Pirelli Deutschland begrüßt 33 neue Auszubildende

33 Jugendliche starteten am 01. September 2020 bei der Pirelli Deutschland GmbH in Breuberg ihre Berufsausbildung. 19 von ihnen werden einen Beruf aus dem technischen Bereich erlernen, vier lassen sich zur Industriekauffrau bzw. zum Industriekaufmann ausbilden. Zehn Einsteiger wählten ein duales Studium, davon jeweils fünf im technischen bzw. im wirtschaftlichen Segment.

„Mit dem Einstieg ins Berufsleben vollziehen Sie heute einen sehr wichtigen Schritt in Ihrem Leben“, betonte Wolfgang Meier, Geschäftsführer Personal und Organisation Pirelli Deutschland. „Wir freuen uns sehr, dass Sie sich dabei für Pirelli entschieden haben. Seien Sie gewiss: Wir werden alles daran setzen, dass Sie sich bei uns in jeder Hinsicht bestens aufgehoben fühlen. Dazu gehört in Zeiten von COVID-19 selbstverständlich auch der Schutz Ihrer Gesundheit. Vor ihnen liegt nun eine anspruchsvolle Berufsqualifikation, die Ihnen ausgezeichnete Perspektiven eröffnet.“

In diesem Zusammenhang verwies Wolfgang Meier auf die hohe Übernahmequote bei Pirelli Deutschland. In den vergangenen Jahren übernahm der Reifenhersteller jeweils über 90 Prozent eines Ausbildungsjahrgangs. „Als ein führendes Hightech-Unternehmen der Reifenbranche benötigen wir permanent erstklassig geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um uns im Wettbewerb behaupten zu können.“


Ein externer Beleg für die Qualität der Berufsausbildung bei Pirelli Deutschland ist das Siegel „Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe“, mit dem die Nachrichtenmagazine Focus und Focus Money das Unternehmen im März 2020 auszeichneten – und das zum dritten Mal in Folge.

Um die neuen Nachwuchskräfte optimal auf die kommende Zeit vorzubereiten, organisierten die Ausbildungsleiter Tilo Schwarz und Paulo Santos (technischer Bereich) sowie Christian Heckmann (kaufmännischer Bereich) für ihre Schützlinge eine Einführungswoche. Den strengen Hygienevorschriften gemäß wurden die Auszubildenden in Kleingruppen eingeteilt, die ein vielfältiges Programm durchliefen. Bei Video-Konferenzen und Vorträgen im kleinen Kreis erhielten sie eine Fülle nützlicher Informationen über die Pirelli Welt sowie über verschiedene Bereiche des Berufslebens.

Zudem bekam jeder der 33 Berufseinsteiger ein I-Pad mit zahlreichen Apps. Darunter ausbildungsbegleitende Lernprogramme für das jeweilige Berufsbild, ein Online-Berichtsheft, Materialien zur Prüfungsvorbereitung und weitere hilfreiche Anwendungen für die tägliche Arbeit. „Das Unternehmen setzt auch im Ausbildungsbereich seine Digitalisierungsstrategie konsequent um“, unterstreicht Wolfgang Meier. „Denn zeitgemäßes Lernen erfordert eine vernetzte Ausbildungs- und Arbeitswelt. Zudem müssen die jungen Menschen darin qualifiziert werden, künftige digitale Herausforderungen meistern zu können."

Nach der Einführungswoche beginnen die 33 jungen Frauen und Männer am 07. September mit der praktischen Ausbildung in den jeweiligen Fachbereichen.

Auch für das Ausbildungsjahr 2021 sucht Pirelli Deutschland Auszubildende und Studierende. Weiterführende Informationen bietet die Website www.pirelli.de in der Rubrik Karriere. Interessenten können ihre Bewerbungen jederzeit an folgende E-Mail-Adresse senden: ausbildung.de@pirelli.com. Ansprechpartner ist Christian Heckmann.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Pirelli Deutschland GmbH
Brabanter Strasse 4
80805 München
Telefon: +49 (6163) 71-0
Telefax: +49 (6163) 71-2554
http://www.pirelli.de

Ansprechpartner:
Collin Scholz
Geschäftsleitung
Telefon: +49 (511) 70091-13
Fax: +49 (511) 70091-32
E-Mail: collin.scholz@pilotprojekt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel