Unterstützung für alleinerziehende Mütter mit minderjährigen Kindern

„Wir wollen das Hilfsangebot bekannter machen. Hilfesuchende und mögliche Spender oder Zustifter können sich deshalb nun in einem Flyer über die Ingeborg Gramelsberger Stiftung informieren“, sagt Dr. Klaus Scholtissek. Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein steht auch dem Vorstand der Gramelsberger Stiftung vor.

Die Ingeborg Gramelsberger Stiftung dient der Unterstützung für alleinerziehende Mütter mit Kindern. „Es kann Hilfe zur Lebensführung geben, wie angemessene Kleidung, Bildung, Erholung und Gesundheitsförderung, Beihilfen zur Ausbildung sowohl für die alleinerziehende Mutter wie für deren Kinder, sofern dies zum Beispiel der Fortführung oder beruflichen Wiedereingliederung dient“, sagt Ingrid Uhlmann. Sie und ihre Kollegin Claudia Wahl sind die Ansprechpartnerinnen der Kirchenkreissozialarbeit im Kirchenkreis Rudolstadt-Saalfeld und damit auch Kontakt zur Stiftung.

Die Mitarbeiterinnen informieren über die genauen Förderrichtlinien und prüfen die Anträge auf Vollständigkeit. „Wenn keine gesetzliche Leistung beantragt werden kann, empfehlen wir eine Anfrage zur finanziellen Hilfe zu stellen. Wir können damit helfen, Notlagen zu lindern“, sagt Ingrid Uhlmann. In den vergangenen Jahren konnte sie so schon mehrmals unterstützen.


Die Ingeborg Gramelsberger Stiftung dient der Förderung, Unterstützung und Hilfe für bedürftige alleinerziehende Mütter mit minderjährigen Kindern sowie mit bedürftigen Kindern bis zum 28. Lebensjahr in der Ausbildung.

Die Stiftung wurde im Jahr 2010 von Max Gramelsberger in Saalfeld gegründet und unterstützt seitdem alleinerziehende Mütter im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt. Er und seine Frau Ingeborg haben in den 90er Jahren das Saalfelder Brauhaus erworben und erfolgreich geführt.

Die Stiftung wurde im Andenken an Ingeborg Gramelsberger gegründet und um ihre Arbeit fortzuführen. Ein kleiner Anteil der Brauerei wurde nach deren Verkauf mit in die Stiftung eingebracht. So kommt jährlich ein Teil des Unternehmensgewinns der Stiftung zugute. Zum Vorstand der Stiftung gehören neben Dr. Scholtissek, der Stifter Max Gramelsberger sowie Jürgen Kachold, Geschäftsführer im Bürgerlichen Brauhaus Saalfeld, und Ralf Hohmann, Braumeister im Bürgerlichen Brauhaus Saalfeld.

Ingeborg Gramelsberger Stiftung
c/o Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein gGmbH
Kirchenkreissozialarbeit/ Kreisdiakoniestelle
Brudergasse 16, 07318 Saalfeld

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein gGmbH
Bayerische Str. 13
7356 Bad Lobenstein
Telefon: +49 (36651) 398926
Telefax: +49 (36651) 398937
http://www.diakonie-wl.de/

Ansprechpartner:
Dr. Klaus Scholtissek
Telefon: +49 (36651) 3989-0
E-Mail: K.Scholtissek@diakonie-wl.de
Ingrid Uhlmann
Saalfeld
Telefon: +49 (3671) 45589205
E-Mail: kksa.saalfeld@diakonie-wl.de
Claudia Wahl
Rudolstadt
Telefon: +49 (3672) 4887183
E-Mail: kreisdiakonie-rudolstadt@diakonie-wl.de
Sandra Smailes
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Fundraising
Telefon: +49 (36651) 398940
E-Mail: s.smailes@diakonie-wl.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel