„Hertzstücke. Von Kollwitz bis Miró“

.
Kuratorin: Dr. Manuela Husemann
Pressekonferenz: Donnerstag, 19. November 2020, 11 Uhr.

Begleitend zur Sonderausstellung „Die Picasso-Connection. Der Künstler und sein Bremer Galerist“ wird im Kupferstichkabinett zeitgleich eine Ausstellung gezeigt mit graphischen Werken, die über die Galerie Michael Hertz von der Kunsthalle Bremen angekauft wurden und die Bandbreite der Geschäftsbeziehungen zwischen Hertz und der Kunsthalle zeigt. „Hertzstücke. Von Kollwitz bis Miró“ (21. November 2020 bis 21. März 2021) präsentiert eine Auswahl von Arbeiten von Künstler*innen wie Max Beckmann, Marc Chagall, Otto Dix, Alberto Giacometti, Käthe Kollwitz, Fernand Léger, Ernst Wilhelm Nay, Emil Nolde, André Masson und Joan Miró.

Über die Sonderausstellung „Die Picasso-Connection. Der Künstler und sein Bremer Galerist“ (21. November 2020 bis 21. März 2021)


Die Kunsthalle Bremen besitzt eine der bedeutendsten Sammlungen druckgraphischer Arbeiten von Pablo Picasso. Die Ausstellung „Die Picasso-Connection“ widmet sich erstmals diesen umfassenden Graphikbeständen und der einzigartigen Geschichte, wie diese Werke ins Haus kamen: Der Bremer Galerist Michael Hertz, der die Exklusivrechte an dem graphischen Werk von Picasso in Deutschland vertrat, spielt dabei eine zentrale Rolle.

Aktuelle und kommende Ausstellungen
Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen, 29. August bis 1. November 2020
Die Picasso-Connection. Der Künstler und sein Bremer Galerist, 21. November 2020 bis 21. März 2021

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kunsthalle Bremen
Am Wall 207
28195 Bremen
Telefon: +49 (421) 32908-0
Telefax: +49 (421) 32908-470
http://www.kunsthalle-bremen.de/

Ansprechpartner:
Jasmin Mickein
PR- Leitung
Telefon: +49 (421) 32908-380
E-Mail: mickein@kunsthalle-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel