Neuzugang im Borkumverkehr – „Fair Lady“ als Flottenzuwachs

Nach rund acht Stunden Nordsee-Erlebnis ist heute MS „Fair Lady“ als Flottenzuwachs für den Borkumverkehr im Emder Außenhafen eingetroffen. Echten Nordsee-Fans ist das Schiff aus dem Helgolandverkehr bekannt, denn das Seebäderschiff gehört zur Flotte der Reederei Cassen Eils aus Cuxhaven, einem Tochterunternehmen der AG „EMS“. Nun wurde die „Fair Lady“ an die Ems geholt, um die Flotte im Borkumverkehr zu unterstützen.

AG „EMS“-Vorstand Dr. Bernhard Brons erklärt: „Wir gehen von einer erhöhten Nachfrage für die Herbstferien aus.“ Hintergrund dafür ist, dass Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen zeitgleich in die Ferien starten und zusätzlich Corona-bedingt Deutschland bei den Urlaubsreisen hoch im Trend liegt. „Da wir nach wie vor selbstverpflichtet mit einer maximalen Kapazität von 75% Belegung an Bord unserer Fähren unterwegs sind und zudem MS „Münsterland“ in Vorbereitung auf den geplanten Werftaufenthalt bereits aus der Fahrt genommen wurde, möchten wir durch zusätzliche Kapazitäten gerne flexibel agieren können.“

Auch AG „EMS-Fährdienst-Leiter Hans-Jörg Oltmanns begrüßt die Entscheidung, das Seebäderschiff für Borkumgäste einzusetzen: „Bereits zur Ferienanreise am kommenden Samstag ist MS „Fair Lady“ im Fahrplan eingeplant. Die 799 zusätzlichen Plätze können wir im Borkumverkehr in dieser Zeit gut gebrauchen.“


Je nach Bedarf wird das Schiff nun im Borkumverkehr eingeplant und unterstützt die AG „EMS“-Flotte. Es werden ausschließlich Personen befördert und um Reservierung wird gebeten.

Das Schiff

MS „Fair Lady“ wurde 1970 als erstes von drei annähernd baugleichen Seebäderschiffen von der Mützelfeldwerft in Cuxhaven gebaut. Charakteristisch für diese Baureihe (u.a. Schwesterschiff „Fair Lady“) ist ein über die gesamte Rumpflänge verlaufender „Sprung“. Bis ins Jahr 2000 wurde es für Ausflugsfahrten auf Nord- und Ostsee sowie für Einkaufsfahrten der Reederei eingesetzt.

Mit knapp 69 m Länge und gut 10 m Breite ist es für maximal 799 Passagiere zugelassen. Das bis zu 19 Knoten schnelle Schiff wird von einer achtköpfigen Besatzung manövriert.

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Aktien-Gesellschaft "EMS"
Zum Borkumanleger 6
26691 Emden-Außenhafen
Telefon: +49 (4921) 8907-0
Telefax: +49 (4921) 8907405
http://www.ag-ems.de

Ansprechpartner:
Corina Habben
Vorstandsassistentin
Telefon: +49 (4921) 8907-202
Fax: +49 (4921) 8907-205
E-Mail: corina.habben@ag-ems.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel