Talents on Screen: Frische Ideen für ein junges Medium gesucht

Das Digital Media Institute ruft mit „Talents on Screen“ einen Wettbewerb ins Leben, der sich gezielt an den kreativen Nachwuchs richtet. Gesucht wird eine Kampagne, die Marketing-Entscheider von Digital Out of Home begeistert. Der Aufruf erfolgt auf Instagram und per Direct Mail.

Sie sind beide jung, agil und am Puls der Zeit. Und sie stehen beide stellvertretend dafür, wie die Zukunft der Werbung aussehen wird: digital, flexibel und überall dort, wo das pure Leben stattfindet. Digital Out of Home (DOOH) und der kreative Nachwuchs passen einfach perfekt zusammen.

Aus diesem Grund hat das Digital Media Institute (DMI) den Wettbewerb „Talents on Screen“ ins Leben gerufen, der sich gezielt an die Studenten und Absolventen von Kreativschmieden sowie an die jungen Talente in den Agenturen richtet. Die Aufga- be des Contests hat es in sich: Gesucht wird eine Kampagne, die Marketing-Entscheider von DOOH begeistert!


Entsprechend erfolgt der Wettbewerbsaufruf auf den Kanälen, die die junge und mobile Zielgruppe am besten erreichen: In Social Media (Instagram und Facebook) sowie per direktes Mailing an die Universitäten, Kunsthochschulen und Agenturen.

Ab sofort können entweder schon fertig produzierte, maximal 10 Sekunden lange Spots (Bewegtbild oder Animation) ohne Ton oder detailliert ausgearbeitete Storyboards eingereicht werden.
Dem oder der GewinnerIn winkt dabei jede Menge Ruhm: Der Spot, der die Stärken von DOOH am besten auf den Punkt bringt, wird – mit Nennung des oder der Kreativen – dauerhaft auf Zehntausenden Public Screens bundesweit ausgestrahlt, was rund 20 Milliarden Bruttokontakte (Videoviews) pro Jahr einbringt.

„Wer, wenn nicht der kreative Nachwuchs versteht am besten, wie Digital Out of Home tickt?“, sagt Frank Goldberg, Geschäfts- führer des DMI. „Wir freuen uns daher auf frische, innovative und mutige Ideen, die der Gattung DOOH dabei helfen, ihren Anteil am Mediamix weiter auszubauen.“

Die jungen Talente haben bis zum 3. November 2020 Zeit, ihre Spots und Konzepte beim DMI einzureichen. Ende November ermittelt eine hochkarätige Jury, die sich aus Top-Kreativen, Vermarktern und DOOH-Experten zusammensetzt, den Gewin- nerspot. Mit dabei sind Jo Marie Farwick (Überground), Alexan- der Fürthner (Weischer.JvB), Frank Goldberg (DMI), Thomas Heinz (Kolle Rebbe), Ralf Heuel (Grabarz & Partner), Hartwig Keuntje (Philipp & Keuntje), Bernd Kracke (Hochschule für Gestaltung Offenbach), Simone Podlich (Cittadino), Christian-Georg Siebke (TV Wartezimmer), Holger Walsch (Planus) und Frank Youssoffi (Neo Advertising).

Über die DMI Digital Media Institute GmbH

Das Digital Media Institute (DMI) ist ein Netzwerk für Entschei- der aus allen Bereichen der digitalen Medien und hat zum Ziel, Digital Out of Home (DOOH) als wirkungsstarkes Medium mit einheitlicher Marktforschung zu unterstützen und bekannter zu machen. Dazu führt das DMI in regelmäßigen Abständen die Markt-Media-Studie „Public & Private Screens“ durch, in der die Leistungswerte für DOOH-Werbeträger in Deutschland erfasst werden. Mit der „Public & Private Screens Realtime“ stellt das DMI Echtzeitdaten für DOOH auf Währungsniveau zur Verfü- gung. Das DMI entwickelt zudem Standards für Marktforschung, Technik, Werbemittelformate und Programmatic DOOH. Gemeinsam mit Kreativen sorgt das DMI auch für ein besseres Verständnis der speziellen Anforderungen an die Kreation von DOOH.

Besuchen Sie das DMI auf www.dmi-org.com sowie den
DMI-Blog auf blog.dmi-org.com und folgen Sie uns auf Twitter @DMI_Institute, facebook.com/DigitalMediaInstitute/ und instagram.com/digitalmediainstitute.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DMI Digital Media Institute GmbH
Maximilianstrasse 13
80539 München
Telefon: +49 (89) 767028-50
Telefax: +49 (89) 767028-49
http://www.dmi-org.com

Ansprechpartner:
Nadia Abou-El-Ela
DMI Digital Media Institute GmbH
Telefon: +49 (89) 767028-50
E-Mail: n.abouelela@dmi-org.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel