen einzubringen, um maßgeschneiderte Formate und zielgerichtete Hilfestellungen auszuarbeiten und potentielle KI-Anwendungsgebiete individuell aufzuzeigen.


Über die Hälfte aller Teilnehmenden der Umfrage schätzt das Potential von KI als hoch ein. Ebenfalls kommen bei mehr als der Hälfte der Befragten bereits KI-basierte Technologien zur Anwendung. Knapp ein Viertel plant intensiv diverse Einsatzmöglichkeiten. Dabei kristallisierten sich die Schwerpunkte Datenanalyse, die generelle Optimierung von Geschäftsprozessen, Textanalyse, Prognoseerstellung und personalisiertes Marketing als die Top 5 Themen heraus.

Von vielen Interviewten wurde als wichtiger Punkt zudem der Wunsch nach kontinuierlichen Verbesserungsmöglichkeiten und individuellen Hilfestellungen geäußert, um bereits im Vorfeld einen zielgerichteten Zugang zu umfassendem Knowhow über KI zu ermöglichen. Als problematisch eingeschätzt wurden die notwendigen Investitionskosten, die unzureichende Datenqualität in der vorhandenen Struktur sowie eine allgemein mangelnde Qualifikation in den Unternehmen.

Das KI-Lab Nordschwarzwald bietet Lösungsansätze und individuelle Unterstützung für die Akteure sowie diverse Veranstaltungen rund um das Thema Künstliche Intelligenz für kleine und mittlere Unternehmen an. „KI gehört die Zukunft: Die Region Nordschwarzwald bringt mit einer Vielzahl von interessierten und innovativen Unternehmen alles mit, um das Thema KI voran zu bringen“, so Jochen Protzer, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald.

Weiterführende Informationen sind sowohl auf der Homepage als auch auf den Social Media Kanälen des KI-Labs Nordschwarzwald zu finden. Ansprechpartner zur Kontaktaufnahme ist Inga Ludwig. Sie steht für weitere Informationen gerne unter 07231/154 369-34 oder via Mail unter ki-lab@nordschwarzwald.de zur Verfügung.

Über das KI-Lab Nordschwarzwald
Mit dem Ziel, Baden-Württemberg auch im digitalen Zeitalter als führenden Innovations- und Wirtschaftsstandort zu erhalten, unterstützt das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau das Förderprojekt KI-Lab Nordschwarzwald als eines von 19 Einrichtungen im Land. Das KI-Lab Nordschwarzwald hat das Ziel, in der Region die Künstliche Intelligenz als eine Schlüsseltechnologie für die Wertschöpfung der Zukunft zu fördern. Das KI-Lab steht in der Projektträgerschaft der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald. In enger Zusammenarbeit mit dem Projekt Digital Hub Nordschwarzwald soll das KI-Lab Anwendung und Kommerzialisierung von KI im Mittelstand branchenübergreifend unterstützen. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen in der Region Nordschwarzwald sollen das Potenzial von KI erkennen und für konkrete Einsatzmöglichkeiten in ihrem Umfeld sensibilisiert werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald GmbH
Westliche Karl-Friedrich-Straße 29-31
75172 Pforzheim
Telefon: +49 (7231) 154369-0
Telefax: +49 (7231) 154369-1
http://www.nordschwarzwald.de

Ansprechpartner:
Jutta Effenberger
PR | Kommunikation
Telefon: +49 (7231) 15436-931
E-Mail: effenberger@nordschwarzwald.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel